Frage von Melliifee, 293

Rumoren im Bauch, linksseitige Schmerzen im Bauch, knackende Gelenke, etc?

Hallo zusammen,

bin neu hier, w, 20 und wollte fragen ob vielleicht jemand die selben Symptome hat. 

Angefangen hat alles vor 6 Wochen. Mein Freund drückte nach einem langen Tag an meinen Wirbeln rum da er meinte da entspanne sich der Rücken. Mein Bauch fühlte sich plötzlich ein paar Tage komisch an und eines Morgens nach dem Aufwachen pochte und drückte es im linken Unterbauch. Der ganze Bauch war druckempfindlich und hart. War beim Arzt und der meinte das verginge schon wieder und verschrieb mir ein Mittel gegen Magen-Darm-Krämpfe. Es wurde nicht besser. Plötzlich fingen alle Gelenke an bei Bewegung laut zu knacken. Im Rücken hatte ich ein komisches Gefühl auf Höhe der letzten Rippe. Ging zum Orthopäden der diagnostizierte eine Brustwirbelblockade und sagte, dass ich sehr verspannt sei. Bekam 6 mal Physiotherapie verschrieben. Der Physiotherapeut meinte ich habe das Syndrom der 12. Rippe und viele Blockaden an der Wirbelsäule. Jedoch wurde es bisher nicht besser, eher schlechter. Momentan versprühe ich ein Ziehen in der linken Leiste, linke Pobacke und linker Oberschenkel. Auch die Knie tun mir weh. Das Pochen und Rumoren ist immer noch da und am Abend und vor allem nachts am schlimmsten. Ab und zu will beim Stuhlgang auch das letzte Stück nicht raus und brauche sehr viel Toilettenpapier. Durch das Pressen, damit ich alles rausbekomme brennt und sticht es nach dem Stuhlgang. Ab und zu hatte ich seit der Beschwerden auch Durchfall. 

Auffällig war am Anfang auch, dass wenn ich im liegen mein linkes Bein in Schneidersitzposition gebracht habe oder ich mich auf die linke Seite drehte ich sofort Bauchweh bekam, auch das ziehen im Unterbauch verstärkt sich in der Schneidersitzposition. Auch wenn ich mich beim Warten zur Physiotherapie hinsetzte bekam ich Bauchschmerzen. Diese Beschwerden sind momentan aber verschwunden. 

Heute Morgen fühlte ich in der Leiste einen kleinen Knuppel. 

Bisherige Untersuchung:

Ultraschall Hausarzt o.B.

Ultraschall Internist o.B.

Gynäkologischer Ultraschall und Abstrich o.B.

Will demnächst zur Magen-Darm-Spiegelung aber habe Angst vor der Untersuchung und vor dem Ergebnis. 😕

Könnte es aufgrund der Symtome Darmkrebs sein? 😕

Vielen Dank für eure Antworten ☺

Antwort
von Melliifee, 253

Hallo zusammen,

irgendwie bekomm ich die Frage oben nicht rein.

bin neu hier, 20, w und wollte fragen ob vielleicht jemand die selben Symptome hat. 

Angefangen hat alles vor 6 Wochen. Mein Freund drückte am Rücken auf ein paar Wirbeln weil er nach einem langen Tag meinte es entspannt mich. Mein Bauch fühlte sich plötzlich ein paar Tage komisch an und eines Morgens nach dem Aufwachen pochte und drückte es im linken Unterbauch. Der ganze Bauch war druckempfindlich und hart. War beim Arzt und der meinte das verginge schon wieder und verschrieb mir ein Mittel gegen Magen-Darm-Krämpfe. Es wurde nicht besser. Plötzlich fingen alle Gelenke an bei Bewegung laut zu knacken. Im Rücken hatte ich ein komisches Gefühl auf Höhe der letzten Rippe. Ging zum Orthopäden der diagnostizierte eine Brustwirbelblockade und sagte, dass ich sehr verspannt sei. Bekam 6 mal Physiotherapie verschrieben. Der Physiotherapeut meinte ich habe das Syndrom der 12. Rippe und viele Blockaden an der Wirbelsäule. Jedoch wurde es bisher nicht besser, eher schlechter. Momentan versprühe ich ein Ziehen in der linken Leiste, linke Pobacke und linker Oberschenkel. Auch die Knie tun mir weh. Das Pochen und Rumoren ist immer noch da und am Abend und vor allem nachts am schlimmsten. Ab und zu will beim Stuhlgang auch das letzte Stück nicht raus und brauche sehr viel Toilettenpapier. Durch das Pressen, damit ich alles rausbekomme brennt und sticht es nach dem Stuhlgang. Ab und zu hatte ich seit der Beschwerden auch Durchfall. 

Auffällig war am Anfang auch, dass wenn ich im liegen mein linkes Bein in Schneidersitzposition gebracht habe oder ich mich auf die linke Seite drehte ich sofort Bauchweh bekam. Auch wenn ich mich beim Warten zur Physiotherapie hinsetzte bekam ich Bauchschmerzen. Diese Beschwerden sind momentan aber verschwunden. 

Heute Morgen habe ich einen geschwollenen Lymphknoten in der Leiste getastet.

Ultraschall beim Hausarzt und Internist o.B.

Gynäkologisch o.B.

Will demnächst zur Magen-Darm-Spiegelung aber habe Angst vor der Untersuchung und dem Ergebnis. 😕

Könnte es denn Darmkrebs sein? 😕

Vielen Dank für eure Antworten ☺

Antwort
von Hypochonder0815, 38

Hallo Melliifee, habe ähnliche Probleme. Wie ist es bei Dir ausgegangen, was war die Ursache?

Kommentar von Melliifee ,

Hallo Hypochonder0815, bei mir war es anscheinend ein rein psychisches Problem. :) Hatte noch lange mit den Beschwerden zu kämpfen, aber als ich anfing Citalopram zu nehmen war ich nach ein paar Monaten komplett beschwerdefrei. :)

LG Melliifee

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten