Frage von MrsDelta97, 1.221

Dexa-Gentamicin Augentropfen Nebenwirkung fürchterliches brennen

Hallo :)

Ich war heute beim Arzt und dieser hat festgestellt das ich eine etwas stärkere augenentzündung habe.Daraufhin hat er mir die AugentropfenDexa-Gentamicin verschrieben.Da ich, wenn es um sowas geht, immer sehr vorsichtig bin, habe ich mir Erfahrungsberichte durchgelesen und sehr viele haben gesagt das es fürchterlich brennen soll und alles..

Mich hat das wirklich sehr nachdenklich gemacht und ich wollte mal eure meinung hören.

Habt ihr schon Erfahrung mit dem Mittel gemacht und wie war es bei euch ? Und sollte es brennen ist es auszuhalten oder nicht ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo MrsDelta97,

Schau mal bitte hier:
Medikamente Augen

Antwort
von gerdavh, 1.209

Hallo, Brennen ist auf dem Beipackzettel als eine der seltenen Nebenwirkungen aufgeführt, das muss ja nicht unbedingt bei Dir zutreffen. Solltest Du allerdings eine der anderen aufgeführten Nebenwirkungen bekommen, solltest Du nochmals zum Augenarzt, damit Dir ein anderes Medikament verordnet wird.

** Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?** Sehr selten besteht die Möglichkeit allergischer Reaktionen und gelegentlich eines vorübergehenden leichten Augenbrennes. Bei länger dauernder Behandlung können Kortikoide, wie z.B. Dexamethason, bei bestimmten Patienten eine Erhöhung des Augeninnendruckes verursachen, der sich nach Absetzen des Arzneimittels zurückbildet. Bei länger dauernder Anwendung besteht daneben die Gefahr, dass irreversible Linsentrübungen insbesondere bei Kindern auftreten. Außerdem: Herpes-simplex-Keratitis, Perforation der Hornhaut bei bestehender Hornhautentzündung, Pilzinfektion des Auges z.B. durch Candida albicans, Verschlimmerung bakterieller Hornhautinfektionen, Herabhängen des Oberlides, Pupillenerweiterung. Sehr selten wurden Überempfindlichkeitsreaktionen (kontaktallergische Reaktion) beobachtet, die mit Juckreiz, Schwellung (Ödem) des Augenlides oder Lidekzem (Bläschenbildung, Nässen) einhergehen können.

lg Gerda

Antwort
von moment, 1.068

Es kann vorkommen, dass diese Augentropfen bei einer Bindehautentzündung zu Beginn der Behandlung brennen. Das Brennen sollte aber nach kurzer Zeit wieder vegehen und nach mehrmaligem Einträufeln auch stark zurückgehen. Wenn das bei dir nicht so ist, reagierst du empfindlich darauf und verträgst das Mittel nicht. Dann solltest du umgehend noch einmal zum Augenarzt, damit er dir andere Augentropfen verschreiben kann.

Antwort
von Fiena, 966

bei mir brannte nichts!!!Lass dich nicht durch andere verrückt machen,wenn es doch brennen würde absetzen und zurück zum Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community