Frage von vonnebe, 53

Nach Blinddarm OP stechender Schmerz im rechten Unterbauch mit Fieber - was würdet ihr tun?

Hi

Ich wurde vor 12 Tagen am Blinddarm operiert nach einer aktuen Blinddarmentzündung. 2 Tage nach der OP hatte ich bereits immer wieder stechende Schmerzen an der damaligen Blinddarmstelle. Nach einem Schall konnte man nur Flüssigkeit und Luft feststellen und tippte auf einen beginnenden Magen-Darm-Infekt. Nachdem ich am Tag darauf entlassen wurde, hatte ich einige Tage "normale" Schmerzen und ruhte mich viel aus.

Genau eine Woche nach der OP traten immer wieder heftigste, stechende Schmerzen am rechtrn Unterbauch auf mit Schüttelfrost. Zudem konnte ich mich kaum bewegen, bis dann die Schmerztabletten wirkten... am Tag danach das selbe. Zwischen durch war ich allerdings immer wieder einige Stunde komplett beschwerdefrei. Vorgestern, 10 Tage nach der OP begannen wieder zum Abend hin die fürchterlichen Schmerzen und seit 2 Tagen 38,2 - 38,5 Grad "Fieber". Daraufhin suchte ich gleich das Krankenhaus auf und wurde umfangreich gecheckt.

Gynäkologisch keinerlei Befund. Beim normalen "Ultraschall" wurde immer noch Flüssigkeit festgestellt, aber im Rahmen und jede Menge Luft.. erneut Verdacht auf kommenden Magen-Darm-Infekt, der bisher immer noch nicht eintrat.. Blutwerte im Anhang... ich wurde auch vom selben Arzt wie bei dem stationären Aufenthalt untersucht, der auch zuerst den Blinddarm nicht fand.. deshalb bin ich sehr verunsichert..

Hat jemand eine Idee was es sein könnte bzw. kennt jmd. diese stechende Schmerzen? Würdet ihr an meiner Stelle es nochmal von einem anderen Doc checken lassen? Heute Nacht hatte ich wieder heftige Schmerzen und konnte kaum schlafen:(

Grüße und tausend Dank!!!

Antwort
von mariontheresa, 35

Geh unbedingt in eine Klinik, aber wenn es geht in eine andere. Hatte mal eine Mitpatientin im Krankenhaus, die war nach einer DarmOP dreimal mit Schmerzen in dem Krankenhaus, in dem sie operiert wurde. Sie wurde jedesmal mit Schmerztabletten und Cortison heimgeschickt. Beim vierten Mal ging sie in eine andere Klinik. Da wurde dann ein MRT gemacht. Sie hat mir den Befund vorgelesen - Katastrophe!!! 

Kommentar von vonnebe ,

Oh gott ok. Ja Temp. habe ich jetzt auch schon den 4. tag in folge ... ich lass den tag mal anklingen. Gestern war ich recht beschwerdefrei. Heute nacht wieder nicht :/.

Danke euch für die rückmeldung.

Antwort
von Winherby, 53

Da liegt mMn klar eine Entzündung vor. Blutwerte und Schüttelfrost mit erhöhter Körpertemperatur belegen das. Doch was sich da an dem OP-Bereich entzündet hat, das kann und muss das Krankenhaus herausfinden.

Vielleicht sollten die mal einen übersehenen Gaze-Tupfer aus Dir herausholen, Du wärst nicht die Erste. LG

Kommentar von vonnebe ,

Ja ich bin auch etwas irritiert wieso man das nicht ernst genommen hat zumal ich noch nie schüttelfrost hatte oder zumal fieber... blöd nur dass ich zweimal den gleichen Arzt hatte. Was mich leider auch irritiert ist dass der schmerz nur 1-2 mal am tag auftaucht aber dann so heftig. Ich warte mal bis morgen ab und lasse es bei nicht besserung nochmal klären.


Danke für die Antwort.


Achja hör mir bitte auf mit dem tupfer. Sagen meine freunde auch schon *grrr*

Kommentar von Winherby ,

Das mit dem Tupfer habe ich überwiegend als Scherz geschrieben. Aber in jedem Witz steckt etwas Wahrheit, also schieb das Thema mal nicht zu weit weg. LG und schönen Sonntag noch.

Kommentar von vonnebe ,

Ja ich weiß ;-)

Antwort
von vonnebe, 23

Kleines Update ;-)

Nach einem Hausarztbesuch und erneuten Schmerzen wurde ich wieder in die Klinik geschickt. Die Werte waren zwar im Rahmen und das MRT nicht auffällig abet trotzdem wurde eine Infektion vermutet und ich war knapp 3 Tage stationär zur Therapie dort und wurde mit Antibiotikainfusionen therapiert wobei es nun gottseidank besser wurden und das fieber verschwand. Danke euch nochmal für eure antworten:-)

Antwort
von ThePoetsWife, 46

Hallo vonnebe,

die Leukozyten sind u.a. noch erhöht, es könnte eine Infektion vorliegen.

Ja, ich würde dir sogar dringend raten, dieses Fieber und die Schmerzen, die beides für eine Infektion sprechen würden, ärztlich abklären zu lassen.

Ich kann dir jetzt nur gute Besserung wünschen!

Alles Liebe

Kommentar von vonnebe ,

Ja ich glaube auch dass es besser wäre. Überlege nur ob nochmal bei der selben klinik oder eine andere, da mein hausarzt empfiehlt mich direkt dort vorzustellen.

Vielen Dank mal !

Antwort
von froscheee, 47

Natürlich würde ich bei solchen Schmerzen wieder zum Arzt gehen.

Was sagt denn Dein Hausarzt dazu? Hast Du Fieber? Daran denke ich wegen des Schüttelfrostes. Ich denke auch, daß Du noch einen Entzündungsherd im Körper hast.

Kommentar von vonnebe ,

Ja ich glaube besser ist es. Naja die klinik spricht von fieber.. ich eher nicht bei 38,2?...

Kommentar von froscheee ,

38,2 würde ich schon alls Fieber bezeichnen. Entzündungsherde kann man mit einer MRT-Untersuchung finden.

Kommentar von vonnebe ,

Achja der Hausarzt meinte immer gleich in die Klinik bei Fieber.. auch bezgl. Ultraschall und Entz.werte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community