Frage von schakal, 1.813

Was passiert, wenn man sich abstehenden Leberfleck verletzt?

Was passiert, wenn man sich einen abstehenden Leberfleck verletzt? Ich habe ein paar solcher Leberflecken und habe mir leider einen eingerissen. Ich weiß nur, dass mir mal jemand sagte, dass ich mir den nicht abreissen sollte...

Antwort
von dinska, 1.813

Nein, abreißen sollte man ihn nicht, Ich nehme immer einen kleinen Wattebausch und tauche ihn entweder in Teebaumöl oder Schwedenkräuter und klebe ihn faktisch auf den Fleck und erneuere ihn, wenn er abgetrocknet ist. Dadurch löst sich der Fleck auf und man kann ihn einfach ablösen. Wenn er sich nicht ablösen lässt, betupfe ich ihn anschließend mit Penatencreme bis er wieder normal aussieht. Wenn alles nichts hilft musst du zum Hautarzt gehen.

Antwort
von polar66, 1.585

Hallo schakal,

als erste Maßnahme solltest du du eine sterile Kompresse oder ein Pflaster auf diese Stelle machen, damit kein Schmutz an den eingerissenen Fleck kommt. Sicherheitshalber solltest du morgen deinen Hausarzt oder einen Hautarzt aufsuchen. Vor allem dann, wenn die eingerissene Stelle anfängt zu schmerzen. Nicht selber daran zupfen o.ä. Im schlimmsten Fall kann der eingerissene Leberfleck entarten. Also: Nicht auf die leichte Schulter nehmen. LG

Antwort
von gerdavh, 1.602

Hallo schakal, ein Leberfleck ist eine völlig harmlose Anhäufung von Farbpigmenten unter der Haut. Du solltest die Wunde - wie jede andere - desinfizieren und mit einem Pflaster schützen. Solltest Du irgendwelche Veränderungen, wie z.B,. Juckreiz, Veränderung der Farbe, plötzliche Anschwellung merken, müsstest Du allerdings zum Arzt. Alles Gute. Gerda

Antwort
von bethmannchen, 1.243

An der Stelle ist Haut wie überall anders auch. Dort sind nur viel mehr Pigmente eingelagert, die für die kräftigere Färbung sorgen, ansonsten ist da kein Unterschied.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten