Frage von RKIbhu, 181.8 Tsd.

Zäpfchen ausversehen in die Scheide und nun?

Hab ausversehen meiner Tochter (18 Monate) das Fieberzäpfchen in die Scheide geschoben. Was mache ich jetzt? Ist das gefährlich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schanny,

Vermutlich wird es sich auflösen und von selbst wieder rauskommen, ich würde ihr aber trotzdem kein zweites verabreichen und erstmal Abwarten, ob das Fieber runtergeht. Es wird ja auch in der Scheide in das Blut aufgenommen. Wie kann man sowas verwechseln? Hattest Du die Augen dabei zu? Im After spürt man immer Widerstand, in der Scheide eher nicht.

Antwort
von Agathe1, 7.701

Bitte! Kommt denn hier keiner auf die Idee, nachzufragen, w e r überhaupt auf die Idee kommen kann, einem Baby!!! ein Zäpfchen in die Scheide zu stecken??? Und dann noch ein Fieberzäpfchen! War das nicht eher ein bewußter Versuch? - Nur so eine Frage in den Raum gestellt! Schrecklich...

Antwort
von Tschabo, 15.1 Tsd.

(Hab ausversehen meiner Tochter (18 Monate) das Fieberzäpfchen in die Scheide geschoben. Was mache ich jetzt? Ist das gefährlich?) Öhm hallo wie kann das sein das ich versehenlich was falsch hin geschoben habe ???? Hallo ist für mich unverständlich und dann noch im internet nach fragen ob eine gefahr besteht ?? allso stop mal wenn es ein versehn ist oder war dann rufe ich doch gleich bei artz an oder notartz und frage nach und nicht im internet allso findes es sehr komisch und nachdenklich.

Antwort
von StephanZehnt,

Ich würde schon einmal einen Arzt anrufen. Das Zäpfchen löst sich durch Wärme auf . Das Problem ist hier aber das die Schleimhaut in der Scheide die Wirkstoffe deutlich schneller aufnimmt als wenn es im Hinterteil steckt. (Paracetamol oder Nurofen. ..?)

In wie weit es zu Entzündungen kommen kann ? Ein Gespräch mit einem Kinderarzt kann hier Abhilfe schaffen. Ich würde zumindest öfters in der Nacht nach dem Kind sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community