Frage von Faehnchen, 142

Können Schuheinlagen Krämpfe in den Füßen verhindern?

Ich habe nachts ständig Kämpfe im Fuß. Diese Schmerzen schon ziemlich und ich habe auch kaum eine Möglichkeit sie durch Dehnen wegzubekommen, ich muss das meistens aussitzen. Wenn ich dehne, bekomme ich an der ungedehnten Stelle einen Krampf. Ich habe mir jetzt gedacht, dass vielleicht eine Schuheinlage dem Problem entgegenwirken könnte, was meint ihr?

Antwort
von dinska, 142

Du solltest mal Fußgymnastik machen. www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesunde-fuesse . Weiterhin hat mir sehr gut geholfen im Kniestand die Zehen anzustellen und sich auf die Fersen zu setzen, aber ganz vorsichtig man hält das anfangs nicht lange aus. Versuchen solange es geht so zu sitzen, dann die Zehen lang machen und wieder auf die fersen setzen und dann die Knie hoch heben, dabei den Bauch einziehen. Am besten diese Übungen vor dem Schlafengehen machen. Einfaches Dehnen kann den Schmerz und Krampf noch verstärken.

Antwort
von beamer05, 108

Die Ursache für deine Krämpfe sollte zunächst gefunden und dann nach Möglichkeit abgestellt werden.

Als Ursachen kommt ein Mangel an bestimmten Mineralien (z.b. Magnesium) in Frage, dieses kann der Hausarzt durch eine Blutuntersuchung relativ leicht herausfinden.

Eine andere, gar nicht so seltene Ursache sind Durchblutungsstörungen, wie sie u.a. durch Krampfadern verursacht werden können (wie alt bist Du? Hast du (sichtbare) Krampfadern?) - Auch wenn man äußerlich keine erkennen kann, ist evtl. eine Ultraschalluntersuchung der Blutgefäße des Beines/Fußes sinnvoll. Tut nicht weh, schadet nichts und kann eine recht klare Aussage über die Durchblutung / Venenfunktion machen.

Beide genannten Ursachen lassen sich gut behandeln, erstere durch vermehrte Zufuhr der ggf. fehlenden Stoffe, letztere durch entweder Venen-Unterstützende Maßnahmen oder z.B. eine Krapfader-Behandlung.

Viel Erfolg.

Antwort
von bobbys, 103

Hallo,

du solltest da systematisch heran gehen.Zuerst mal zum Hausarzt und die Elektrolyte/Mineralien untersuchen lassen wie Kalium,Kalzium,Magnesium.Dann muss man schauen ob eventuell Durchblutungsstörungen vorliegen.Auch Erkrankungen der Wirbelsäule müssen ausgeschlossen werden.Du selber könntest mit einer Fussgymnastik und Wechselbäder für Besserung sorgen und auch ausreichend trinken gehört dazu.

LG bobbys

Antwort
von walesca, 80

Hallo Faehnchen!

Du kannst ja mal versuchen, ob Dir Magnesium-Tabletten weiterhelfen. Ich selbst nehme z.B. 400 mg täglich. Wie viel Du verträgst, musst Du ausprobieren. (Bei zu viel gibt es Durchfall!) Aber es kann natürlich auch sein, dass Du gute Einlagen brauchst. Dazu schau bitte mal in diesen Tipp. Seitdem kann ich wieder schmerzfrei laufen und habe auch nur noch selten solche Krämpfe. Wenn das auch nichts hilft, solltest Du ggf. mal untersuchen lassen, ob evtl. auch "Restless-Legs/unruhige Beine" als Ursache in Frage kommen.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/staendig-schmerzen-in-den-fuessen-das-muss-...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Hooks ,

"Restless-Legs/unruhige Beine"

sprechen meines Wissens auf eine Behandlung mit Magnesium und Vitamin-B-Komplex an. Ich habe es auch probiert, hilft.

Antwort
von Straeuschen, 74

Hallo Faehnchen,

es könnte aber auch Calcium Mangel sein. Das beste wäre, Du läst mal ein Blutbild machen! Ich hatte in beiden Füßen Krämpfe und in einem Oberschenkel, das hat aber mit meiner entfernten Schilddrüse sowie den Nebenschliddrüsen zu tun! Meine eine Nebenschilddrüse schafft die benötigte Menge nicht mehr, die mein Körper braucht! Du kannst es ja mal mit Calcium versuchen, ob die Krämpfe nach etwa einer halben Stunde nachlassen, dann hast Du einen Mangel und das kann nur Dein Arzt durch ein Blutbild feststellen.

Liebe Grüße und Gute Besserung Straeuschen

Antwort
von Hooks, 57

Mir fallen dazu Mangel an Magnesium ("kaum beachtet aber folgenschwer", such mal danach) und Vitamin B1 ein. Wie ernährst Du DIch? Viele isolierte KH? Kaffee? Dann ist ein Mangel schon ercht wahrscheinlöich. Informiere Dich mal hier [vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&], ob noch weitere Symptome auf Dich zutreffen, dann solltest DU einfach den ganzen Komplex zuführen z.B. hiermit: http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-6...

Patienten leiden unter neurologischen Ausfallerscheinungen, Nystagmus und Paralyse der externen Augenmuskeln, Krämpfe, ...

– einhergehend mit Muskelschwäche, Muskelschmerzen und -krämpfen (Wadenkrämpfe)

Neurologische Symptome ...
Krämpfe [7, 9]

Antwort
von vekis, 68

Hi Faehnchen, grundsätzlich ist Magnesiummangel Grund für Krämpfe vorallem Nachts. Dennoch ist das eine gute Idee mit den Einlagen. Geh zum Orthopäden und lass dir welche verschreiben. Bevor ich meine Schuheinlagen bekam, hatte ich sehr starke Schmerzen im Bein, da mein Bein durch das falsche Auftreten sehr belastet wurde. Viel Erfolg..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten