Frage von famoustars, 376

Wasserdurchfall was hilft?

den ersten teil meiner Frage seht ihr ja schon oben und ich wollte nich wissen ob es normal das jede Flüssigkeit "gefühlt" gleich wieder unten raus kommt?

hatte gestern ein alkoholfreies Bier und weiß nich ob es vielleicht daran liegt..

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von ncaa29, 327

Hallo,

fühlst du dich auch ansonsten krank, oder hast du so eine Erfahrung schonmal zuvor in Zusammenhang mit Bier gemacht?

Grundsätzlich wichtig ist es, viel zu trinken (weil du durch den Durchfall viel Flüssigkeit verlierst) und erstmal ein wenig auf die Ernährung zu achten. Als Hausmittel kann ich Salzstangen und Cola/Tee empfehlen, wenn der Durchfall weiterhin anhält auch Elektrolyt-Gemische aus der Apotheke. Wenn du keine anderen Krankheitssymptome hast und dein Stuhl nicht blutig oder schleimig wirkt, dann hilft fürchte ich nur abwarten und wenn es in 3 Tagen nicht besser ist zum Arzt gehen. Von Kohletabletten als Hausmittel würde ich abraten.

Hast du, falls du soetwas schonmal hattest, damals irgendwelche Medikamente genommen?

Kommentar von Mahut ,

Cola, sollte man niemals bei Durchfall trinken, da zu viel Zucker, besser ist schwarzer ungezuckerter Tee, leicht gesalzenes Wasser sollte man bei Durchfall auch trinken.

Kommentar von Serienchiller ,

Cola hat wirklich zu viel Zucker, aber der Tee darf ruhig etwas Zucker enthalten. Durch den Glukose-Natrium-Cotransporter im Darm wird so auch mehr Wasser aufgenommen, was zum einen den Stuhl eindickt und zum anderen den Wasserhaushalt wieder in Ordnung bringt.

Mit diesem einfachen Trick sind schon viele Menschenleben gerettet worden. Mehr dazu hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/WHO-Trinkl%C3%B6sung

Kommentar von elliellen ,

Weißzucker ist immer ungesund und sollte, wenn möglich, nie dem Körper extra zugeführt werden. Weißzucker ist schädlich für den Darm. Vollkornsalzstangen(z.B. mit Dinkelmehl) mit Tee und etwas Orangensaft sind eine ideale Mischung, den Elektrolythaushalt wieder zu normalisieren, durch den Orangensaft wird genügend indirekter Zucker aufgenommen.

Kommentar von ncaa29 ,

Da stimme ich serienchiller zu, ORS wäre definitv die beste Lösung. Nachdem die Frage aber samstag nachts gestellt wurde, wäre es schwierig, die am nächsten Tag zu bekommen. Cola ist glaube ich so ein Kapitel für sich, ganz sicher aber nicht die bestmögliche Lösung.

Antwort
von StephanZehnt, 262

Hallo..,

Wenn nicht gerade Wochenende ist kann man sich auch  Pektin oder Flohsamenschalen besorgen lassen. Die binden das Wasser ein Stück. Bei solch einem heftigen Durchfall sollte man die Mineralien so weit wie möglich ersetzen.

Elektrolytlösung für den Hausgebrauch

Eine hilfreiche Elektrolytlösung für den Hausgebrauch: 1 Teelöffel Kochsalz (Natrium), 7 Teelöffel Zucker/Traubenzucker, 1/2TL Backpulver (Natriumbikarbonat) und 1 Glas Orangensaft oder 1 gequetschte Banane (Kalium) werden in 1 Liter sauberes (frisch abgekochtes) Wasser gegeben wenn das abgekühlt ist. Quelle Pflegewiki. 

Gruss Stephan  

Kommentar von Serienchiller ,

Der alte Fehler, wenn Rezepte aus den USA "eingedeutscht" werden: Jenseits des großen Teiches ist "baking soda" reines Natriumbikarbonat. Unser Backpulver ist dagegen eine Mischung, die noch Säurungsmittel und oft anderen Bestandteile wie Stärke enthält. Viele Tipps und Empfehlungen die aus den USA zu uns rüberschwappen, funktionieren nur mit baking soda, nicht aber mit unserem deutschen Backpulver.

Reines Natriumbikarbonat wird bei uns oft als Natron bezeichnet, wird z.B. als Kaiser-Natron oder auch bei den Backzutaten von Dr. Oetker verkauft.

Kommentar von StephanZehnt ,

Backpulver  zumeist  Natriumhydrogencarbonat, Summenformel NaHCO3  Ich habe allerdings angenommen das NaCl das relevanteste ist.

Antwort
von whoami, 220

Was heist normal? Kommt es über die Blase raus, oder über den Darm?

Denn über die Blase kann es normal sein - bei einigen Menschen geht das ratz fatz. habe sogar Videos gesehen, wo ein Kerl einen Kasten Bier getrunken hat und es unten gleich rausfloß.

Über den Darm ist es nicht normal, es sei denn du hast Unmengen getrunken und nichts gegessen. Das hat man auch früher bei Darmspiegelungen so gemacht, dass man mind 24h vorher nichts essen durfte und nur viel trinken. Am Ende des Tages kam aus dem Darm nur noch Wasser.

Kommentar von evistie ,

Über den Darm ist es nicht normal, es sei denn du hast Unmengen getrunken und nichts gegessen. Das hat man auch früher bei Darmspiegelungen so gemacht, dass man mind 24h vorher nichts essen durfte und nur viel trinken. Am Ende des Tages kam aus dem Darm nur noch Wasser.

Du vergisst, dass in diesem "viel trinken" ein Abführmittel drin zu sein pflegt...

Viel Wasser auf nüchternen Magen kann zwar abführend wirken, aber nicht so, dass dann dieses Wasser gleich unten wieder erscheint! Da ist noch eine Menge Darminhalt dazwischen.

"Wasserdurchfall", wie der Fragesteller es beschreibt, ist immer krankhaft.

Kommentar von whoami ,

Nein, früher gab es kein Abführmittel vor einer Darmspiegelung. Erinnere mich noch genau daran, denn das war das erste mal für mich, dass ich rund 36h nichrs gegessen hatte. Und da kam dann nur Wasser raus...

Antwort
von dinska, 198

Trinke Wemuttee, der beruhigt Magen und Darm!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten