Frage von Kaminabend, 19.2 Tsd.

Kryolipolyse - hat jemand persönliche Erfahrungen damit?

Gestern war ich bei einer Freundin zu Besuch und die gestand mir, dass sie ihre schlanke Linie nur dadurch hält, dass sie sich regelmäßig die Fettzellen am Bauch weg-vereisen lässt. Dadurch werden die Fettzellen wohl zerstört und dann über die Leber abgebaut.

Das nennt sich Kryolipolyse und die Seiten, die ich darüber finden konnte, waren alle sehr begeistert von dieser Methode, angeblich völlig nebenwirkungsfrei, keine Narbenbildung, keine Komplikationen, blabla ... irgendwie klang mir das alles ein wenig zu schön, um wahr zu sein. Da meine Freundin sich selbst gegenüber eher gnadenlos ist (Botox, extrem-Hungerkuren, etc.), gebe ich jetzt auch nicht allzu viel auf ihr Urteil über die Unbedenklichkeit dieser Methode.

Ich habe jetzt nicht vor, das auch machen zu lassen (bin viel zu dick dafür, zudem ist es mir zu teuer :-)), aber mich würde trotzdem interessieren, ob jemand damit ebenfalls schon Erfahrungen gesammelt hat bzw. Leute kennt, die das haben. Ist das wirklich sooo unbedenklich, wie alle tun? Ist das das neue "Fettabsaugen" der Zukunft? Oder wieder so ein unausgereifter Mode-Tick?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 18.0 Tsd.

Hallo, ich bin eben auf einen Artikel gestoßen, der diese Form des Schlankseins sehr stark kritisisert. Hier werden auch die evtl. Folgeschäden aufgeführt. Lies das mal durch - ich persönlich würde so eine Behandlung niemals durchführen lassen.

http://www.abnehmen.net/gesundheit/schoenheit/verfahren-gegen-hueftspeck

Hier ein kleiner Ausschnitt, der mir besonders zu denken gibt:

Ein zusätzliches Risiko bei der Kryolipolyse sehen sie in der Überlastung der Leber, die ist mit dem Überschuss an abgestorbenen Fettgewebe schlichtweg überfordert. Viele sehen die Kryolipolyse als echte Alternativ zu einer Fettabsaugung, wenn es darum geht, seinen Hüftspeck loszuwerden. Allerdings sind die Unterschiede zwischen beiden Verfahren relativ deutlich skizziert.

Beim Fettabsaugen werden die Fettzellen vom Hüftspeck vollständig entfernt. Das Gute daran – hier können keinen neuen Fettzellen mehr entstehen, da dem Körper gewissermaßen der Nährboden für die Fettspeicherung entzogen wurde. Bei der Kryolipolyse dagegen sind die Hüftspeck-Fettzellen weiterhin vorhanden – sie haben nur an Volumen verloren. Das heißt, wer danach seine Lebensweise nicht ändert, hat das entfernte Speicherfett früher oder später wieder als Hüftspeck auf seinen Lenden.

Als richtige Alternative zur Fettabsaugung kann die Kryolipolyse also nicht bezeichnet werden, da sich die Verfahren kaum vergleichen lassen. Das Verfahren der Kryolipolyse ist, wenn überhaupt nur für Normalgewichtige geeignet, die sich mit Hüftspeck oder anderen isolierten Fettarealen des Körpers herum plagen. Für Schwangere oder übergewichtige Menschen ist dieses Verfahren nicht zu empfehlen. Fazit: Die Kryolipolyse kratzt in Sachen Fettreduzierung nur an der Oberfläche und bekämpft das Problem nicht an der Wurzel. Weiterhin dagegen sprechen die hohen Behandlungskosten (1000 Euro) und die unscharf definierten Nebenwirkungen.

lg Gerda

Kommentar von Kaminabend ,

Danke dir. Das entspricht ziemlich genau meiner Erfahrung mit meiner Freundin. Sie ist sehr schnell begeistert und wirft alle möglichen gesundheitlichen Bedenken einfach über Bord, hört nur, was sie hören will. Ich werde ihr mal diesen Artikel zeigen, den du verlinkt hast. Nochmal danke :)

Antwort
von Band123, 11.7 Tsd.

Hallo!

Ich habe mich hier im Forum und auch an anderen Stellen
dafür interessiert, was Menschen so über Kryolipolyse schreiben, oder
denken.

Als Person vom Fach (ich arbeite in der Vermarktung von
Kryolipolyse Geräten) glaube ich, dass ich mich gut genug auskenne, um
die Unsicherheiten, Bedenken und Unwissen, die in den Tiefen des WWW
herrschen einwenig ins rechte Licht zu rücken.

Eins vorweg: die
Kryolipolyse hält das Versprechen, vorausgesetzt sie wird mit einem
guten Gerät durchgeführt. Dazu weiter unten mehr, aber zuerst zur
gesundheitlichen Komponente:

Wie bei allen neuen Verfahren, ist es
erstmal so, dass die großen Studien, die alles bis ins letzte Detail
erfassen erst in 5-10 Jahren zu erwarten sind. Das ist weder gut noch
schlecht - das ist einfach so. Entweder du willst beim Neuesten dabei
sein, oder du wartest die Studien ab und die Welt der Ästhetischen
Medizin hat sich um Meilen weiter bewegt und du lässt dich mit Omas
Methoden behandeln.

Als ziemlich sicher gilt, dass die bei
der Behandlung abgetöteten Fettzellen über das Lymphsystem
abtransportiert, verstoffwechselt und über die Filterorgane Leber und
Nieren abgebaut werden.

Dass es einige Beiträge über die zu
große Belastung für die Organe gibt, spricht vom Halbwissen der
Verfasser (bitte nicht persönlich nehmen). Ein mehr oder weniger
gesunder Mensch - ich definiere es mal so, dass er nichts über seine
Leber- oder Nierenprobleme weiss - verträgt die Kryolipolysebehandlung
problemlos, solange er sich nicht den ganzen Körper aufeinmal einfrieren
lässt. Vier Areale an einem Tag (bei Extremos auch sechs) sind
unbedenklich. Leute mit einem Körpergewicht von unter 50 kg sollten an
einem Tag nicht mehr als 2-3 Areale machen. Und dass die Organe das
nicht aushalten - die Dosis macht das Gift. Kaffe belastet Leber und
nieren genauso und wenn man fünf Liter davon mit einer Pulle Schnaps
runterspült findet man auch auch ganz schnell raus dass die Filterorgane
nicht aus Stahl sind. Und nur so als TIPP: das Leben ist auch sehr
gefährlich - davon stirbt man nämlich früher oder später ;-)

Diabetiker, Blutverdünnerpatienten (ASS, Marcumar, Aspirin & Co.) und Autoimunpatienten sollten vorher den behandelnden Arzt konsultieren. Schwangere und Krebspatienten - Finger weg.

Was
die Sicherheit angeht, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich
selbst bereits ca. 300 Patienten selbst behandelt habe und mit den
Anwendern, die ich betreue zusammen so um die 20.000 Behandlungen
überblicken kann. Bis jetzt ist noch keiner daran gestorben. Ich kenne
einige wenige Fälle von Kreislaufproblemen nach der Behandlung - ein
Paar Minuten hinsetzen und ein Glas Wasser bekommen das aber in den
Griff.

Weltweit sind mittlerweile mehrere Millionen Behandlungen
durchgeführt und man kann sagen, dass die Kryolipolyse wirklich
gesundheitlich wenig Bedenken verursacht.

Die größte Gefahr bei der Kryolipolyse liegt in der mittlerweile recht großen Menge an Geräten von minderer Qualität. Das Verfahren selbst birgt ein Potential für Erfrierungen. Der Temperaturkorridor, der eine effektive und sichere Behandlung bietet, ist schmal und technisch gesehen schwer zu halten - damit kommen Billiggeräte einfach nicht zurecht.

Und da wiederum ungefähr 80 % der Geräte am Markt aus billiger chinesischer Produktion stammen, lassen sich viele Anwender von einem niedrigen Preis anlocken und schaffen diese Systeme an.

Die Beiträge von unzufriedenen und mahnenden Kryolipolyse - Patienten sind in überwiegender Mehrheit auf eine Behandlung mit einem entsprechenden Billiggerät zurückzuführen.

Aus gleichem Grund gibt es eine ganze Horde an Beiträgen, die eine Lobeshymne auf CoolSculpting - das amerikanische Urgerät singen und gleichzeitig den ganzen Rest verfluchen. Das mach vor einigen Jahren gestimmt haben, die technische Entwicklung ist aber nicht stehen geblieben und mittlerweile gibt es durchaus sehr solide ander Geräte. Zu aller Erst ist die Behandlung mit dem CoolSculpting sehr teuer - da die Anschaffungs- und Behandlungskosten für den Anwender astronomisch sind und das Gerät nur ein Handstück hat.

Gute Geräte, die mit 2 Handstücken im Parallelbetrieb sind da deutlich wirtschaftlicher und ermöglichen ganz andere Behandlungskosten.

Finger weg von Geräten, bei denen man 4 Handstücke in Parallelbetrieb sieht - das sind alles China-Billigware. Sie sind uneffektiv und oft gefährlich. Wenn Ihr mit einem Gerät behandelt werden sollt, wo der Anwendungskopf einfach nur auf der Haut liegt und nicht angesaugt wird, könnt ihr auch getrost weitergehen - Kryolipolyse ist die Kombination aus Kälte und Vakuum - das eine ohne das andere bringt einfach viel zu wenig. Egal welche Lobeshymnen der Anwender auf ein solches Gerät singt - er hat leider nur dieses und muss es entsprechend verkaufen. Und ein Flugzeug ohne Triebwerke und mit nur einem Flügel bleibt am Boden - egal wie man dafür wirbt.

Wie soll man also den richtigen Anwender finden.

Schaut nach dem Preis - eine Behandlung mit zwei Handstücken in einem kosmetischen Institut, die unter 250 - 300 € und bei einem Arzt unter 400-500 € kostet, ist ein starkes Indiz für ein Billiggerät.

Lasst euch das Gerät zeigen und schaut genau drauf - steht irgendwo "Made in China" drauf? Oder noch schlimmer - da steht nichts drauf? Da hilft nur eins: wegrennen.

Ich kenne im Moment folgende Geräte auf dem deutschen Markt, bei denen eine gute und sichere Behandlung mit einem sauberen Ergebnis zu erwarten ist: cool tech, cool shaping, CoolSculpting, Kryo Kontur.

Die Verbreitung ist mittlerweile so, dass man fast überall in Deutschland im Umkreis von 50 km problemlos eines der Geräte findet.

Und enn du bis hierher gekommen bist, dann danke ich für die Aufmerksamkeit und hoffe, dass ich ein für einwenig Klarheit sorgen und Paar Mythen auflösen konnte.

Antwort
von anthea2011, 7.844

Ich war im Jahr 2014 3 x zur Kryolipolyse. Außer, dass mein Geld weggeschmolzen ist und mir beim 3. Mal extrem der Bauch verbrannt wurde (2 über 15 cm große Brandblasen und 14 Tag starke Schmerzen) kann ich von keinem Erfolg berichten. Ich habe Sport gemacht und Kohlenhydrate eingespart aber mein Bauchumfang hat sich nicht verringert, dafür war ich aber 3 x je 450,00 Eur los. Ich kann nur abraten, meine Erfahrenungen sind sehr schlecht.

Antwort
von 55Anna57, 11.2 Tsd.

Ich kann allen Interessierten von dieser Behandlungsmethode inzwischen nur dringend abraten!!! Vor etwa einem Jahr hatte ich die erste Behandlung bei Kryoform in Düsseldorf. Nach zwei Behandlungen war kein Ergebnis messbar und sichtbar. Daraufhin habe ich, wie versprochen, eine dritte Behandlung geschenkt bekommen. Die Mitarbeiterin bei Kryoform hat bei einem vierten Kontrolltermin eine Änderung von 1cm gemessen - ich zuhause konnte dieses Ergebnis allerdings nicht feststellen (habe auch nachgemessen). Sichtbar ist ohnehin rein gar nichts. Statt um Fett bin ich nur um 400€ zuzüglich den Zugkosten erleichtert worden. Meine Enttäuschung wurde von Kryoform trotz mehrerer E-Mails ignoriert, mein sachlich verfasster Erfahrungsbericht (in welchem ich anderen nicht einmal von einer Behandlung dort abgeraten habe, sondern lediglich darauf hingewiesen habe, dass bei mir nichts passiert ist und ich dementsprechend enttäuscht bin) wurde selbstverständlich nicht auf der Seite bei den Erfahrungsberichten veröffentlicht. Meinungen werden dort also sehr gezielt gefiltert. Im Internet sind wenige Erfahrungsberichte über diese Methode und speziell über Kryoform zu finden, was mir zum Verhängnis geworden ist. Gerade Artikel von Zeitschriften wie "Fit vor Fun", die Kryoform loben, verleiten dazu, die Methode auszuprobieren. Da frage ich mich, warum es keine Möglichkeit gibt, die besagten Artikel zu kommentieren und um eigene Erfahrungsberichte zu erweitern!? Werden die Artikel etwa von Kryoform gesponsert? Ich will niemandem etwas unterstellen, aber für mich wirkt das alles sehr verdächtig. Genau deshalb finde ich es extrem wichtig, meine Erfahrung im Internet zu teilen! Bei Methoden, die von Kosmetikern durchgeführt werden, würde ich immer zur Vorsicht raten, auch wenn die Versprechen sehr verlockend sind. Wer will nicht seine Problemzonen quasi im Schlaf verlieren? Allerdings... Bewertungsportale gibt es dazu nicht, die Angebote (Kryolipolyse, Ultraschall, ...) sind extrem unübersichtlich. Wären die Verfahren so erfolgreich, warum sind die Kosmetikerinnen vor Ort nicht problemzonenfrei? Warum greifen Ärzte diese Methode nicht auf und stehen mit ihrem Namen dafür ein? Mich ärgert es im Nachhinein riesig, dass ich mich von den plausiblen Erklärungen der Behandlung habe einhüllen lassen (Fettzellen lassen sich durch den Kälteimpuls von außen abtöten, ohne dass das umliegende Gewebe verletzt wird, es kann unter Umständen ein halbes Jahr dauern, bis Ergebnisse sichtbar werden, es gab bisher noch keinen Patienten, wo kein Ergebnis sichtbar war, ...). Inzwischen habe ich mich dafür entschieden, eine Fettabsaugung nach einem möglichst schonenden Verfahren durchführen zu lassen. Auch wenn ich lang damit gezögert habe, scheint dies der einzige, wirklich effektive Weg zur Behandlung von diätresistenten Zonen zu sein.

Antwort
von Greta84, 4.508

Hallo,

ich habe mich lange über die Kryolipolyse informiert, auch in diversen Foren und immer wieder unterschiedliche Meinungen gelesen. Letztendlich habe ich mich trotzdem für eine Behandlung am Bauch entschieden und war bei Kryoform in München.

Im Gegensatz zu anderen Erfahrungen hier, war ich eigentlich total positiv über die Beratung und Betreuung vor Ort überrascht. Die Therapeutin hat mich sehr ausführlich über Nebenwirkungen und das zu erwartende Ergebnis aufgeklärt. Ich habe Tipps bekommen wie ich die Behandlung zusätzlich unterstützen konnte und mir wurde auch ehrlich gesagt, dass das Verfahren bei manchen Personen nicht anschlägt.

Die Behandlung ist jetzt ca. 4 Monate her und ich bin sehr happy mit meinem Ergebnis. Auf dem Maßband waren es ca. 4cm weniger Umfang, aber mir fällt es viel mehr auf. Mein Bauch ist jetzt richtig schön flach.

Antwort
von Tina35, 9.679

Hallo, ich bin zufällig auf die Seite hier gestoßen und bin ziemlich erschrocken über die Meinungen. Ich verstehe nicht, wie man sagen kann, dass es definitiv nicht wirkt, das ist echt unbegreiflich.

Ich selbst bin total begeistert und habe schon einige Zentimeter an Umfang verloren und für die Leber ist es auch nicht stressiger, als bei Mc Donalds zu essen oder am Wochenende ordentlich Party zu feiern. Ich war in Schwerte bei Ästhetik ... Weiß den Namen nicht mehr genau. Die Dame, die die Behandlungen durchführt ist übrigens Heilpraktikerin und keine Kosmetikerin. Sie hat mir das Gerät demonstriert, mich beraten, mir gesagt mit welchen Erfolgen ich rechnen kann und wie sich das Ganze auf den Körper auswirkt.

Der Preis ist echt ok von 299€ . Ich bin Sportlerin habe es aber nicht geschafft das Fett an meinen Knien wegzubekommen und die Innenschenkel waren auch schlaff und gut 4cm Fettdichte. An den Knien habe ich 4 cm verloren und an den Innenschenkeln reibt die Haut nicht mehr wenn ich einen Rock trage, das hat kein Fitnessgerät bis jetzt geschafft, auch kein Pilates oder Callanetics.

Ich würde nicht zu Billiganbietern gehen und nicht zu einem überteuerten Arzt, habe mich auch ausführlich informiert vorher und bin auch 2 Stunden mit dem Auto unterwegs gewesen.

Ich spare jetzt noch ein wenig und dann lasse ich noch die Beine mit Radiofrequenz straffen, das hat nämlich eine Frau machen lassen, die vor mir dran war und ich habe gehört wie begeistert sie davon ist und das ihre Cellulite so gut wie weg ist. Persönliche Erfahrungen sind immernoch am Überzeugensten....

Grüße

Kommentar von Nora1 ,

Hallo Tina,



Jedoch kann ich mir irgendwie nicht so richtig vorstellen, dass das verwendete Kryptolipolyse Gerät effektiv ist, obwohl es im Vergleich zu den Orginalen (Coolsculpting by Zeltiq- 600-750 euro pro Zone) sehr günstig ist.

Denkst du, dass es wirklich funktioniert und meine mittelgroßen Reiterhosen nach 1-3 Behandlungen verschwinden werden?
Ich bin 1,67cm groß und wiege momentan 60kg.
Damit du eine leichte Vorstellung von der Problemzone hast..das ganze Fett ist aber nicht alles dort..deshalb sind sie jetzt nicht riesig, aber auch nicht klitzeklein..

Also würdest du die Praxis wirklich empfehlen, oder denkst, du, dass mit dem Gerät nur sehr geringe Erfolge erzielt werden können im Vergleich zu anderen ?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen !

Kennst du noch jemanden, der sich dort behandeln lassen hat ?

Könntest du mir wohl die Kontaktdaten von dieser Person geben?


Liebe Grüße,

Nora

(Kommentar von Support editiert)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community