Frage von SAARRAH, 510

Warum bin ich zwischen den Zehen seit Monaten Wund?

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir ja noch Tipps geben. Ich war Mittlerweile schon bei drei Hautärzten deswegen. Ich bin eigentlich ständig Wund zwischen den Zehen und zwar so dass sich schon richtige Risse bilden die verdammt weh tun. Laut allen drei Hautärtzen ist es kein Pilz, habe immer von Ihnen Kortisonsalbe bekommen und wie von Ihnen gesagt angewendet also zwei Wochen lang morgens und abends aufgetragen. (Dann ist es weg und für maximal 1 Woche gut) danach geht's wieder los. Habt Ihr mir noch irgendwelche Hausmittelchen? Ich kann doch nicht immer nur Kortiosnsalbe schmieren.

Zur Info für euch: Trage jeden Tag andere Schuhe meist aus Leder damit die anderen Lüften können.

Auserdem wechsle ich 2x täglich die Socken, nur noch Baumwollsocken und Watte lege ich auch schon immer zwischen die Zeheninnenräume.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo SAARRAH,

Schau mal bitte hier:
Haut Füße

Antwort
von dinska, 410

Ich kenne dieses leidige Problem auch sehr gut. Bei akuten Rissen und Wunden hilft Teebaumöl sehr gut. Einfach morgens und abends vor dem Schlafengehen zwischen die Zehen reiben.

Wenn die Risse nicht mehr wehtun, dann ist längst noch nicht alles vorbei. Die beste Pflege ist dann ein normales Öl, wie Olivenöl oder irgendein Speiseöl auf 50ml 50 Tropfen Teebaumöl und 30 Tropfen Lavendelöl geben und damit Zehen und Füße regelmäßig einölen.

Ist alles abgeheilt, dann immer die Füße eincremen, mit Ringelblumensalbe oder einer normalen Fettcreme. Zwischen den Zehen immer gut abtrocknen und wie gesagt eincremen oder einölen.

Ich habe diesbezüglich keinerelei Beschweden mehr!

Antwort
von alegna796, 375

Ich kann dir nur eines empfehlen: selbst gemachte Ringelblumensalbe. Die gekaufte hat zu viele Zusatzstoffe und viel zu wenig Ringelblumen. Ständig verwendete Cortisonsalbe hilft eines Tages nicht mehr, außerdem wird die Haut dadurch extrem dünn (wie schon erwähnt) und dann geht es wieder von vorn los, das wird so ein ewiger Kreislauf. Jetzt ist zwar nun die Zeit der Blüten leider vorbei, aber vielleicht hat jemand in deinem Bekanntenkreis solche selbst gemachte Salbe.

Antwort
von respondera, 113

Von vorn herein hätte ich ohne deinen Hinweis zu einer Fußpilzcreme geraten, Clotrimazol aus der Apotheke. Diese nehme ich auch, wenn so etwas auftritt. Aber nach 1 Anwendung ist es meistens besser/behoben, (Das wäre wiederum untypisch für Pilz und normale Clotrimazol) und ich nehme sie erst wieder, wenn es erneut auftritt. Allerdings habe ich manchmal den Eindruck, dass es vielleicht eine Allergie gegen ein Waschmittel oder Reinigungsmittel im Haushalt ist... (Nach dem Duschen mit nacktem Fuß und Scheuerlappen / purem Bodentuch im Bad kurz Nässe wegwischen - seitdem ich das mit Schuh mache, ist es viel seltener geworden) Bin noch ratlos...

Antwort
von kreuzkampus, 309

Man kann ja nur probieren. Probier' mal an einem Zeh Bepanthen Augen- und Nasensalbe (nicht die normale Bepanthen!). Das sage ich, weil es das einzige Mittel ist, was bei entzündeten Mundwinkeln hilft. Das Besondere an dieser Salbe ist, dass sie auch an feuchten Stellen wirkt.

Kommentar von Nelly1433 ,

Bei entzündeten Mundwinkeln hilft auch Zinksalbe. Ob die beim Zehenproblem hilft, kann ich leider nicht beurteilen.

Antwort
von sussie, 294

Hast du es mal mit Ölen und Cremes versucht, anstatt die Kortisonsalbe aufzutragen? Die Salbe lässt die Haut ja auch dünner werden, was nicht so gut ist!

Kommentar von SAARRAH ,

Hallo,

ja habe es auch schon mit echt fettigen Cremes versucht, meine Fußpflegerin meinte ich soll etwas Teebaumöl dazu mischen weil das zusätzlich noch desinfiziert. Aber bisher leider alles ohne Erfolg. =(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community