Frage von nickname, 59

Darf man beim Sport über seine „Schmerzgrenze“ hinausgehen?

Ich möchte wieder mehr Sport machen und habe daher mit dem Joggen angefangen und mache auch Krafttraining. Bei beiden musste ich mich schon mehrfach quälen, weil ich meine, um sich zu verbessern, muss man auch schon mal über seine Schmerzgrenze hinausgehen um sich zu verbessern. Bin ich da eher auf dem Holzweg, oder ist es richtig, dass das hin und wieder nötig ist?

Antwort
von dinska, 59

Nein, man sollte nie über seine Schmerzgrenzen gehen. Immer nur bis an die Schmerzgrenze und in diesem Bereich bleiben. Dann wirst du merken, dass du die Grenze weiter rausschieben kannst. Wenn du über deine Grenzen gehst, dann kannst du mehr einreißen und der Körper braucht seine Zeit bis er wieder belastbar ist, außerdem kannst du dir auch gesundheitliche Probleme einhandeln. Wichtig ist immer die Regelmäßigkeit und den Muskeln auch Zeit zur Regeneration geben. Sie brauchen 48 Stunden. Ideal wäre es Joggen oder Walken im Wechsel mit Krafttraining.

Antwort
von NoName1252720, 39

Du solltest wissen wie weit du gehen möchtest doch ich würde nie im leben über meine Schmerzgrenze hinaus streiten

Antwort
von StephanZehnt, 51

Hallo NN,

das machen sicher einige, über die Schmerzgrenze hinaus gehen. Man nimmt auch gewisse Mittelchen usw.. Wer sich gesund erhalten will und Sport macht sollte nie über die Schmerzgrenze gehen. Sondern vor der Schmerzgrenze aufhören und lieber mehr Wiederholungen machne so weit das geht.

Wenn Du Dich quälen musst dazu machst Du dies nur eine Zeit lang. Wenn Du dir aber sagst OK es reicht ich laufe lieber weniger oder habe beim Krafttraining lieber etwas weniger Gewicht aber mach dafür einen Durchgang mehr wenn mir das Spass macht dann hast Du mehr davon.

Aber das ist allein Deine Entscheidung .....

VG Stephan

Antwort
von walesca, 32

Hallo nickname!

Schau mal in diesen Link hinein. Dort ist alles recht gut beschrieben. Alle Übertreibungen aber schaden eher als dass sie nützen würden! Also übertreib es bitte nicht mit dem Pensum!!

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/fitness-so-trainieren-sie-ihre-muske...

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von pferdezahn, 21

Das kommt darauf an, was Du erreichen willst. Im Krafttraining/Bodybuilding musst Du schon intensiv trainieren, um Erfog zu haben. Aber immer bis zur Schmerzgrenze musst Du keinesfalls trainieren, schliesslich bist Du kein Profi, der Steroide nimmt. Ich habe gute Muskeln aufgebaut, indem ich nur im letzten Satz einer Uebung, immer das Letzte herausgeholt habe, also bis nichts mehr ging. In allen drei oder vier Saetzen immer bis an die Schmerzgrenze gehen, kostet zu viel Kraft und Energie. Du sollst nach einem Training das Fitnessstudio wieder verlassen, so wie Du es betreten hast. Beim Joggen wuerde ich mich auch nur allmaehlich steigern, und nicht mehr als zweimal die Woche. Zuviel schadet dem Muskelaufbau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten