Frage von MichiruKaioh, 81

Magen dehnen ohne Bauchweh und Übelkeit (Angst vorm Erbrechen)

Hallo, meine nächste Frage wäre,wie ich meine Portionen langsam größer werden lassen kann ohne dass ich großartige Magenbeschwerden bekomme. Ich habe Angst dass mein Magen dann rotiert und alles wieder hochkommt wenn ich über das Sattsein hinaus esse bis zur Übelkeit oder Bauchweh. Zurzeit drücke ich mich davor,will aber wieder richtige Portionen essen und Trinken passt wegen dem kleinen Magen am Tag gerade mal 0,5 L rein.

Antwort
von dinska, 64

Über das Sattsein hinaus darfst du nie essen. Eigentlich sollte man immer kurz zuvor aufhören und eine Weile warten, weil sich das Sättigungsgefühl oft etwas später einstellt. Iss kleine Portionen und orientiere dich an deinem Handteller, das ist die optimale Größe für Fleisch oder Fisch. Lieber die Menge auf mehrere Portionen verteilen, also 5-6 Mahlzeiten einnehmen. Es geht nicht immer nur darum, was man will, sondern dass es einem bekommt und man sich dabei wohl fühlt.

Kommentar von MichiruKaioh ,

Danke :) ihr beruhigt mich hier alle. Die Ärzte haben mich total verrückt gemacht und ich denke auch erstmal so weiter machen und öfter essen. So kann ich den Körper wieder an alles gewöhnen. Habe von einigen schon gehört; lieber kleine Portionen dafür aber alle 2-3 Stunden essen. Und langsam bekommt mein Körper auch wieder Kraft.

Kommentar von dinska ,

Siehst du und das ist das Wichtigste, dein Körper bekommt wieder Kraft und du fühlst dich besser. Mach weiter so!

Antwort
von Mahut, 53

Vielleicht solltest du mit deinem Problem mal zu einem Arzt gehen, vielleicht steckt eine Magenerkrankung hinter deinem Problem. Vielleicht verordnet der Arzt dir auch eine Ernährungsberatung, oder wende dich an deine Krankenkasse, die kann dir auch helfen.

Mir ist aufgefallen, das du am Abend Marmelade, Nutella und Schmierkäse isst, gleichzeitig schreibst du, das du Nährwerte brauchst, die in diesen 3 Lebensmitteln, sind aber total ungesund, mache dir lieber am Abend einen Quark mit frischen Früchten, dann tust du was für deinen Gesundheit, wenn du da dann noch einen Teelöffel gesundes Öl reinmacht ist es noch besser.

LG Mahut

Kommentar von MichiruKaioh ,

Bin auch dabei meine Ernährung komplett umzustellen gerade :) von jedem etwas und mit meinem Magen ist alles gut.. Ich hatte nur psychischen Stress und habe dann kaum bis nichts mehr gegessen bis ich dann im März wieder anfing in kleinen Schritten. Und danke für den Tipp wegen Essen. :)

Antwort
von gerdavh, 46

Hallo, schon bei Deiner letzten Frage ist mir aufgefallen, dass Du auffällig wenig trinken kannst. Das ist nicht gut!! Ein erwachsener Mensch sollte mindestens auf 2 l am Tag kommen. Hast Du schon mal ausprobiert, wie es ist, wenn Du nur leicht verdaulliche Sachen isst? Da nimmst Du zwar nicht so schnell zu, aber Dein Magen wäre nicht so belastet. Hier eine Tabelle mit leicht verdaulichen Speisen und Nahrungsmittel, die Du besser meiden solltest

http://www.aid.de/downloads/tabelle_leicht_schwer_vertraegliche_lebensmittel.pdf

Weiterhin alles Gute. lg Gerda

Kommentar von MichiruKaioh ,

Danke dir. Ich bin eh am rausfinden wie und was ich jetzt esse da ich meine Ernährung generell umstellen will. :)

Kommentar von gerdavh ,

Was isst Du denn jetzt so? Lass Dich bloß nicht von den Ärzten so unter Druck setzen, das dauert eine Weilchen, bis man wieder zunimmt. Als ich, allerdings aus anderen Gründen, 4 kg abgenommen hatte, hat es über drei Wochen gedauert, bis ich wieder 2 kg mehr auf der Waage hatte. Lieber schön langsam und dafür gut fühlen. Wie geht es Dir jetzt? lg Gerda

Antwort
von sonnenfrau21, 36

Essen und trinken in kleinen Portionen langsam steigern, über einige Wochen, so kannst du mit der Zeit wieder normal essen.

Kommentar von MichiruKaioh ,

Ich esse schon seit 3 Monaten so. Erst hatte ich mal 4,5 Stunden dazwischen gehabt und fast wieder normale Portionen gehabt,aber dann passte dazwischen nichts mehr rein. Dann bin ich wieder in einen 3 Stunden Rhytmus gegangen und esse über den Abend über verteilt. Fast jede Stunde nen bisschen. Ich habe erstmal den Belag auf Brot gesteigert und so. Fett Schmierkäse drauf und Nutella und Marmelade,Quark. Aber die Portionen habe ich halt noch klein gelassen und ich verzweifel schon da ich unbedingt wieder wie früher essen will und mein Körper brauch diese größeren Portionen da ich Untergewicht habe und an Nährstoffe brauche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten