Frage von Adventurefreak, 457

Zitternde Hände von schlechter Muskulatur im Nackenbereich?

Heute morgen musste ich längere Zeit arbeiten über Kopf erledigen. Meine Nackenmuskulatur war schließlich total verspannt und schmerzten. Und jetzt zittern meine Hände die ganze Zeit. Liegt es an den verspannten Muskeln?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pferdezahn, 437

Arbeiten ueber den Kopf sind ungewohnte Arbeiten, und beanspruchen die Muskulatur sehr. Wenn Du solche Arbeiten nicht gewoehnt bist, z.B. wie ein Maler der eine Decke streicht oder tapeziert, ist solch eine Arbeit fuer Dich selbstverstaendlich sehr ermuedend und auch schmerzhaft, und es muessen immer wieder kurze Pausen gemacht werden. Da gibt es nur eins, ausruhen und entspannen. An kalten Tagen koennte man ein warmes bis heisses Bad nehmen.

Antwort
von dinska, 383

Es liegt in erster Linie an Verkrampfung und Verspannung. Du solltest dich entspannen, am besten geht das mit progressiver Muskelentspannung. Muskeln anspannen und entspannen, jeweils 6 Sekunden halten. Auch Wasseranwendung kann helfen, erst warmes Wasser über Schultern und Arme laufen lassen und dann kaltes. Gleichmäßig atmen. Tief einatmen, Atem kurz halten und dann über die leicht geöffneten Lippen ausatmen. Öfter wiederholen.

Antwort
von rulamann, 341

Bei ungewöhnlichen Arbeiten kann es schon sein, dass deine Hände zittern. Bei mir ist das auch so, ich könnte danach keine Suppe mehr auslöffeln,weil ich so zittere. Dem kannst mit warmen Kartoffelwickeln entgegen wirken, ich weiß bei dem Wetter auch noch was warmes,aber die entspannen am besten deine Nackenmuskulatur dann müßte eigentlich auch Zittern wieder verschwinden. Solltest du jedoch die arbeiten in der prallen Sonne ausgeführt haben so kann dies auch ein Zeichen für einen Hitzschlag sein. Dann würde ich zum Notfallarzt gehen.

Alles Gute von rulamann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community