Frage von davidhh, 159

Befund Angeographie?

Hallo allerseits,

nachdem es auf einem Kontrolle-MRT im Rahmen meiner "Multiple Sklerose" einen auffälligen Gefäßbefund gab, habe ich jetzt noch einmal eine Angeographie machen lassen. Den Befund habe ich heute bekommen, kann aber damit nicht so viel anfangen. Vielleicht hat hier jemand eine "Übersetzung".

Ergebnis: Keine Gefäßmalformation, kein Aneurysma. Hypoplasoe des V4-Segments links im Sinne der Variante. Der Ramos communicans posterior beidseitig und der Ramos communicans anterior stellen sich nicht dar DD Variante Ausgeprägte Hypoplasie des Sinus transversus und sigmoideus links.

Ich habe jetzt nur das Ergebnis abgetippt, nicht den ganzen Befund. Vielleicht kann mir jemand etwas dazu sagen. Insbesondere frage ich mich, was "nicht darstellbar" zu bedeuten hat. Konnte da im MRT nur was nicht sichtbar gemacht werden, oder meint "nicht darstellbar" eine "krankhafte Veränderung"?

Viele Grüße aus HH David

Antwort
von StephanZehnt, 119

Ergebnis  Keine Fehlbildung von Blut- oder Lymphgefäßen. Kein Aneurysma. Ja und Hypoplasie ist  eine unzureichende Entwicklung (genetisch bedingt). Ja und was nicht  richtig entwickelt ist bzw. da ist kann man auch nicht darstellen

http://sinusvenenthrombose.com/wp-content/uploads/2007/12/sinus_selbst.gif

Hypoplasie des V4-Segments - Arteria Vertebralis im letzten Abschnitt als Segment 4.

Wenn es Dich allgemein einmal interessiert wie die Versorgung im Hinterkopfbereich aussieht usw.

http://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/gehirnkreislaufsystem/4110

Sinus .. .  sind eine "Ansammlung von Venen!  https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bd/Gray488_blue.gif

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten