Frage von LalaVelia, 18

An den Beinen abnehmen stellt sich als unmöglich heraus

Hallo, ich wiege im Moment ca. 43 Kilo bei einer Körpergröße von 1,61 Metern. Mir ist innerhalb der letzten vier Momate eine Gewichtsreduzierung von knapp sieben Kilo geglückt, allerdings sind meine Beine immernoch fett. Vor allem meine Oberschenkel schäumen vor Fett förmlich über - im Gegensatz dazu bin ich am Rest des Körpers wirklich dünn geworden, nur hatte ich noch nie einen 'dicken' Bauch, dicke Arme oder sonst etwas. Obwohl ich gezielt gelaufen, gegangen, Übungen ausschließlich für Oberschenkel gemacht und meine Ernährung umgestellt habe (viel Obst, jedoch maximal sieben Stück am Tag, da ansonsten die 350 kcal-Grenze geknackt wird; kein Abendessen), scheine ich ständig im Oberkörperbereich abzunehmen. Kann mir bitte jemand sagen, wie man am besten an den Beinen abnehmen kann? Mir gelingt es irgendwie nicht. :(

Antwort
von evistie, 17
sind meine Beine immernoch fett. Vor allem meine Oberschenkel schäumen vor Fett förmlich über

Ja - das muss schrecklich aussehen! Ein rappeldürres Mädel mit "vorne nix und hinten nix" und "überschäumenden Oberschenkeln", das zudem nicht die Hellste ist, wer will denn so jemanden auch nur angucken...?!

Weißt Du, wie ich drauf komme, dass Du nicht allzu schlau bist? Na ja - jede andere hätte schon innerhalb der letzten vier Monate gemerkt, dass "gezielt abnehmen, wo ich will" nicht klappt, weil der Körper seine eigenen Vorstellungen davon hat, wo er Fett entbehren kann und wo nicht (steht übrigens auch überall im Netz - google mal nach "gezielt abnehmen möglich"). Und hätte mit dem Blödsinn aufgehört! Wahrscheinlich sind Deine Oberschenkel das einzige noch wohlgeformte an Dir (weil trainiert und muskulös), aber das geht sicherlich auch noch weg, wenn Du weiter hungerst. Du wirst die Klapperqueen auf der Krankenstation sein, wo Du unweigerlich landest, wenn Du so weitermachst!

Wenn Du es geschafft hast, bis hierher zu lesen, fragst Du Dich sicherlich, warum ich so grob mit Dir kommuniziere. Nun ja, zum einen ist das hier eine Plattform, die sich "Gesundheit" auf die Fahne geschrieben hat und nicht mutwilliges Siechtum. Das ist nämlich genau das, was Du praktizierst: Du hungerst Dich zu Tode wegen ein paar "überschäumender Oberschenkel"!! Und Du bist leider nicht die Einzige, die hier aufschlägt und auch noch Tipps zum Verhungern haben will.

Zum anderen habe ich das Gefühl, dass Du nichts (mehr) verstehst, wenn man nicht sehr deutlich wird. Da hast Du wahrscheinlich monatelange Diskussionen in Deiner Umgebung hinter Dir ("Kind, Du musst mehr essen, bist zu dünn...!!"), siehst selber, dass Deine Figur auf diese Weise in all den Monaten nicht schöner wird, sondern abstoßender - und kannst doch nicht von Deiner fixen Idee, zu fette Beine zu haben, lassen. Wann hast Du eigentlich das letzte Mal etwas gegessen, was Du nicht zuvor auf Kalorien und Diäteignung geprüft hättest? Wenn ich schon lese "viel Obst, jedoch maximal sieben Stück am Tag, da ansonsten die 350 kcal-Grenze geknackt wird", dann frag ich mich, ob Du schon jemals davon gehört hast, dass Obst nicht nur gesund ist, sondern auch schmecken kann, wenn es mehr als 50 kcal pro Einheit wiegt?

Fazit meiner langen Rede: einen Tipp, wie Du auch noch Deine "überschäumenden Oberschenkel" skelettieren kannst, wirst Du hier kaum erhalten. Wohl aber einen hilfreichen Link:

http://www.magersucht-online.de/index.php/fuer-betroffene

Antwort
von dinska, 15

Ich sage es immer wieder, wir sind hier nicht bei Wünsch dir was. Du bist dabei, dich und deinen Körper kaputt zu machen. Was heißt hier die 350 kcal Grenze knacken. Du wist doch nicht tatsächlich so beknackt sein und dich nur von 350 Kalorien am Tag ernähren wollen. Da ist es doch kein Wunder, wenn du ständig dünner wirst. Wenn du das so weiter machst, endest du als Gerippe im Sarg mit immer noch ansehlichen Oberschenkeln. Man nimmt nicht nur an einer Stelle ab. Ernähre dich vernünftig, denn dein Körper braucht die Nährstoffe um gesund zu bleiben. Mit deinen Schenkeln musst du dich abfinden, es gibt Schlimmeres!

Antwort
von Charly77, 13

Hör auf deine Beine als fett zu betrachten. Du hungerst dich sprichwörtlich zu Tode. Ich bin mir nicht sicher ob du nicht schon in die Magersucht gerutscht bist. Du solltest dich einer kompetenten Beratung unterziehen und dir helfen lassen. Das was du da machst ist total ungesund und kann dich mehr kosten als nur ein paar Kilo Gewichtsverlust.

Antwort
von Ordinary, 12

Dir ist eh bewusst dass du viel zu wenig wiegst oder? Mit dem Gewicht können deine Beine gar nicht "fett" sein. Außerdem sind Körper einfach unterschiedlich, manche Leute nehmen als Erstes an den Beinen und Hüften ab, andere nehmen da nie ab. Und was für eine Kcal Grenze? Hungern ist nie eine gute Idee um abzunehmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten