Frage von raupe2015, 455

Sind das Herzschmerzen oder harmlos?

Hallo, ich habe seit einer Woche immer mal wieder Schmerzen in der Brust. Immer nur so ein stechender Schmerz an verschiedenen Stellen, meist im bereich der untersten Rippen links. Auch immer mal wieder kurzzeitig (auch nur kurze stechende Schmerzen) im linken Ellenbogen, und auch in der Hand manchmal.

Können solche Schmerzen herzbedingt sein? Da ich in letzter Zeit generell zu Herzsymptomen leide (Herzstoplern gelegendlich, beklemmendes Gefühl in der Brust, Angst etc.) denke ich bei allen Schmerzen in der Gegend sofort ans Herz. Die Schmerzen habe ich seit nun 1,5 Wochen. keine Schlimmen Schmerzen nur halt hin und wieder diese "Wehwehchen".

Vor ca. 1 Monat wurde wegen der Herzstolperer ein EKG, Belastungs-EKG und Ultraschall gemacht, das war unauffällig.

Da ich früher schonmal eine Phase hatte mit starken Herzsymptomen die nie eine Ursache hatten neige ich dazu viel reinzuinterpretieren. Auch so harmlose Dinge, erinnern sie mich nur im entferntesten an Herzprobleme denke ich sofort ans Herz.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 455

Kurze, stechende Schmerzen haben ihre Ursache nicht am Herzen. Schmerzen vom Herzen sind eher dumpf, auch mal brennend und werden eher nach "tief" innen in den Brustkorb projiziert.

Kommentar von raupe2015 ,

Danke für die Antwort.
Ich habe nun immer wieder ein beengendes Gefühl in der Brust, immer das Gefühl als wäre da was in der linken Brust / Schulter, und auch ständig das Gefühl mein linker arm ist schwer. Davor hatte ich sehr oft Schmerzen im linken Arm. Aber immer nur kurz mal am Ellenbogen, mal die Hand. Mal zog es auch vom Ellenbogen bis in den Zeigefinger.

Hatte jetzt nochmal einen Termin beim Kardiologen, dort hat man ein Ultraschall + EKG gemacht und Lanzeit-EKG angeordnet. Beruhigt hat mich ads aber nicht weiter.

letzte Woche bin ich mit Herzrasen und kaltem Schweiß aufgewacht, was nicht aufhörte. Kam in die NA, dort war alles in Ordnung Blut + EKG unauffällig. Auch Blutbild beim Hausarzt war ok.

Mich machen diese Schmerzen in Brust und Arm wahnsinnig. Seit Tagen immer mal wieder, mittlerweile sind sie fast ständig da.

Kann das ein Zeichen für drohenden Infarkt sein? Ich habe gehofft der Kardiologek ann mich heute etwas beruhigen, es war aber leider jemand der null auf mich einging und eher einen desinteressierten Eindruck gemacht hat.

Können denn diese Schmerzen Herzinfarkt Vorboten sein? Bzw. Anzeichen für Gefäßverengungen? Schmerzen die so oft und so lange auftreten?

Vielen vielen Dank für eine Antwort schon mal, ich weiß langsam echt nicht meh weiter und bin immer hin und her gerissen zwischen "beruhig dich und denk nicht dran" und "oh gott ich glaube jetzt ist es soweit........"

Antwort
von raupe2015, 388

ich kann die Schmerzen gar nicht richtig beschreiben aber sie sind eben schon eher stechend, bzw. drückend. Zwar meist nicht wie stiche mit der Nadel, aber schon eher stechend. Manchmal auch nicht nur an der einen Stelle vorne auf der Brust sondern an der Seite vom Brustkorb.

Komischerweise immer links, nie rechts.

Und ich habe einfach IMMER das Gefühl es kommt vom Herz, insbesondere durch das Gefühl eines unregelmäßigen HErzschlages, Extraschlägen usw.

Aber merke auch, dass ich bei bestimmten Bewegungen Schmerzen im Rücken habe, oder wenn ich auf eine Stelle im Brustkorb drücke es bis auf die Rückseite zieht und da im Rücken an der selben Stelle weh tut. Von daher denke ich ja auch es ist der Rücken, aber Herz macht mir trotzdem Angst........dann versuche ich mir zwar immer wieder die Worte meines alten Hausarztes zu sagen "das Herz macht niemals punktuelle oder stechende Schmerzen, Leute mit Herzschmerzen zeigen nie mit dem Finger auf ihren Schmerz sondern legen die Hand auf den Brustkorb".

Da die Schmerzen ja auch mehr in Ruhe als in Bewegung auftreten wäre das ja auch eher untypisch für Herz oder?

Antwort
von janni3008, 353

Ich merke das du Angst hast.Wahrscheinlich um dein Leben, aber wenn die Ärzte ist es wahrscheinlich auch nichts dramatisches. Sonst gehe doch einfach mal zu einem anderen Cardiologe. Du kannst auch noch zu 5 anderen gehen.Das ist dein gutes Recht. Suche einen der auf dich eingeht und einfüglsam ist, aber dennoch seine Arbeit gut macht.Frage am besten mal deinen Hausarzt nach einem anderen Kardiologe.Der weiß am besten welcher gut ist und dennoch nett ist. Außerdem weiß er dann auch direkt zu wem du gehst und kann mit diesem dann auch zusammen arbeiten. Ich kann verstehen das du deine Beschwerden ernst nimmst.

Kommentar von Winherby ,

Die FS braucht nicht noch einen Cardiologen und noch einen und noch einen, sie braucht einen einzigen guten Psychotherapeuten. Er ist der, der ihr helfen kann, denn am Herz ist ja wohl ganz offensichtlich nichts. Deshalb helfen die x Cardiologen gar nichts. LG

Antwort
von Winherby, 305

Ich bin überzeugt, dass Du zuviel in Dich hineinhörst und in die dabei erlauschten Symptome zuviel hineininterpretierst.

Lass mal Deinen Rücken, die Brustwirbelsäule untersuchen. Ach am besten die komplette WS. 

Hast Du Langeweile? Mach Sport, geh in die VHS und beleg einen Kurs, oder mach was Du schon immer mal tun wolltest, - Dich aber bisher nie trautest, aber mach was gegen Langeweile!


Kommentar von janni3008 ,

Sry aber es gibt halt Menschen die auf Nummer sicher gehen.Vielleicht hat sie schlechte Erfahrungen 

Kommentar von Winherby ,

Willst Du jetzt anfangen mit mir zu diskutieren? Lass es!

Du brauchst Dir doch nur mal die vorherige Frage anzuschauen und ihre Kommentare dazu. Schau Dir auch die beiden folgenden Fagen von ihr an. Wenn Du auch nur einen Hauch von Ahnung hast, wirst Du erkennen, dass sie zum einen Rückenprobleme hat und zum anderen psychisch sehr labil und überängstlich ist. Zudem scheint sie sehr viel Zeit, evtl. Langeweile zu haben. Daher ist mein Antwort voll zutreffend.

Außerdem: Wen interessiert das jetzt noch ? Die Frage/n ist/sind ja nun schon etliche Wochen her.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community