Frage von keindrama86, 29

Stimmband Unterfütterung, wie füllt man sich danach?

Hallo, habe schon seit 3 Jahre eine Stimmbandlähmung,, verlieren viel Luft beim reden und insgesamt echt anstrengend werde auch schnell müde,,, denke über eine OP nach,,, kann mir bitte jemand (der sowas hinter sich hat) wie es sich nach so einer Stimmbandunterfütterung das atmen und reden anfüllt und vorallem ob man genug Luft kriegt wenn man mal wieder einen Infekt hat ? Vielleicht auch einen guten Phoniater empfehlen ? wäre sehr dankbar

Antwort
von whoami, 23

Ich habe eine einseitige Stimmbandlähmung und erst nach 4 Jahren schloß das gesunde Stimmband die Lücke - trotz Logopädie. Ich kann jetzt ganz normal reden. Wenn ich allerdings ein paar Tage nicht oder nur wenig rede, merke ich, dass die Lücke sich wieder langsam auftut und die Stimme klingt dünn und heiser.

Also immer schön viel reden!!

Kommentar von keindrama86 ,

wenn ich das richtig versanden habe, hast du deinen gesunden Stimmband soweit trainiert dass es bis zum gelähmten reichte ??

Kommentar von whoami ,

Genau! Dafür habe ich meist bein Autofahren wie ein Bekloppter mitgesungen - auf Anraten der Logopädin. :)

Kommentar von keindrama86 ,

das ist heftig, weil ich mache mir sorgen um das gesunde Stimmband weil es allein die ganze Belastung abkriegt, vorallem bin ich ein plappermaul und bin dann supermüde nach einem langen Gespräch... die Logopädi habe ich soweit ich weiss ein jahr lang gehabt seitdem mache ich daheim keine Übungen mehr, naja weil es mich eben sehr müde macht, vorallem singen ....bei mir ist die OP auch nicht erwünschenswert weil ich Asthma habe   aber freut mich für dich das du es so hingekriegt hast und die OP nicht mehr notwendig ist.. und danke für Info... und ich hab dann weiterhin die qual der Wahl... 

Kommentar von whoami ,

Wird auch bei dir laufen. Bei mir funktioniert das nun seit 20 Jahren ganz gut. Du musst nur viel reden! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten