Frage von Ickmachaufkrank, 5.075

Orange-gelber Nasenschleim beim Ausschnauben

Hallo. Ich habe seit Samstag eine nur leichte Erkältung. Nichts Schlimmes. Allerdings habe ich jetzt beim Ausschnauben ein orange-gelbes ähm... Ergebnis... :D Ich habe mich schon n bisschen erkundigt und alles wies auf eine Nasennebenhöhlenvereiterung hin. Allerdings habe ich weder tränende Augen, noch Kopfschmerzen und mein Gesicht tut auch nicht weh. Ich habe allerdings einen Husten, der aber schon wieder am Ausklinken ist.

Meine Frage: Was kann das sein und was soll ich tun? Danke für Antworten! ^^

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Ickmachaufkrank,

Schau mal bitte hier:
Erkältung Nase

Antwort
von Mahut, 5.075

Wenn der Nasenauswurf gelb grünlich wird, kann das eine Bakterielle Infektion sein, denn der Nasenschleim sollte klar durchsichtig sein. Versuche mal deine Nase mit einer Nasendusche und Nasensalz zu behandeln, du bekommst die in der Apotheke oder auch im Drogeriemarkt, das befreit auch deine Nasennebenhöhlen. Ich mache es in der Erkältungszeit regelmäßig jeden Tag.

Das dein Nasenscheim orage-gelb aussieht kann auch davon kommen, das du leichtes Nasenbluten hast, die Schleimhaut ist ser empfindlich und blutet leicht mal ohne das du es mitbekommst.

Antwort
von walesca, 4.477

Hallo Ickmachaufkrank!

Da hat sich zur leichten Virus-Erkältung wohl noch eine bakterielle Infektion dazu gesellt. Vielleicht kann Dir ja jetzt noch dieser Tipp weiterhelfen. Damit habe ich stets gute Erfahrungen gemacht. Probier es einfach mal aus. Wenn es mit den Cistus-Kapseln nicht besser wird, dann brauchst Du ein Antibiotikum vom Arzt.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-wel...

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von cyracus, 3.622

Achte auf jeden Fall auf das richtige Naseschnauben - hier wird es erklärt:

http://www.meine-gesundheit.de/1136

Früher hatte ich „alle Naslang“ Nasennebenhöhlenentzündungen.

Seit ich immer ein Nasenloch zudrücke und das andere Nasenloch gründlich ausschnaube, dann wechsle und so das andere Nasenloch frei mache, habe ich keine Nasennebenhöhlenentzündungen mehr.

Halte dazu wie gewohnt das Taschentuch an Deine Nase, drücke mit dem Zeige- oder Mittelfinger ein Nasenloch zu und schnaube aus dem anderen sanft und gründlich, bis das Nasenloch frei ist.

Dann so die andere Seite.

Dann nochmal die erste Seite,

dann nochmal die zweite Seite,

und allgemein ist die Nase dann frei.

(Nur bei sehr seltenem heftigen Schnupfen braucht meine Nase noch Wiederholungen.)

Kommentar von cyracus ,

Und hier eine sehr schöne Nase-Yoga-Übung - sie ist gut für die Nasenatmung und insgesamt harmonisierend für unser „ganzes System“. - Hier wird es sehr schön erklärt:

Yoga-Wechselatmung - Ausgleich durch Atem

http://www.yoga-mit-spass.de/2012/yoga-wechselatmung-ausgleich-durch-atem/

Ich atmete viele Jahre immer mit einem Nasenloch, mal mit dem einen, mal mit dem anderen, aber immer nur mit einem, das andere war irgendwie verstopft, dicht.

Als ich diese Atem-Yoga-Übung kennenlernte und eine Weile praktizierte (ich genoss die beruhigende Wirkung), merkte ich eines Tages vollkommen überrascht, dass ich harmonisch durch beide Nasenlöcher atmete. Das ist bis heute so geblieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community