Frage von Mandymausi, 301

Ich wiege 53 kg und bin zwischen 1,64 und 1,65 m groß bin ich zu dick?

Ja ich möchte gerne eure Ehrliche Meinung wissen! Ich habe viele Leute in meinem bekannten-Kreis gefragt und diese haben dann meist gelacht und sagten nein. Ich denke aber die ganze Zeit das sie das nur sagen um nicht zu verletzen, denn ich habe zugenommen. Früher war ich dünner, allerdings bezeichneten mich meine damaligen Freunde immer als magersüchtig und so habe ich bis heute immer nur ungesundes gegessen, was ich mittlerweile bereue, Ich will demnächst sowieso eine Diät machen! So ich bitte euch nun um wirklich ehrliche Meinung!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Mandymausi,

Schau mal bitte hier:
Diät Übergewicht

Antwort
von dinska, 224

Nein, du bist nicht zu dick. Deine Obergrenze liegt bei 64 - 65kg. Du liegst 11 bis 12kg darunter. Das heißt du hast ein Idealgewicht. Wenn du aber weiter abnimmst, kommst du an deine Untergrenze und musst dann mit gesundheitlichen Schäden rechnen.

Es ist gut, dass du zugenommen hast, aber weniger gut ist es, dass du durch ungesundes Essen zugenommen hast. Deshalb mach jetzt nicht wieder den Fehler, durch ungesunde Diäten abzunehmen. Iss regelmäßig, lass ungesunde Lebensmittel weg oder reduziere sie auf ein Minimum.

Denke immer daran, die Gesundheit ist unser wichtiges Gut. Gesundheit ist nicht alles, was wir brauchen, aber ohne Gesundheit, ist alles nichts und wird alles andere wertlos!

Kommentar von Mandymausi ,

Wieso sollte ich gesundheitliche Probleme bekommen nur weil ich abnehme? Das ist doch grade gesund wenn man abnimmt, weil man sich ja gesünder ernährt, oder nicht? Mal angenommen ich hätte mein perfektes Gewicht, wieso finden das alle nur ich nicht??

Kommentar von dinska ,

Das ist eine völlig falsche Denkweise. Man nimmt nur mit gesunder Ernährung ab, wenn man reichlich Übergewicht hat. Im Übrigen hat man festgestellt, dass Menschen die bis zu 5 kg Übergewicht haben, am Gesündesten sind. Menschen mit Untergewicht sind auch sehr gesundheitsgefährdet.

Nun zu dir und deinen Befindlichkeiten. Natürlich kennst du jede Problemzone an dir und dass sie dir nicht so gefallen, kann ich sogar nachvollziehen. Man ist mit sich selbst immer am wenigsten zufrieden, aber man sollte mit sich und seinen Problemzonen bis zu einem bestimmten Punkt tolerant sein und das tun, was einem auch gut tut und seine Gesundheit stärkt und nicht schwächt.

Es zählt aber am Ende die Gesamterscheinung und da scheinst du ein gutes Bild zu machen. Das bestätigen dir deine Mitmenschen und darüber solltest du dich freuen!

Lege doch mal dein jetziges Gewicht oder auch noch 1-2kg darüber als Obergrenze fest und erst wenn du die überschritten hast, dann kannst du wieder etwas einhalten und dein Idealmaß wieder anstreben.

Ein Idealmaß muss aber auch ein Idealmaß sein, kein gefühltes, das wirst du nämlich nie erreichen und wenn doch, dann ist dein Körper dauerhaft geschädigt oder nicht mehr zu retten und du hast auch nichts mehr davon.

Mein Rat an dich, ernähre dich gesund, iss regelmäßig auch mal kleinere Portionen, bewege dich viel und treibe etwas Kraft- und Ausdauersport. Dann wirst du dich wohl in deinem Körper fühlen und das ist das Wichtigste!

Viel Spaß und alles Gute!

Kommentar von Mandymausi ,

Mein jetztiges Gewicht ist für mich auf keinen Fall mein idealgewicht und wenn ich mir vor stelle das ich noch 1-2 kg mehr wiege würde ich mich gr nicht mehr aus dem Haus trauen! Und was bringt es mir wenn andere mwin Gewicht ok finden wenn ich ständig daran denke und einfach komplett nicht zufrieden bin?! Und kleinere Portionen esse ich bereits schon, mehr kann ich auch gar nicht essen sonst wird mir schlecht, und am schlimmsten sind dann auch immer diese Kommentare wie:"nun ess doch mal mehr so wirst du doch gar nicht satt" ich kann aber nicht anders...

Kommentar von dinska ,

Deine Aussage zeigt, du hast zwar dein Essverhalten etwas geändert, bist aber von deiner Magersucht noch nicht geheilt.

Du musst lernen, dich so anzunehmen und zu lieben wie du bist, denn du bist einzigartig! Wenn du das nicht schaffst, wirst du immer in die Magersucht zurücksinken! Die Ursachen für die Magersucht liegen in dir, du musst sie aufspüren und negieren.

Kommentar von Mandymausi ,

Ich habe meiner Meinung nach aber keine Magersucht..

Kommentar von Winherby ,

Und deswegen musst Du Deine falsche Meinung (Einstellung) ändern, d.h. therapieren lassen.

Kommentar von dinska ,

Du hast eine falsche Einstellung zu dir und deinem Gewicht und die musst du ändern, egal ob du das Magersucht nennst oder nicht.

Was mir noch einfällt, durch die vorhergehende Magersucht, war natürlich auch dein Stoffwechsel im Keller und so hast du als du wieder mehr und ungesund gegessen hast, dir natürlich mehr Fett angegessen und das stört dich jetzt. Versuche deinen Stoffwechsel zu erhöhen, durch gesundes, regelmäßiges Essen und wie gesagt Kraft- und Ausdauertraining. Mit Hungern und Diäten kommst du da nicht ran, denn jedes Mal wenn du dann wieder mehr isst, setzt dein Körper Fett an, weil er ja für die nächste Hungerperiode vorsorgen muss.

Sei also vernünftig und suche andere, hilfreiche Wege aus deinem Dilemma, sonst kommst du da nie raus!

Antwort
von ThePoetsWife, 165

Hallo Mandy,

du hast schon sehr gute, ausführliche Antworten bekommen.

Vielleicht als kleine Hilfe, ich habe viele Jahre bei einer Größe von 1.62 zwischen 47 und 52 Kilo gewogen, also Kleidergröße 34 war oft noch zu groß, ohne hungern, vermutlich durch meine chronische Unterleibserkrankung, einer leichten Schilddrüsenüberfunktion und einem hervorragendem Stoffwechsel.

Also eher knochig - nicht so schön.

Ich wiege jetzt seit ein paar Monaten so um die 59 Kilo, ich fühle mich total wohl, die Klamotten hängen nicht mehr rum, bin gesundheitlich viel stabiler und sehe so wesentlich attraktiver aus, als vorher.

Nur noch mal als kleiner Gedankenanstoß.

Du hast das perfekte Gewicht, ich denke da spielen ganz andere Dinge eine Rolle, die du auf dein "angebliches Gewichtsproblem" überträgst.

Vielleicht gehst du mal in dich, ob dich jemand verletzt hat, Freunde, Verwandte, Eltern, Geschwister, ob du andere Probleme hast, in der Schule, Beruf.........., an deinem Gewicht kann es nicht liegen.

Liebe Grüße

Kommentar von Mandymausi ,

Immerhin passt dir kleidergröße 34!! Ich habe Größe 36 oder manchmal sogar 38! Und genau das ist es ja, ich hab schon viel erlebt was ich lieber rückgängig machen würde, bin an die falschen Leute geraten und werde noch immer manchmal angelabert, jetzt zwar nicht mehr als magersüchtig bezeichnet, aber schon das es mich verletzt und naja dann fühle ich mich halt nicht so gut und mache mein Gewicht dafür verantwortlich. Ich würde am liebsten gar nichts mehr essen..

Kommentar von ThePoetsWife ,

Ich glaube, du willst es nicht verstehen, es geht hier nicht um irgendeine dumme Kleidergröße, sondern um dich selbst, dein Unglücklichsein hat mit deinem Gewicht meines Erachtens nichts zu tun.

Untergewicht macht nicht glücklich, sondern krank.

Kommentar von Mandymausi ,

Ich habe aber kein Untergewicht.. ich denke halt nur noch ans essen und das ich zu dick bin und abnehmen muss, was ist denn dadran so schlimm? Und nur weil ich psychisch vielleicht nicht grade glücklich bin hat das doch nix damit zu tun das ich abnehmen will, oder? 

Antwort
von evistie, 162

So, so - Du unterstellst also Deinem Bekanntenkreis, dass sie lügen, und willst von uns eine ehrliche Antwort. Könnte aber durchaus sein, dass Dir die auch nicht gefällt... denn im Grunde möchtest Du nur hören: "Ja, Mandymausi, du bist viiiiieeeel zu fett und musst uuuuuuunbedingt abnehmen!!", um Deine Diätpläne absegnen zu lassen.

Was Deine Selbsteinschätzung angeht, hast Du höchstwahrscheinlich bereits einen ganz schönen Knick in der Optik. Dies, Dein merkwürdiges Essverhalten in der Vergangenheit

Früher war ich dünner, allerdings bezeichneten mich meine damaligen Freunde immer als magersüchtig und so habe ich bis heute immer nur ungesundes gegessen - (wo ist da die Logik??)

und Dein Vorsatz, unbedingt eine Diät machen zu müssen, lassen darauf schließen, dass Du immer noch latent magersüchtig bist.

Wenn Du damals "magersüchtig" aussahst und zugenommen hast, hast Du wahrscheinlich jetzt eine richtig tolle Figur: schlank, aber mit ein paar entscheidenden Rundungen mehr, die Dich von einem Jungen unterscheiden. Und Du möchtest unbedingt wieder in Richtung "dürr und unterentwickelt" zurück?? Das ist nicht normal und sollte therapeutisch behandelt werden. Denn meist liegen die eigentlichen Probleme viel tiefer.

Kommentar von Mandymausi ,

Also, ich nehme mir immer schnell Dinge zu Herzen wenn Leute zB sagen ich sei magersüchtig, oder was die auch immer gesagt haben war: "pass auf das du nicht noch dünner wirst, oder willst du jetzt so aussehen wie Mandy?" Das hat mich dann halt verletzt und dann hab ich mir in den Kopf gesetzt das ich zunehmen muss. Ja und jetzt bin ich einfach nur unglücklich das ich das gemacht habe. Und bin will nicht dürr und unterentwickelt sein sondern einfach wieder die perfekte Figur...

Kommentar von Mandymausi ,

Achso, und wegen dem ungesunden essen: ich bin einfach nicht mehr davon weggekommen weil es einfach, schnell und lecker ist. Aber ich habe es bereits geschafft am Tag weniger zu essen als vorher!

Kommentar von evistie ,

Aber ich habe es bereits geschafft am Tag weniger zu essen als vorher!

*seufz* Ich glaube, Du hast immer noch nicht verstanden, dass Du ungesundes Essen durch ausgewogene Mahlzeiten ersetzen solltest - nicht einfach nur "weniger  essen"...!

Kommentar von evistie ,

Und was die "perfekte Figur" ist, weißt nur Du allein? Da glaubst Du keinem anderen? Warum sollten alle anderen lügen, wenn sie Dir sagen, Du wärest so gerade richtig?

Und, mal ganz was anderes: findest Du nicht, dass Du viel zu sehr auf Deine Figur fixiert bist? So nach dem Motto "wenn meine Figur perfekt ist, bin ich es auch!"? Willst Du nur über Dein Äußeres Anerkennung bunkern? Stell Dir mal vor, die Jungs würden über Dich sagen: "Die Mandy ist ne richtige Hohlbirne - aber eine klasse Figur hat sie ja!" würde Dir das gefallen?

Kommentar von Mandymausi ,

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. wieso fühle ich mich so unwohl, obwohl alle anderen meinen mein Gewicht ist gut so? Und ja ich gebe zu ich bin sehr auf mein äußeres fixiert, weil wie soll ich das sagen.. immer an mir irgendwas nicht perfekt war; als Kind war ich zu dick (sagte sogar der Arzt!) Darum wollte ich immer dünn sein, dann war ich dünn dann wurde ich als magersüchtig bezeichnet, ich habe wieder zugenommen und fühle mich zu fett.. 

Antwort
von borderline, 155

Dein Gewicht ist normal und perfekt! !!

Kommentar von Mandymausi ,

Findest du? Ich werde aber trotzdem abnehmen, ich fühle mich einfach viel zu fett..

Kommentar von borderline ,

Du bist nicht fett!  ich wollte dir ne Freundschaftsanfrage anbieten um dir Es zu erklären, geht aber hier irgendwie nicht ! Leider !

Kommentar von Mandymausi ,

Okay, ich habe dir jetzt eine freundschaftsanfrage gesendet!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten