Frage von Geramusik, 270

Wer weiß ob Eisenpräparate schaden wenn man Marcumarpatient ist ?

Hallo,

darf man wegen Marcumareinnahme noch Eisenpräparate einnehmen? Meine Frau nimmt schon sehr lange Marcumar nach Vorschrift ein. Und weil Ihr immer Schwindlich wird wegen zu Niedrigem Blutdruck und auch schon oft hingestürzt ist, nimmt Sie täglich 1 Eisenkapsel Ferro Sanol Duodenal 100mg zusätzlich ein, um die ständige Blutleere im Kopf zu verbessern Sie nimmt außerdem morgens 1 Anafranil 75 u. 1 L-Thyroxin 75 ein.

Daher generell die Frage: Gibt es ein Mittel das gegen Niedrigen Blutdruck hilft ? Und kann man das Eisenpräparat ohne irgendwelche Nebenwirkungen zu Marcumar einnehmen.

Im Voraus meinen besten Dank m.f.G

Antwort
von gerdavh, 248

Hallo, ich würde nicht einfach so Eisentabletten einnehmen, ohne dass ein Arzt wirklich einen Mangel festgestellt hat (Eisenspeicherwert bestimmen lassen). Es gibt Medikamente gegen niedrigen Blutdruck, aber man kann das auch selbst unterstützten. Morgens im Bett auf dem Rücken liegend Radfhahren, jeden Morgen Wechselduschen machen (immer mit kalt aufhören und stets bei den Knöcheln anfangen). Wie alt ist Deine Frau? Kann sie ein bißchen Sport machen? Fahrrad fahren ist z.B. eine gesunde Sportart, aber auch Schwimmen bietet sich zur Zeit an. Du kannst beim Apotheken-Wechselcheck (ich stelle einen Link dazu rein) alle Medikamente Deiner Frau eingeben, dann siehst Du, ob die miteinander verträglich sind

http://www.apotheken-umschau.de/Arzneimittel-Check

Du klickst einfach im oberen roten Feld auf Wechselwirkungen ermitteln und gibt dann alle Medikamente ein. Sie scheint ja auch noch nebenbei eine Schilddrüsenerkrankung zu haben, ist sie da richtig eingestellt? Wie hoch ist denn ihr Blutdruck? Effortil Depot z.B. ist ein Medikament gegen extrem niedrigen Blutdruck, das habe ich mal eine Weile eingenommen. Eisenpräparate haben keinen Einfluss auf den Blutdruck. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe mal aus Interesse die Medikamente selbst eingegeben. Deine Frau darf auf keinen Fall Ferro Sanol Duodenol zusammen mit ihrem Thyroxin einnehmen. Wenn man diese beiden Medikamente eingibt, bekommt man einen Warnhinweis, dass dann bedeutsame Wechselwirkungen auftreten. Hier der Link dazu

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungs-Check-104131.html?mo...

Lies auch mal die anderen Wechselwirkungen durch.!! lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Und ich habe noch etwas festgestellt, das sind die Nebenwirkungen von Anafranil

Mundtrockenheit, Nasenverstopfung, Verstopfung, Benommenheit, Schwindel, vermehrtes Schwitzen, Hitzewallungen; Akkomodationsstörungen (Probleme, die Augen scharf zu stellen), Sprachstörungen, Zittern, Blutdrucksenkungen mit Kreislaufbeschwerden und Herzrasen, Gewichtszunahme, Leber-Enzym-Werteanstieg (vorübergehend).

Wahrscheinlich hat sie wegen dieses Medikamentes einen so niedrigen Blutdruck. Sprecht mit dem Arzt darüber und lasst bitte diese Eisentabletten weg. lg Gerda

Kommentar von pferdezahn ,

Na, wer faehrt denn im Bett Fahrrad?

Kommentar von gerdavh ,

Hallo Pferdezahn, das ist ein ganz gebräuchlicher Ausdruck. Man legt sich auf den Rücken und bewegt die Beine, als würde man Fahrrad fahren. Das bringt den Kreislauf in Schwung. Ich war jetzt davon ausgegangen, dass das jeder kennt. lg Gerda

Kommentar von pferdezahn ,

Pardon Gerda, das war nur ein Scherz. Selbstverstaendlich kenne ich diese Uebung, und sicherlich auch jeder User hier.

Kommentar von Fischkopp ,

:-)))

Antwort
von Rufus, 248

Vermutlich macht es keine Probleme wenn man Marcumar und Eisenpräparate gleichzeitig einnimmt. Aber generell würde ich schon empfehlen, dass Patienten mit chronischen Beschwerden, deswegen nimmt sie ja Marcumar ein, grundsätzlich jede weitere Medikamenteneinnahme mit dem behandelnden Arzt absprechen sollten. Einfach aus Sicherheitsgründen.

Antwort
von pferdezahn, 184

Als Marcumarpatient schadet nicht die Einnahme von Eisenpraeparate oder sonstigen Vitamin- und Minneralstoffen. Nur Vitamin "K" ist ein Gegenspieler von Marcumar, d.h., wenn es uebermaessig verzehrt wird. Vitamin K-reich sind Salate, Eier, Zwiebeln und Sauerkraut. Gegen niedrigen Blutdruck, gerade bei den jetzigen Temperaturen, hilft staerker salzen und vermehrt trinken sowie Bewegung und was auch wichtig ist, keine grossen (ueppige) Mahlzeiten einnehmen. In den Sommermonaten (auch sonst) ist es ratsam, sich vermehrt von wasserhaltigen Nahrungsmitteln (frisches Obst, Salate und Gemuese) zu ernaehren. Auch sollte man die Melonenzeit ausnutzen, und vermehrt Melonen verspeisen, da sie das beste Wasser uns liefern, organisches, vitalstoffreiches und reinstes Wasser, welches es nur noch in Kokosnuesse und im saftigen Obst enthalten ist. Anbei noch einen Link ueber "Gewunde Ernaehrung."- http://www.nbaservice.com/ernaehrung.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten