Frage von Pajoma, 1.734

Schmerzen nach Metallentfernung

Servus, ich hatte im Oktober 2013 einen schweren Verkehrsunfall.Unter anderem hatte ich das linke Bein gebrochen. Im Krankenhaus wurde dieses dann mit einem Metallnagel der vom Knie bis zum Sprunggelenk runter ging, fixiert. Der Nagel wurde jeweils mit 3 Schrauben im Sprunggelenk sowie 3 Schrauben im Knie befestigt. Nun ist alles wunderbar verheilt und das Metall wurde mir am 25.2 diesen Jahres entfernt. Nach 3 wochen Krankschreibung habe ich wieder das Arbeiten angefangen ( Gastronomie ). Vom Bruch selber merke ich so gut wie nix mehr nur habe ich seit der Metallentfernung Probleme mit dem Sprunggelenk wo die ersten 3 Schrauben drin waren, wobei die Schmerzen immer mal kommen und gehen. Das eigendliche Hauptproblem ist seitdem das Knie wo die anderen 3 Schrauben drin waren. Die schmerzen sind permanet vorhanden, vorallem wenn bei uns in der Gastro viel los war und ich viel gelaufen bin, habe ich extreme Schmerzen im Knie welche ich mittlerweile versuche mit Ibuflam 800mg zu beruhigen was aber eigentlich nicht Sinn und Zweck ist. Falls jetzt die Frage aufkommt, hast du nach der Op Krankengymnastik gemacht, ja habe ich. Nachkontrollen im Krankenhaus ebenso. Antwort der Aerzte dort war nur das es normal ist die ersten Wochen. Mittlerweile sind es aber über 3 Monate und nix ist besser. Im Gegenteil, als das Metall noch drin war hatte ich das Gefühl das ich da nicht so Schmerzen hatte wie heute nach der Entfernung. In die Hocke gehen geht zb noch, sich auf das Knie stützen nicht da einen sofort so Schlagartig ein Schmerz durchfaehrt das man aufspringen mag. Selbst mein Hausarzt der mich waehrend der ganzen Zeit begleitet hat sagt er versteht es selber nicht wie es sein kann das ich nach 3 Monaten immernoch solche Schmerzen und Probleme mit dem Knie habe. Würde eurer Meinung nach zb eine Kniestütze waehrend der Arbeit etwas abhilfe schaffen? Oder habe ich im schlimmsten Fall etwas kaputt gemacht im knie da ich nach 3 wochen wieder zur Arbeit bin ohne Eingliederung sondern gleich wieder 100%? Noch jemand solch ein problem oder aehnliches? Auf das was die im Krankenhaus sagen gebe ich so langsam nichts mehr drauf da es jedesmal nur heißt ist normal,musste durch blablabla. lg

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Pajoma,

Schau mal bitte hier:
Operation Knie

Antwort
von Blablablaaahhh, 1.513

Hallo! ich habe so ungefähr das gleiche Problem. Vor drei Jahren habe ich mir das Schienbein gebrochen und die Wachstumsschiene ist auch verrutscht. Dann hat man mir im Krankenhaus zwei Schrauben hinein getan, welche nach einem 3/4 Jahr wieder entfernt wurden wurden. Schmerzen habe ich noch lange danach gehabt - sicher 1 jahr lang noch. Und ja - auch ich habe Gymnastik und aucPhysiotherapie gemacht. Aber wirklich besser ist es eigentlich erst geworden, als ich irgendwann angefangen habe Sport zu machen. In meinem Fall war es laufen, dir würde ich vll. Rad fahren empfehlen, da dabei das Knie nicht so belastet wird. Mein Bein ist zwar irgendwie immer noch nicht so wie das andere - etwas steifer -, aber schmerzen habe ich jetzt keine mehr, doch das hat bei mir auch 1 jahr gedauert bis jene endlich verschwunden sind. Also mach dir keine sorgen - das dauert!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community