Frage von Yvonnewonne, 2.552

Was ist gesünder - Obst als Zwischenmahlzeit oder als "Nachtisch"?

Ist es für die Verdauung oder die Gesundheit besser das Obst zwischen den Mahlzeiten zu essen oder direkt als Nachtisch danach?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pferdezahn, 2.552

Keinesfalls als Nachtisch, denn es ist das Gegenteil fuer eine gute Verdauung und die Gesundheit. Frisches und rohes Obst ist ein Schnellverdauer, da es ja nur aus Wasser, Vitalstoffen und Ballaststoffen besteht, und muss nicht von der Bauchspeicheldruese gespalten werden. So geht es schon, wenn es auf leeren Magen vertilgt wird, in 15 bis 20 Minuten in den Duenndarm ueber. Die meisten Menschen haben leider von dem Genuss ihrer Obstes ueberhaupt nichts davon, und essen es regelrecht "fuer die Katz". Obst laesst sich nur mit Gemuese kombinieren, und sonst mit nichts. Auch mit Zucker sollte man kein Obst oder Fruechte verzehren, da Zucker zwar suess, aber im Magen und dem Verdauungstrakt sauer ist, und unser Obst aber basisch oder basenbildend ist. Was passiert nun, wenn Obst anstatt vor einer Mahlzeit, nach einer Mahlzeit gereicht wird? Es liegt dann zu lange hinter Fleisch-und Fettspeisen und einer staerkehaltigen Nahrung, und muss warten, bis diese, meist bis zu vier Stunden, verdaut ist. Waehrend dieser Zeit faengt es an zu gaeren, bildet Alkohol, bzw. billigen Fusel und geht in Faeulnis ueber und erschwert auch die Verdauung der Fleisch und Fettspeisen, so dass diese auch noch teilweise unverdaut in den Darm ueber gehen. Rohes Obst gehoert auch nicht in ein Muesli, sondern nur Doerrobst, und hat auch im Joghurt nichts zu suchen. Also, rohes Obst immer vor einer Mahlzeit als Vorspeise oder zwischen den Mahlzeiten verzehren. Google auch Mal nach: - Richtige Lebensmittelkombination

Antwort
von dinska, 1.975

Am günstigsten ist es Obst ca. 20-30 Minuten vor einer Mahlzeit zu essen, dann kann es problemlos verdaut werden und verbindet sich nicht mit anderen Nahrungsmitteln. Als Nachtisch kann es zu Gärungen kommen. Twischen den Mahlzeiten kann man es auch problemlos essen.

Antwort
von sonnenfrau21, 1.590

Ich kann dir empfehlen Obst nach den Haupmalzeiten zu essen und natürlich auch dazwischen.

Antwort
von waldmensch, 1.389

Wenn Du nicht gerade Diabhetiker bist, kannst Du Dein Obst ruhig zwischen den Mahlzeiten essen. Dann hat Dein Magen und Deine Magensäure ein wenig was zu tun. Deiner Gesundheit und Deiner Verdauung dürfte das relativ egal sein wenn sie das Obst verwerten.

Alles Gute

Waldmensch

Antwort
von Autsch, 1.167

Morgens Früh ist es am Besten.

Antwort
von kreuzkampus, 1.119

Wenn Du gesund bist, ist das sowas von egal.........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community