Frage von fangio67,

Blasenentzündung durch Radfahren - was tun?

Bin fast 69 Jahre alt und fleißiger Radfahrer (ca. 4000 km im Jahr). In dieser Saison habe ich erstmals Probleme mit der Blase. Natürlich hängt das auch mit dem miesen Wetter zusammen. Obwohl ich bemüht bin, mich vernünftig anzuziehen - kurze Radhose erst ab + 18 Grad, zusätzlich eine winddichte Radunterhose - kommen immer wieder dieselben Synthome: Ziehen im Unterleib, Bauchgrimmen, .. . zuhause dann durchfallartige Darmentleerung. Therapieversuche: 1. Blasentee, Wärmeauflagen - kuzfristige Besserung, auch durch witterungsbedingte Radpausen 2. Besuch beim Hausarzt - 1 Serie (10x2) Ciprofloacin 500 mg - vor 5 Tagen Ende der Antibiotika Behandlung. Gestern beim Radfahren (ca. + 20 Grad, leichter kühler Wind, 64 km), Beleidung: kurze Radhose mit Sitzeinlage, darüber windschützende Radunterhose (schaut nicht blöd aus, da beide Hosen schwarz sind)) - nach ca. 15 km wieder dieselben Synthome! Wie soll es weiter gehen? Nochmals Antibiotika? Hätte kein gutes Gefühl dabei (Bildung von Resistenzen, ...). Nächster Termin beim Urologen (Kontrolle vergrößerte Prostata) wäre für Herbst 2013 geplant. Kurzfristig einen Termin zu bekommen, wäre schwierig. Danke für gute Ratschläge! Hans

Antwort
von fangio67,

Danke für Eure Ratschläge!

Die Tipps, z.B. viel trinken und cranberry werde ich annehmen, hab mir bereits ein Cranberry-Präparat gekauft. Möchte die Zeit bis zu einem Urologentermin dementsprechend nützen. Jetzt, 24 Std. nach der Entzündungsattacke, spür ich fast nichts mehr, auch der Darm hat sich wieder beruhigt. Wäre es eine massive Entzündung, wär das wohl nicht so. Eine Fahrradpause ergibt sich durch die Wettersituation sowieso, bei 7 Grad und Regen fahr ich sowieso nicht.

lg

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe/r fangio67,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort
von Verena87,

Ich denke auch, dass weniger das Wetter die Ursache für deine Symptome sind, sondern vielmehr in deiner Blase/Harnrühre verbleibende Bakterien. Versuch auf jeden Fall viel zu trinken um die Bakterien rauszuspuelen und beachte ein paar Hausmittel: https://www.dred.com/de/hausmittel-bei-blasenentzuendung.html da aber auch dein Verdauungstrakt betroffen zu sein scheint, würde ich dir empfehlen nochmal einen Arzt aufzusuchen und dich ggf. zum Urologen (noch vor dem Herbst) überweisen zu lassen! Gute Besserung

Antwort
von Pocahon,

Gut bei Blasenentzündungen, auch zur Vorsorge, ist Cranberrie Saft. Den bekommst du mittlerweile in fast jedem Supermarkt. sonst auf jeden Fall im Reformhaus. Das ist ein Geheimtipp und solltest du mal ausprobieren. Getrocknete Cranberries essen hilft übrigens auch!

Antwort
von help4you,

vorab...blasenentzündungen werden meist durch darmbakterien verursacht.auch andere bakterien,pilze und viren und ein schlechtes immunsystem können die ursache sein. vom wetter direkt kommt es nicht.allerdings wird dein immunsystem durch schlechte wetterbedingungen geschwächt und das begünstigt eine blasenentzündung.

fazit:blasenentzündung hat nichts mit wetter oder kälte zutun sondern bakterien.

ich kann dir nur aus eigener erfahrung raten viel zu trinken,wie schon gesagt wurde blasentees,kamillentee und/oder cranberrysaft.natürlich geht auch ganz normales wasser.eine gesunde ernährung um das immunsystem zu stärken und vlt kannst du eine weile auf deine radtouren verzichten um den körper nicht unnötig zu belasten.

ich kann dir auch nur empfehlen das weiterhin mit antibiotika zu behandeln denn sowas kann auch chronisch werden und dann wirds eklig....(lasse mein doc eine kultur vom urin anlegen)

probiere trotzdem einen termin zu bekommen es gibt bestimmt sehr viele auch in deiner nähe oder versuch es im kranenhaus in der urologischen abteilung.

zusätzlich kannst du dich in der apotheke nach pflanzlichen medikamenten erkunden (nur zur unterstürzung). versuche die blase immer zu entleeren wenn du merkst du musst.um so länger man anhält und wartet desto mehr bakterien bilden sich. probiers mal mit sitzbäder und einer wärmflasche das könnte deine symtome auch lindern.

lg und alles gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten