Frage von Siro76, 413

6 Wochen nach dem Sturz vom Motorrad immer noch Schmerzen in der rechten Pobacke, ist das normal?

hallo, ich bin am 6. Juli vom Motorrad auf den Asphalt gefallen , nachdem mein Kollege hinten draufgefahren ist, bin mit der rechten Pobacke heftig auf den Asphalt gefallen, die war natürlich doppelt so groß und heftig blau. Zum Glück Habe ich mir aber weder am Rücken , noch am Steißbein Verletzungen zugezogen. jetzt ist zwar die Farbe wieder normal aber die Form sieht eher aus wie eine Hügellandschaft und die Schmerzen werden schon wieder schlimmer, fühlt sich fast so an als hätte ich ne Offene Wunde dort..... Ist das normal das eine Prellung soooo lange dauern kann oder könnte da von innen was kaputt sein, bin zwar geröntgt worden aber die Pobacke nicht .

Antwort
von evistie, 409

Du hast Dir bei dem Sturz ein großes Hämatom (Bluterguss) zugezogen, welches nicht, wie es normalerweise ist, nach und nach vom Körper abgebaut wurde, sondern sich "verkapselt" hat. Das drückt auf das umliegende Gewebe, Nerven, etc. und kann Schmerzen, wie Du sie hast, erzeugen. "Von alleine" wird das nix mehr, da muss jetzt leider der Chirurg ran und das Hämatom ausräumen. Dann verschwindet auch die Hügellandschaft...

Kann verstehen, wenn Du von Chirurgen und Operation nix hören willst, aber - geht nicht mehr anders und ist auch nicht so schlimm, wie es sich vielleicht anhört.

Kannst ja mal nach "organisiertem Hämatom" googeln und Dich mit der Sache langsam vertraut machen.

http://www.hilfreich.de/bluterguss-haematom-nicht-immer-harmlos_2876

Antwort
von walesca, 320

Hallo Siro76!

Durch diesen Sturz wurde Deine gesamte Wirbelsäule sicherlich tüchtig zusammengestaucht! Es wäre ratsam, mal zu einem erfahrenen Osteopathen zu gehen, der diese Wirbelblockaden ganz sanft (!!) wieder lösen kann. Wenn meine Enkelinnen schon mal heftig vom Pferd fallen, dann gehört so eine Behandlung anschließend unbedingt dazu - und war bisher immer notwendig. Bitte schau mal in diesen Tipp hinein.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d...

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von polarbaer64, 293

Nun, heute ist Freitag, die Ärzte machen spätestens in 2 Stunden zu... . Warum rufst du nicht lieber bei deinem Hausarzt an, als die Zeit vor dem PC zu verbringen?

Ich an deiner Stelle wäre da schon hingegangen. Klar kann eine so große Prellung ein paar Wochen dauern, bis die weg ist. Aber 6(!) Wochen? - Wenn deine Poregion nicht untersucht worden ist, würde ich das nun schleunigst nachholen lassen. Das kann ja auch ein Beckenbruch sein, innere Muskelrisse, bis hin zur Blutvergiftung... .

Magst du nicht lieber einen Arzt anrufen?

Antwort
von Siro76, 254

Vielleicht noch als Info, ich war als Sozius mit und wir waren ca 30 km/h schnell als ich geflogen bin

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten