Frage von terra 18.01.2010

Welche Globuli helfen bei Schnupfen?

  • Hilfreichste Antwort von GisiMueller 18.01.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Terra! Bei Schupfen und Erkältung gibt es einige Globuli, die dir helfen können. Hier eine Übersichtstabelle:

    *besonders beim Säugling im 1. Lebensjahr mit weißlich-zähem Sekret * Sambucus D4: 3 x 3 Globuli tägl. *Nase fließt "wie beim Zwiebelschneiden", schlechter im Warmen, stockt im Kühlen * Allium Cepa D4: 1 x 3 Globuli, 1-2 stdl. *gleicher Schnupfen, nur Verschlimmerung im Kühlen und Linderung in Wärme, Nase wund und rot, Gesicht eher blaß * Arsenium album D6: 1 x 3 Globuli, 1-2 stdl. *Erkältung beginnt mit verstopfter Nase * Luffa D6: 3 x 3 Globuli tägl. *Nase "zu" mit starker "Rotznase" * Nux vomica D30: 1 x 3 Globuli *Schnupfen stockt, wenig weißliches Sekret, Nebenhöhlen, Stirn, Ohren "zu", Nase wund * Kalium chloratum D4: 3 x 3 Globuli tägl. oder öfter. Absteigende Erkältung in die Bronchien oder Ohrenkartarrh werden so häufig verhindert.

    *Schnupfen ist endlich "reif", gut löslich, läuft gründlich * Hepar sulf. D12: 2 x 3 Globuli tägl., reinigt Nase und Nebenhöhlen *Schnupfen mit Augenbeteiligung * Euphrasia D4: 3 x 3 Globuli tägl.

  • Antwort von alexa99 19.01.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ferrum phosphoricum ist besonders wirksam bei Erkrankungen der Luftwege wie z.B. Schnupfen.

    Detailierte Informationen gibt es dazu in einer tollen iPhone/iPod App bei Apple. Die App heißt GLOBULI Erwachsene und kommt vom GU-Verlag.

  • Antwort von fsim0 19.01.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Tja also diese Frage ist kaum sinnvoll zu beantworten. Ein paar Zitate von http://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6opathie

    "Homöopathische Zubereitungen wurden bereits vor über 170 Jahren kritisch getestet und konnten in ihrer Wirkung schon damals nicht von Placebos unterschieden werden. Homöopathische Behandlungserfolge beruhen auch nach aktuellem Kenntnisstand auf Placeboeffekten."

  • Antwort von fabs1 19.01.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Acon.; ARS.; Bell.; Bry.; CALC. C.; CHINA; Carbo veg.; CAUST.; Coloc.; DULC.; GRAPH.; HEP.; Ipec.; Ign.; Lach.; Lyc.; Merc.; NUX V.; Nat. mur.; Nit. ac.; PHOS.; PHOS. AC.; RHUS; SEP.; Sulph.; SIL. um nur einige homöopathische Mittel zu nennen, die in Frage kommen. Und von all diesen Mitteln gibt es nur eins, dass auf Deine Erkältung passt. Die Wahl des Mittels richtet sich nach den Symptomen und Modalitäten.

  • Antwort von segeln141 05.11.2010

    Bei Antworten zu Fragen, wie:

    Welches Mittel?/Welche Dosis? o.ä. gilt:

    Nur wer den Gang zum HP empfiehlt, damit dieser nach den Grundlagen der HP arbeitet, gibt einen richtigen Rat und hat Kenntnisse von der HP.

    Begründung:

    Im Organon von Hahnemann beschreibt der Meister in den §§ 83 bis 104 eindrucksvoll die ausführliche Anamneseerhebung.

    Diese gehört zu den Grundlagen der HP.

    Bei dieser 1-2 stündigen Anamnese werde ALLE Symptome(körperliche,seelische,soziale und auch Träume) erfasst um dann das passende Mittel zu finden.

    Und ncht nur die wenigen,die GisiMueller aufgeführt hat.

    Diese ausführliche Anamnese ist auf jeder Webseite eines HP aufgeführt.

    Wer demnach hier Tipps gibt ohne Anamnese, ohne Berücksichtigung der Individualität, hat keine Kenntnisse von der HP.

    Die bereitwillige Mitteilung von homöopathischen Mitteln/Dosierungen etc. ist völlig UNindividuell und verstößt krass gegen die Grundlagen der HP.

    Über die Grundlagen und Grundprinzipien der HP sowie über die Argumente „mir hat es geholfen“, “wer heilt hat recht“ und weitere Argumente kann man hier lesen:

    http://www.patientenfragen.net/alternativmedizin-kritisch-betrachtet/argumente-homoeopathie-hp-deren-betrachtung-t25859.html

  • Antwort von heureka47 17.02.2010

    Unterstützend, gesundheitsfördernd ist natürlich in jedem Fall vor allem die natürliche universelle Lebens-Energie. Um sie gut fließen - und heilen - zu lassen, sollte man sich entspannen, möglichst locker-gelassen sein. Bei Interesse findest du Weitergehendes in meinen TIPPS und früheren Antworten.

    Nur Mut! Und laß dir die alternativen Möglichkeiten der Heilung nicht von irgendwelchen Szientisten / Wissenschaftsgläubigen schlecht reden!

    Alles Gute!

  • Antwort von Maren 17.02.2010

    Hallo,

    ich nehme immer die "heiße 7", also die Schüssler Salze No 7, dass ist ja im Grunde das Gleiche wie Globolis und mir hilfts. Grüße Maren

  • Antwort von BLiane 17.02.2010

    Hallo Terra,

    neulich erst hatte es mich nach einer Bahnfahrt wieder erwischt, so dass mir die Nase lief und ich ständig niesen musste. Also ich habe dann sofort "Arnika" Globuli genommen und zwar je 5 Kügelchen morgends und abends. Ich hatte dies nur an zwei Tagen gemacht und der Schnupfen war wie weggeblasen.

    Vor drei Jahren hatte ich einen öffentlichen Auftritt und genau zwei Tage vorher bekam ich eine schlimme Erkältung mit Fieber. Eine Freundin hatte mit mir dann den Kinesiologietest gemacht was mir guttut und wieviel ich davon nehmen soll. Und siehe da, am Tag meiner Performance war von Husten und Schnupfen nichts mehr zu spüren.

    Ich hoffe, dass ich mit dieser Antwort etwas weiterhelfen konnte.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!