Frage von Lena99, 374

Wie schlimm ist LSD?

Jemand den ich kenne, nimmt LSD. Ich weiss dass es Drogen sind, sonst nichts. Ist es eine gefährliche Droge? Wird man davon abhängig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lyarah, 374

Ich kann mich den anderen nur anschließen. LSD galt in den 60ern/70ern als harmlose Modedroge. Den meisten, die es damals ausprobiert haben, hat es wohl auch nicht geschadet, allerdings gab es auch ganz andere und weitaus tragischere Fälle.

Wie bei allem macht die Dosis hier das Gift. Gerade bei LSD. Nimmst du zu wenig, hat es keine feststellbare Wirkung (ist also überflüssig), erwischt du zu viel, kann es zu irreparablen und vor allem psychischen Schäden führen. Unter kontrollierten klinischen Bedingungen mag man das möglicherweise im Griff haben - aber in der Realität hat man das ja nie.

Zudem ist es gerade in jungen Jahren noch deutlich gefährlicher, mit solchen Drogen zu experimentieren. Untersuchungen haben gezeigt, dass junge Leute (unter 25) besonders anfällig sind für die psychischen Veränderungen, die z.B. Cannabis oder LSD verursachen. Und dadurch ein Leben lang geschädigt bleiben können. Außerdem sind die Drogen heutzutage stärker. Gerade bei Cannabis hat der THC-Gehalt extrem zugenommen und ist nicht mehr mit dem "leichten Kraut" vergleichbar, dass man in den 60ern geraucht hat. Mittlerweile ist das auch eine "harte" Droge. Und ich könnte mir vorstellen, dass das bei LSD genauso ist.

Daher würde ich - und zwar gerade als junger Mensch - auf keinen Fall damit herumexperimentieren. Das lohnt sich nie. Ich kenne nur negative Beispiele.

Antwort
von ildotore, 335

LSD verursacht keine körperlichen Schäden und hat besonders in der Psychoanalyse wertvolle Dienste geleistet (siehe Stanislav Grov). Es ist leider so, dass in unserer Gesellschaft alles, was nicht dem direkten Nutzen von Unternehmen dient, verteufelt wird. Also jeder sollte sich sein eigenes Urteil bilden

Antwort
von gerdavh, 302

Hallo Lena, von LSD wird man nicht abhängig. Aber je nachdem, wie oft man es nimmt bzw. wie stark die Droge wirkt, kann es zu allerschwersten Halluzinationen mit irreparablen Folgeschäden kommen. Ich hatte mal einen Freund, der öfters LSD nahm, weil das damals in Mode war "bewußtseinserweiternde Drogen" zu nehmen. Er war anschließend für viele Jahre in einer psychiatrischen Anstalt. Nimm das bloß nicht!! Grüße Gerda

Antwort
von Mahut, 256

Ende der 60er Jahre und in den 70 Jahren war es eine Modedroge, mit schlimmen Wirkungen auf die Süchtigen, sie hatten dadurch weil sie Halluzinationen hatten und dachten sie könnten fliegen, sich von Häusern und Brücken gestürzt. Ich hatte zu der Zeit eine Freundin, die leider LSD nahm und sich so umbrachte.

Die meisten die LSD nahmen nahmen auch Canabis

Lese mal diese Seite: http://www.thema-drogen.net/drogen/lsd-wirkung

Antwort
von Autsch, 243

Von LSD kann man nicht abhängig werden. Man kann nur durchdrehen und irre werden. Schlimm genug würde ich sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten