Frage von MarCuso0301, 81

Was ist die Ursache für ständige Schmerzen im Analbereich?

Hallo liebe Mitglieder!

Meine Freundin hat seit Mai 2016 folgendes Problem und ständige Schmerzen an der rechten Pobacke. Es handelt sich um einen ziehenden Schmerz, der aber nur im Analbereich bzw. der rechten Pobacke besteht, KEIN ziehen in das Bein, zieht zeitweise auch in die andere Pobacke und Schmerzen beim Liegen und Sitzen. Alle 3 bis 4 Stunden 2 Stück Novalgin und der Schmerz wird etwas besser. Schlafen ist kaum möglich und wenn nur mit Schmerzmedikamente und einen Muskelentspanner Sirdalud 4mg möglich, laut Arzt soll meine Freundin bis zu 3 Stück von denen nehmen, aber da ist der Tag für Sie gelaufen und auch nicht wirklich eine Lösung. Jetzt soll einfach auf gut Glück eine Stromtherapie gemacht werden, aber der Arzt sagte gleich er glaubt nicht daran das es helfen wird. Stuhlprobleme hat Sie auch, entweder die hat Durchfall oder lange Zeit Verstopfung, da hilft Maloxale Abführmittel.

Der Schmerz ist auch bei Druck auf der Pobacke zu spüren und von einer Skala von 1 bis 10, mit Medikamente 4 und ohne Schmerzmittel 7 bis 9.

Wir wissen einfach nicht mehr weiter und hoffen vielleicht auf ein paar gute Tipps oder was es sein könnte und welcher Arzt dafür zuständig wäre. Ich bedanke mich mal im voraus und verbleibe,

MfG Markus und Petra

Antwort
von Winherby, 64

Das hört sich nach einem entzündlichen Prozess an, vielleicht sogar eine innenliegende Analfistel.

Die Schmerzen in der Pobacke sind da eher Ausstrahlungen der gereizten Nerven in das umgebende Gewebe.

Mich wundert das Verhalten des Arztes sehr. Wieso schickt er sie nicht zum einzig richtigen Fachmann, einem Proktologen, statt selber Therapien zu verordnen, an die selber nicht glaubt. Ich kann das kaum glauben, wenn ich das so lese. LG

Kommentar von MarCuso0301 ,

Danke für deine Antwort! :-)
Sie hat auch bedenken gegenüber der Behandlung. Werden morgen gleich mal wenn wir im KH sind bei einem Proktologen anmelden.
Beim letzten CT Befund ist ja was gestanden das sie eine Weichteilstruktur neben dem Enddarm hat und die was das CT gemacht hatten, haben vorgeschlagen zu einer weiteren MRT Untersuchung. Nur leider schaut sich auch kein Arzt Ihre Befunde richtig an. Auch wenn sie in den letzten Jahren schon vieles durchgemacht hat und kompliziert ist, sollte man jeden Patienten ernst nehmen, Symptome usw...
Im KH die Ärzte sagen immer nur sie ist eine komplette Baustelle.

Werden versuchen mal zu einem Spezialisten zu kommen.

Ach ja, Veränderungen der Schmerzen sind auch bei Stuhlgang und Blähungen, dumpfer Schmerz, ist einfach schwer zu beschreiben. 

LG

Antwort
von alessam, 55

Hallo MarCuso,

War deine Freundin mal bei einem Proktologen?

Liebe Grüße 

Kommentar von MarCuso0301 ,

Danke, werden uns morgen dort melden.

Antwort
von DerGast, 57

Also Analbereich und Pobacke haben erstmal nichts miteinander zu tun, oder wie meinst du das?

Wart ihr mal bei einem anderen Arzt?

Kommentar von MarCuso0301 ,

Werden morgen mal schauen, dass wir uns bei einen Spezialisten melden. Es zieht sich vom Schmerz her in den Analbereich hinein und Probleme mit Stuhlgang oder Blähungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten