Frage von mausebein, 563

kann eine Nasen polype von selbst rausfallen

wie schon oben zu lesen ist, ist da was meinen rachen runter gerutscht ( nach dem ich die nase hochgezogen habe) gegooglete biler zeigen mir es ist eine polype es sieht fgenau so aus hate eine grösse von 1 mal 1 cm dicke etwa 3-4mm. es hat geblutet und war aus einer festen gewebe artigen substantz ( nein es wahr kein eitriger oder zäher rotz wirckliches gewebe ! ich konnte die lezten 3 jahre nicht mehr richtig atmen und nur noch auf einer seite liegen damit ich noch luft kriegte. seit das rausgefallen ist geht die atmung um so vieles besser. ich wahr beim HNO der hat mich aber nur so dermassen larifari behandelt das ich immer noch recht unsicher bin. kann eine polype rausfallen? wenn ja ist das gefährlich? sind polypen schlim? zu meiner person weiblich 29 jahre alt in der kindheit hatte ich infekt astma. vielen dank für eure antworten.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 545

Hallo, erstmal zu Deiner Frage: Nasenpolypen können nicht rausfallen, es handelt sich um Gewebewucherungen, in diesem Falle Ausstülpungen von entzündeter Schleimhaut . Ich halte das für sehr unwahrscheinlich. Wie willst Du denn wissen, wie das aussah, was in Deinen Rachen runtergerutscht ist? Ein ausführlicher Bericht zu Nasenpolypen findest Du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nasenpolyp

Wenn du mit Deinem HNO-Arzt nicht zufrieden bist, solltest Du einfach den Arzt wechseln. Eine Auswahl an Fachärzten in Deinem Umfeld findest Du unter Jameda-Arztsuche. Alles Gute. Gerda

Antwort
von MikeMolto, 414

Mir ist gerade eine Polype aus der Nase gefallen. Ich habe seit ca. drei Wochen schnupfen, Stirn-und Nebenhöhlen dicht. Seit zwei Tagen kam beim scheutzen etwas Blut mit. Ich habe jetzt gegoogelt und es ist eine Polype gewesen. Habe jetzt einen leichten Druck auf der Nasenseite.

Antwort
von GeraldF, 500

Es gibt sogenannte Choanalpolypen, die meist von der Kieferhöhle ausgehen. Die Polypen haben einen "Stiel", der sehr lang sein kann, so dass die Polypen in die Nasenhaupthöhle oder sogar in den Rachen rutschen können. Ein spontaner Abriss eines solchen Choanalpolyen wäre möglich. Dann hätte sich die Sache damit erledigt.

Antwort
von anonymous, 431

ganz einfach ich habe sie nicht runter gseschluckt sondern ausgespuckt und gesehn ich habe sogar ein foto davon gemacht und es hat eine art aterie oder dleinfach ein teil der rauskuckt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten