Frage von NickyRody, 905

Kapsel- und Bänderriss vor zwei Wochen. Warum habe ich immer noch Probleme?

Hallo, das ganze ist am 08.05 passiert. Wir waren auf dem Weg zum Essen und ich bin mit hohen Schuhen auf unebenen Untergrund umgeknickt. Knöchel wurde sofort dick. Bin ca. eine Std danach im KH gewesen. Dort wurde eine Röntgenaufnahme gemacht und mir wurde gesagt es ist nichts gebrochen und auch nichts gesplittert. Wäre wohl eine Bänderdehnung, habe einen Voltarenverband und Krücken bekommen. Am nächsten Tag bin ich zur Orthopädin, die direkt sagte da ist wohl die Kapsel kaputt weil der Fuß so dick ist. Sie hat dann mit dem Ultraschallgerät den Fuß untersucht und gesagt ein Band ist durch und die Kapsel gerissen. Habe die Aircastschiene "verschrieben" bekommen. Sie meinte, dass ich auch ruhig ohne Krücken laufen kann das aber von meinem Schmerzempfinden abhängig machen soll. war zwei Wochen krank geschrieben und bin seit gestern wieder arbeiten. Habe in der Zeit meinen Fuß geschont (außer in der ersten Woche da habe ich teilweise ohne oder mit nur einer Krücke laufen können), hab gekühlt, hochgelegt und mit Voltaren eingeschmiert sowie Ibu 600 genommen (Ärztin meinte auch die Flüssigkeit wäre entzündet). Inzwischen kann ich einigermaßen auftreten beim stehen und mit den Krücken den Fuß abrollen. WEnn ich jedoch ohne Krücken gehen will, spüre ich ein ziehen und stechen im Knöchel bzw. in der Nähe der Achilliessehen (schreibt man das so?!^^). Deswegen gehe ich nicht ohne Krücken. Zudem ist der Knöchel noch ungleichmäßig geschwollen und mein ganzer Fußrücken bis zu den Zehen ebenfalls. Vllt habe ich auch einfach "Angst" vor dem gehen ohne Krücken habe dass es schmerzt und mein Kopf mir deshalb den Schmerz vorspielt.

Weiß jemand Rat ob das normal ist oder sollte ich vielleicht nochmals in KH und ein MRT machen lassen oder die Orthopädin kontaktieren?

Fliege auch am 04.06 in den Urlaub

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OlegRccv, 590

Aus leidvoller Erfahrung kann ich dir sagen, dass es nach nur zwei Wochen definitiv zu früh ist, sich über komplette Genesung freuen zu können. Da ich doch hin und wieder ein "besonderes" Talent habe, durfte ich nach einem Kapselriss und einem dreifachen Bänderabriss vor zwei Jahren 6 lange Sommerwochen auf Krücken umherhumpeln. Es wäre auch gar nicht ohne gegangen. Nach acht Wochen habe ich dann auch die Aircast in die Ecke gefeuert und bin "relativ" schmerzfrei gelaufen. Letztes Jahr war dann der andere Fuss dran, hier bin ich dann allerdings etwas glimpflicher aus der Sache gekommen ( ein Band gerissen, eines angerissen ) und ich konnte dank Aircast sogar recht gut ohne Krücken rumhumpeln. Aber auch hier war den Knöchel / Fuss noch Wochen "etwas" dick und schmerzfrei sieht auch anders aus. Also alles im grünen Bereich! Und immer an PECH denken, Pause, Eis, Castschiene und das Beim hoch, sonst kommst du so schnell in keinen Schuh mehr rein ;-) Gute Besserung!

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 454

Hallo Nicky,

dies passiert immer wieder einmal, dass es beim umknicken zu einer Ruptur der Ausssenbänder kommt 

So lange Du beim laufen noch Schmerzen hast würde ich den Fuss möglichst wenig belasten und die Aircast Schiene tragen die den Fuss stabilisiert.  Es soll ja nicht passieren das beim nächsten leichten umknicken das Ganze wieder los geht.

Wenn der Fuss etwas abgeschwollen ist kann man wieder langsam ohne Krücken laufen.
Bei einer Achillessehnenruptur die Du zum Glück nicht hast  würde man zumeist operieren!  Also möglichst gering belasten (die Schiene tragen ) und sehen das die Schwellung zurückgeht. In ca. sechs Wochen sieht dies wieder anders aus.

Viele Grüsse

Stephan

Antwort
von Medicus92, 401

Hallo NickyRody,

so eine Verletzung braucht seine Zeit zum Abheilen. Eine konservative Therapie einer Achillessehnenruptur ist in der Regel nach 6 bis 8 Wochen abgeschlossen. Auch ein Kapselriss benötigt mehrer Woche bis zur Abheilung.

Daher beachte bitte zusätzlich die PECH Methode:

  • P = Pause
  • E = Eis (Kühlung)
  • C = Compression, durch die Schiene.
  • H = Hochlagerung des Beines.

Bei weiteren medizinischen Fragestellungen wenden Sie sich bitte an Ihren Orthopäden.

Liebe Grüße

Medicus92

Kommentar von NickyRody ,

Hallo, danke für die Antwort.

Ich bin nur verunsichert weil ich eben ohne Krücken noch nicht laufen kann und ich im Internet überall lese dass alle ohne Probleme laufen können und die Orthopädin auch meinte ich kann ohen laufen :(

Kommentar von Medicus92 ,

Bei so einer Verletzung braucht der Patient Geduld. Fragen Sie doch mal Ihren Orthopäden nach Physiotherapie!

Kommentar von NickyRody ,

Mache ich vielen Dank

Antwort
von sportyLB98, 339

Das ist vollkommen normal. Ich habe mir Anfang November einen Bänderriss zugezogen, und mein Fuß schmerzt jetzt noch bei machen Bewegungen (z.B. barfuß springen). Du kannst, wie von Medicus92 bereits geschrieben wurde, die PECH-Regel anwenden. Das hilft gegen die Schmerzen, also oft kühlen. Du solltest jedoch die Krücken weglassen, da es sein kann, dass, wenn du den Fuß nicht richtig belastest, das Band instabil wird. Dass es anfangs ohne Unteranrmgehstützen weh tut, ist auch völlig normal. Schaue, ob du Druckstellen von der Schiene hast, denn dann müsstest du diese lockerer einstellen. Wenn die Schmerzen nicht in der nächsten Woche merklich besser werden, solltest du nochmal zum Arzt gehen und dein Problem schildern. Gut wäre auch, wenn du physiotherapeutische Übungen machst, damit deine Fußmuskulatur gestärkt wird. Gute Besserung, sportyLB98

Kommentar von StephanZehnt ,

Die PECH-Regel ist eher eine Akutlösung  (8.Mai) nun müsste man eher Physiotherapie anwenden.

Kommentar von sportyLB98 ,

Ja stimmt. Das habe ich irgenwie verpeilt. Ohysiotherapie ist in deinem Fall die beste Lösung.

Vielleicht hast du auch eventuell verklebte Faszien am Fuß, das würde deine Schmerzen ebenfalls erklären. Bei mir war das nämlich der Fal. Durch die Entlastung werden die irgenwie verklebt. Ein Physiotherapeut kann das mit einer speziellen Technik und einem Terraband wieder richten. Bei mir waren die größten Schmerzen nach zwei Behandlungen weg.

Antwort
von juttelchenABC, 281

Mein Bänderriss ist auch erst nach über 8 Wochen abgeheilt. Und ich hatte noch Monate danach immer wieder mal Schmerzen im Fuß und musste zur Physiotherapie gehen. Das braucht wirklich seine Zeit, selbst wenn es "nur" eine Überdehnung ist. Teilweise dauert eine Überdehnung sogar noch länger bis sie abgeheilt ist, also gib deinem Fuß genügend Zeit und Pausen zum entspannen ;)

Antwort
von kreuzkampus, 273

Bänderrisse oder Bänderdehnungen dauern ca. 6 Wochen; Kapselriss wohl ähnlich. Das wird Dir die Ärztin auch schon gesagt haben. Also: Geduld!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community