Frage von Petra66, 80

Metallentfernung nach Unterschenkel fraktur jetzt fast 8 Jahre her.

Hallo zusammen Bin am 6 .März 2006 gefallen und habe mir dabei den Unterschenkel gebrochen. Dieser Bruch wurde mit einem Titanstab und 3 Verriegelungs schrauben behandelt . 1ne Schraube am Sprunggelenk ist nicht im Stab sondern sitzt im Fleisch? Nun habe ich mich zu einer Metallentfernung gedanken gemacht und will auch endlich schmerzfrei sein. Bei der OP wurde auch mein Bein um 2 cm verkürzt und um 45 Grad verschoben. Ich habe große sehr große Angst davor und möchte auch nicht mit einem halben Bein aufwachen.Kann mir hier BITTE jemand seine Erfahrung mitteilen?? Auch Ratschläge wären sehr nett. Liebe Grüße Petra66

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von CaptainNemo, 76

Du hast nach 8 Jahren immer noch Schmerzen? Und warum wurde dein Bein um 45 Grad verschoben, war das vorher irgendwie schief?

Unabhängig davon denke ich jedoch, dass hier jeder Fall anders ist. Und deiner scheint besonders speziell zu sein. Daher würde ich dir dringend empfehlen, dich ausführlich von deinem Arzt beraten zu lassen. Schreibe dir vor dem Gespräch alle Fragen auf, die du stellen möchtest, lasse dich während des Gespräches zu nichts überreden, sondern bitte dir Bedenkzeit aus (falls dir z.B. eine OP empfohlen wird), und so weiter. Die Ärzte kennen deinen Fall genauer und können dir sicherlich Antworten geben. Eines ist jedoch sicher: man wird dir nicht einfach ohne dein Einverständnis dein Bein während der Narkose abnehmen!

Gute Besserung und viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community