Frage von franzbrant, 1.494

Ist Kunstfaser-Unterwäsche unhygienisch?

Ich habe mir kürzlich einige Unterhosen mit einem scheinbar relativ hohen Kunstfaseranteil gekauft. Ich meine, ich schwitze darunter mehr. Ist es eigentlich gesünder für die Intimflora, reine Naturfaser zu tragen, oder macht das keinen Unterschied?

Antwort
von Ente63, 1.173

Hallo franzbrant!

Es ist für die Intimflora tatsächlich besser Wäsche aus Baumwolle oder zumindest mit einem sehr hohen Anteil dieser zu tragen. Wie du schon schreibst schwitzt du darunter mehr und alles was warm und feucht ist ist ein guter Nährboden für allerhand das man dort nicht brauchen kann. Zumindest für den alltäglichen Gebrauch sollte man schon darauf achten. Ich persönlich trage beim Sport aber ganz gerne Unterwäsche aus Mikrofaser (Funktionswäsche) weil sie einfach die Feuchtigkeit/Schweiß besser vom Körper abtransportiert. Ich mag es nicht wenn mir die nasse Baumwolle auf der Haut klebt. Ich finde für den kurzen Zeitraum z. B. 1 Stunde laufen ist das schon in Ordnung.

Und übrigens gibt es mittlerweile sehr schöne Wäsche, das hat mit den blumenbedruckten Schlüpfern von früher nichts mehr zu tun :-))

Alles Gute!!

Antwort
von rulamann, 1.053

Scheidenpilze mögen es feucht und warm. Im Intimbereich finden sie es daher richtig gut. Du kannst es ihnen zusätzlich kuschelig machen, falls Du einer Infektion Vorschub leisten willst. Trage einfach Unterwäsche aus Kunstfasern. Jetzt mal im Ernst: In Synthetik-Slips schwitzt Du schnell. Außerdem wird die Feuchtigkeit nicht abtransportiert. Die Folge ist ein prima Klima für Hefepilze. http://wck.me/478

Um einer Pilzinfektion vorzubeugen, solltest Du beim Einkaufen darauf achten, dass Deine Unterwäsche aus Baumwolle ist. Du wirst schnell merken: Es ist ein Vorurteil, dass es nur Schlabber-Hosen aus der Naturfaser gibt. Längst werden auch sexy Modelle aus Baumwolle angeboten. Slips sollten übrigens bei 60° Grad in der Maschine zu waschen sein. Bei dieser Temperatur werden die Pilze nämlich abgetötet.

Viele Grüße rulamann

Antwort
von dinska, 1.494

Ja, es ist viel gesünder reine Naturfasern zu tragen. Ich habe mir dadurch schon in jungen Jahren einiges eingehandelt, mit dem ich heute noch ab und an Probleme habe. Das beste für den Intimbereich ist Baumwolle, denn die kann man auch bei höheren Temperaturen waschen und damit alle Keime vernichten. Ich trage heute nur noch Baumwollunterwäsche und fühle mich sehr wohl darin. Es können auch bis 2% Elastan vorhanden sein.

Kommentar von francis1505 ,

Ich hab kein Problem damit auch Kunstfasern bei hohen Temperaturen zu waschen, sogar der Wäschetrockner ist kein Problem :-)

Allerdings bevorzuge ich aus anderen Gründen einen hohen Baumwollanteil.

Antwort
von gerdavh, 1.141

Hallo, hier muss man ganz klar unterscheiden, ob es sich um Unterwäsche aus Nylon handelt oder um hochwertige Funktionsunterwäsche. Die besteht auch aus Kunstfasern, transportiert aber die Körperflüssigkeit nach außen, sodass man eben nicht in geschwitzter Wäsche herumläuft. Ich kenne mich da aus, da man beim Joggen Funktionsunterwäsche trägt, die sollte auch als solche deklariert sein. Wenn Du jetzt mehr schwitzt, ist das natürlich nicht gut, das ist leider förderlich für Pilzerkrankungen im Genitalbereich. Trenne Dich am besten von den Teilen. lg Gerda

Antwort
von elliellen, 798

Hallo!

Ich würde keine Synthetikunterwäsche tragen. Vor allem im Sommer ist das feuchtwarme Klima nicht gut für die Intimregion, Baumwolle ist luftdurchlässig und ich finde auch angenehmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten