Frage von micrich, 263

Erfahrung mit Magengeschwüren?

Liebe Leute, ich war gestern bei der Magenspiegelung, da ich seit November Magenbeschwerden hatte. Es wurden bei mir Magengeschwüre entdeckt-eines im Corpus an der Hinterwand und mehrere im Antrum. Zudem wurden Biopsien entnommen, deren Ergebnis nächste Woche da sein soll. Ich soll nun erst einmal Pantoprazol nehmen und dann wird weiter gesehen.In sechs Wochen soll ich noch einmal zur Magenspiegelung. Ich habe nun Angst, dass bei der histologischen Untersuchung ein schlechter Befund herauskommt. Im Internet steht zum Beispiel, dass aus Magengeschwüren auch Krebs entstehen kann oder Magengeschwüre mit Magentumoren verwechselt werden können. Alle anderen Sachen sind im Magen okay, ich habe auch keine Magenschleimhautentzündung. Wer hat Erfahrung mit Magengeschwüren und kann mir bitte einen Rat geben? Liebe Grüße von micrich

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jana000, 220

Also erst einmal ,wenn man nicht ausreichend medizinisches wissen hat kann man sich als Laie im Internet schon sehr verrückt machen . Bitte lies dir da nicht so viel durch und mach dir keine sorgen . Erst einmal resultiert ein Magengeschwür aus einer Gastritis =Magenschleimhautentzündung ..das Medikament Welches dir verordnet wurde wird dir erste Linderung bei deinen Beschwerden verschaffen . Aus einem Magengeschwür kann sich durchaus Krebs entwickeln aber dazu müssen erstmal Jahre vergehen Ohne richtige Behandlung und des weiteren muss der Mensch sich über längeren Zeitraum sehr falsch ernähren und noch dazu "anfällig"= prädestiniert dafür sein .Die warscheinlichkeit für die Entwicklung von Krebs ist nicht all zu hoch . Außerdem wenn Krebs wirklich vorhanden wäre ,dann hättest noch ganz andere Symptome und nicht "nur" Bauchschmerzen . Also warte auf die Ergebnisse und mach dir nicht unnötig sorgen .Gute Besserung !

Antwort
von Hummerle, 208

Hi ich kann deine Angst gut nachvollziehen und verstehen! Aber mach dir jetzt erstmal nicht zu viel Panik! Momentan kannst du eh nichts machen außer das was dir der Arzt geraten hat! Ich hatte mal ein kleines Magengeschwür das kam vermutlich vom ganzen Stress... Ich hab auch pantoprazol bekommen und tropfen gegen die schmerzen.. Nach einiger Zeit verschwand es von selbst... Ein Magengeschwür muss nichts schlimmes sein! Am besten wäre es jetzt wenn du vlt auf etwas weichere Nahrung umstellst bis alles vorbei ist damit das nicht aufreist oder so.. Alles Gute für dich 👍

Antwort
von kreuzkampus, 192

Wenn Du Angst hast, kann sie Dir niemand nehmen; aber Angst ist ein ganz schlechter Berater. Mein Hausarzt hat mir mal gesagt, dass er geradezu allergisch auf Patienten reagiert, die ihre Eigendiagnose über das Internet stellen. Kann ich verstehen; denn das Internet kann zum besseren Verstehen erst hilfreich sein, nachdem eine Diagnose gestellt worden ist.

Mein Rat an Dich: Pantoprazol ist eines der beiden Standardmittel gegen Magengeschwüre. Ich gehe davon aus, dass es Dir in spätestens zwei Wochen schon viel besser gehen wird und dass die Geschwüre in angemessener zeit verschwinden werden. Und wenn sie erfolgreich behandelt werden, besteht auch kein Anlass mehr, an Krebs zu glauben. Ansonsten: Magengeschwüre haben meist eine psychisch bedingte Ursache. Das könnte bei Dir z.B. Deine Angst sein. Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community