Frage von hausbauerle, 1.250

Wird Yoga von der Krankenkasse bezahlt?

Eine Freundin hat mit Yoga angefangen und ist unglaublich positiv überrascht. Ihr gefällt die Ruhe, die Atmungs- und Meditationsphasen. Leider ist es ziemlich teuer. Werden die Kosten vielleicht auch teilweise von der Krankenkasse übernommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 1.250

Im Rahmen der Primärprävention nach § 20 Absatz 1 SGB V wird Yoga im Bereich der Stressreduktion und der Entspannung anerkannt und von den gesetzlichen Krankenkassen bei entsprechender Qualifikation der Kursleiter bezuschusst.

Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten der von ihnen selbst angebotenen Yogakurse zu 100 Prozent, zum Beispiel die IKK Berlin-Brandenburg oder die AOK Nordost. Manche verlangen eine Selbstbeteiligung der Mitglieder von 10 bis 20 Prozent, zum Beispiel die TK oder die DAK. „Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen unsere Yogakurse als Maßnahme zur Gesundheitsvorsorge“, so Larissa Gadow, Yogalehrerin und Inhaberin der Yogaschule Lotos in Berlin-Friedrichshain. Voraussetzung für den Zuschuss ist der regelmäßige Besuch der Kurse: Die Teilnahme an 80 Prozent der Kursstunden ist ein Muss. Das heißt, an einem zehnwöchigen Kurs sollte mindestens achtmal teilgenommen werden. Hier mehr: http://www.meine-vitalitaet.de/bewegung/pilates-yoga-und-mehr/yoga/yoga-auf-reze...

Kommentar von rulamann ,

Danke für den Stern :-))))

Antwort
von finnbach, 858

Hallo hausbauerle,

also wie du von den anderen Beiträgen erschliessen kannst, zahlen viele Krankenkassen Yogastunden, aber wichtig ist auch, dass nicht jede Yogaschule Krankenkassen geförderte Yogastunden gibt. Hatte da schon ein paar Yogaschule besucht, die unterstützen das nicht.

Also von den Yoga Vidya Stadtcenter, wo ich in meiner Stadt auch hin gehe, haben glaub ich alle eine Kostenerstattung durch Krankenkassen. Weiß jetzt nicht wo du wohnst, aber musst einfach mal bei Google schauen ob es ein Stadtcenter in deiner Nähe gibt.

Antwort
von dinska, 598

Soweit ich weiß, bekommt man einen Zuschuss bis 400,00 € im Jahr. Genau musst du dich bei deiner Kasse informieren.

Antwort
von alverde, 601

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Kasse einen Zuschuss für den Yogakurs gewähren. Du solltest dir frei nehmen, zur Krankenkasse fahren und mit dem Sachbearbeiter durchsprechen, was du brauchst (nämlich diesen Yogakurs) und unter welchen Voraussetzungen du die Kosten ganz oder teilweise erstattet bekommst.

Antwort
von Orlandoh, 462

Teilweise wird ein Zuschuss gewährt. Genaueres sollte deine Freundin aber mit der Krankenkasse direkt abklären. Oft ist es so, dass die eine Kasse etwas gewährt, was für eine andere überhaupt nicht in Frage kommt. Deshalb sollte man bei so speziellen Fragen direkt die Kasse kontaktieren.

Antwort
von hurradiegams, 417

Hallo hausbauerle,

wenn die Yogalehrerin eine Kassenzulassung hat und der Kurs ein abgeschlossener Kurs ist und den Richtlinien entspricht, dann könnte ein Teilbetrag übernommen werden. Die großen Krankenkassen bieten allerdings sogar eigene Yogakurse an. Am besten informiert ihr euch bei euren Krankenkassen.

Viel Erfolg!

Antwort
von pferdezahn, 352

Nein, denn Yoga verschreibt Dir kein Arzt. Wenn Dir ein Yoga-Kurs zu teuer ist, dann kaufe Dir doch ein Yoga-Buch, am besten Hatha Yoga. In jeder guten Buchhandlung hast Du ausreichend Auswahl. Ich habe ebenfalls Yoga aus einem Buch gelernt.

Kommentar von hurradiegams ,

Hallo Pferdezahn,

aus einem Buch erlernt man leider nicht die korrekte Körperhaltung und diese ist beim Yoga sehr wichtig! Ebenso muss ich leider widersprechen. Die Krankenkassen übernehmen schon einen Teil der Kosten. Allerdings müssen spezielle Richtlinien erfüllt sein.

Lg

Antwort
von Richard2013, 290

Das zahlt die Krankenkasse

Viele Krankenkassen geben ihren Versicherten einen Zuschuss zu Yoga- und Pilateskursen. Allerdings sollte man vorher klären, welche Kurse anerkannt werden. Bei manchen Kassen kann man die entsprechenden Angebote online abrufen, bei anderen erhält man die Infos auf Anfrage. Die meisten Kassen bezuschussen, wie in der Präventionsrichtlinie aufgeführt, nur Hatha-Yoga-Kurse. Grundsätzlich kommen die Kassen für ein- und denselben Kurs nur alle zwei Jahre auf. Während die Techniker Krankenkasse zwei Kurse pro Jahr mit je bis zu 75 Euro unterstützt, gibt’s bei Barmer und DAK nur einmal 75 Euro dazu - 20 Prozent muss man jeweils selbst tragen. Bei den verschiedenen AOKs werden zum Teil eigene Kurse angeboten, die für Mitglieder kostenfrei sind. Bei externen Anbietern variiert die Höhe des Zuschusses, jährlich sind bis zu 150 Euro drin, Nachfragen lohnt sich.

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=101403&bernr=23&seite=02

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community