Frage von IcefoxXLP, 452

Cefuroxim Erbrechen, was jetzt?

Ich habe eine Mandelentzündung, war beim Arzt, der hat mir Cefuroxim verschrieben, eine am Morgen und eine am Abend. Wenn ich nun aber versuche diese zu schlucken, wird mir dabei so übel, das ich entweder die Tablette mit dem Wasser dass ich außerdem zu mir genommen habe wieder ausspucke, oder gleich mein ganzer Mageninhalt (obwohl ich eigentlich eh seit 3 Tagen fast nichts esse). Jetzt ist die Frage: wie fällt es mir leichter diese Tablette zu nehmen, oder soll ich meinen Arzt noch mal ansprechen, damit ich etwas anderes, vielleicht flüssiges Antibiotikum verschrieben bekomme?

Würde mich über schnelle Antwort freuen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo IcefoxXLP,

Schau mal bitte hier:
Antibiotika Tabletten

Antwort
von elliellen, 407

Hallo!

Auf keinen Fall solltest du das Mittel weiternehmen. Es gibt zwei Möglichkeiten, die eine wäre, du gehst morgen nochmal zu deinem Arzt und lässt dir eine Alternative geben. Heute Abend kannst du schon aktiv etwas tun für deine Beschwerden. Viel trinken ist sehr wichtig, z.B. Salbeitee( wirkt desinfizierend), bei Bedarf mit etwas Honig. Wenn du Salviathymol im Haus hast, kannst du damit gurgeln, es wirkt sehr schnell und lindernd.

Die zweite Möglichkeit wäre, du gehst morgen in die Apotheke und lässt dir ein leichteres Mittel zur Behandlung der Tonsillitis geben. Wir behandeln diese meistens schnell und effektiv mit Tonsipret.

http://www.vitaapotheke.eu/tonsipret-tabletten-p-211956.html?com_cid=8d4d7a

Wichtig ist auch eine gesunde Ernährung zur Stärkung deiner Selbstheilungskräfte( Zucker meiden) und viel Flüssigkeit!

Gute Besserung!!

Kommentar von IcefoxXLP ,

Meine über-fürsorgliche Mutter ist Ärztin, na ja, keine Ärztin die etwas mit Medikamenten zu tun hat, sagte, dass ich das Medikament trotzdem weiterhin nehmen solle und wenn ich eine Tablette genommen habe, (immerhin habe ich eine von dreien schlucken können) könnte ich das nicht mehr abbrechen. Stimmt das?

Kommentar von elliellen ,

Wenn du nur eine genommen hast, ist das in Ordnung. Ich nehme an, deine Mutter meint die Resistenzbildung der Bakterien beim frühen Absetzen. Bei dir scheint ja eventuell auch eine Unverträglichkeit vorzuliegen, wenn du dich jedesmal übergibst. Ich würde lieber morgen nochmal zum Arzt gehen, bevor du deinen Körper weiterhin damit belastest. LG

Kommentar von francis1505 ,

In dem Fall liegt das Problem wohl eher darin, dass die Tabletten nicht geschluckt werden können und nicht an einer Unverträglichkeit. Einer weiteren Einnahme steht nichts entgegen.

Ist eher ne Kopf- als ne körperliche Sache.

Antwort
von gerdavh, 452

Hallo, da habe ich einen prima Tipp für Dich. Als mein Sohn noch kleiner war, konnte er ganz schlecht Tabletten schlucken. Aber gerade bei Antibitiokum muss es ja sein. Da bin ich in die Apotheke und habe mir leere Kaspeln gekauft (Apotheker hat die mir sogar geschenkt). Dann nimmst Du zu Hause einen Mörser und zerreibst die Tabletten zu Pulver und schüttest die zerriebenen Tabletten in die leeren Weichkapseln. Das lässt sich dann ganz leicht schlucken. lg Gerda

Kommentar von IcefoxXLP ,

Na ja, es liegt nicht daran dass ich keine Tabletten schlucken kann, das Cefuroxim schmeckt nur so schlecht, dass ich automatisch erbrechen muss.

Antwort
von StephanZehnt, 331

Hallo IcefoxXLP,

warum probierst Du es nicht einmal mit Apfelmus? Oder meinetwegen Tomatensaft. Das was man in dem Zusammenhang nicht nehmen sollte ist Grapefruitsaft. Es ist wichtig das man Antibiotika entsprechend des Beipackzettels einnimmt.

Das Problem kennen wir wenn Antibiotika nicht mehr wirken weil immer multiresistente Bakterien. Die Ursache liegt darin das Antibiotika vorsorglich in der Massentierhaltung Verwendung findet. Aber auch zu oft Antibiotika verschrieben wird die dann dazu noch mangelhaft eingenommen wird, entgegen dem was im Beipackzettel steht.

Da wird ein Antibiotikum mitunter zur Hälfte aufgebraucht und dann legt mna es im Medizinschrank mir geht es ja wieder einigermaßen gut und das Zeug schmeckt ja so bescheiden... Ja und dann nimmt man es per Bedarf was Grund verkehrt ist.

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community