Frage von Schnurli4N, 4.282

Was bedeutet dieser Befund vom Röntgen der HWS und BWS?

hallo,

kann mir diesen Befund jemand erklären?

Röntgen HWS, BWS:

Streckhaltung der HWS. Die Bandscheibe C5/C6 ist b. Osteochondrose erheblich verschmälert, es zeigen sich hakenförmige Vorder- und kleine hintere Spondylophyten sowie eine Retrolisthese des C5 um ca. 2mm.

In der mittleren BWS zeigen sich wellig konturierte Wirbelabschlussplatten, moderat verschmälerte Bandscheiben sowie kleine spitze Vorder- und Seitenkantenspondylophyten.

Flachbogige Linksskoliose in Höhe von Th8.

Ergebnis: Streckhaltung der HWS, Höhergradige Osteochondrose C5/C6, assoziierte Retrospondylose und Retrolisthese. Residuen nach thorakalem Morbus Scheuermann, geringe Spondylose, Spondyloosteochondrose im Kyphosescheitelbereich.

So, das wars....

Danke!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 3.696

Hallo S..,

Streckhaltung((1) der HWS, Höhergradige Osteochondrose(2) C5/C6, assoziierte Retrospondylose(3) und Retrolisthese (4). Residuen(5) nach thorakalem Morbus Scheuermann (6), geringe Spondylose (7), Spondyloosteochondrose (8) im Kyphosescheitelbereich Vorder- und Seitenkantenspondylophyten.(9)

  • (1) Die Wirbelsäule hat als eine Form ein S bei Dir gibt es da Abweichungen bei der Kyphose.
  • (2) Bei der Osteochondrose werden die Wirbel (Deck- und Grundplatten) auch deutlich geschädigt. Zum Teil kommt es bedingt durch die fehlende Dämpfung der Bandscheiben regelrecht zur Randzackenbildung an den Wirbeln.
  • (3)krankhafte Veränderung der Wirbelkörper auch auf der Rückseite der Wirbel.
  • (4)Rückstand, "Rest"
  • (5) siehe z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Scheuermann-Krankheit
  • (6) rankhafte Veränderung der Wirbelkörper
  • (7)krankhafte Veränderungen und Abnutzung von Knorpel- und Knochensubstanz der Wirbel.
  • (8) der Kyphosescheitelbereich ist der höchste Bereich der Brustwirbelsäule des S er liegt bei TH 8 -TH9 . (Der Scheitelbereich der Lordose liegt bei L3-L4)
  • (9) Wenn die Bandscheiben ihre Funktion einbüßen scheuern Wirbel auf Wirbel es entstehen eine Art Zacken auch Rabenschnäbelfortsätze genannt. Dies kann so weit gehen das es selbst die Nervenwurzeln beeinträchtigen könnten!

Ach ja eine linkskonvexe Skoliose ist auch noch vorhanden im Kyphosescheitelbereich - hier ist die Brustwirbelsäule seitlich nach links verbogen.

So das müsste es gewesen sein

VG Stephan

Antwort
von rambas, 2.947

Ich kann dir leider nicht viel dazu sagen, aber es scheint, dass du im Bereich der HWS eine Stenose hast, d.h. die Wirbelsäule ist da praktisch gestaucht. Sie drückt dabei die Bandscheiben zusammen, was in deinem Bericht als Verschmälerung dargestellt wird. Ausserdem scheinst du in deiner Kindheit eine Scheuermannsche Krankheit gehabt zu haben. Aber der Befund, den du da hast, der kann doch noch dem Orthopäden vorgelegt werden und der kann dir alles genau erklären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community