Frage von bountyeis, 2.732

Tränendes Auge und laufende Nase einseitig

das macht mich noch verrückt: Ich leide seit zwei Jahren an einem tränenden Auge UND einer laufenden Nase rechts. Es ist keine Allergie, der Tränenkanal ist durchgängig. Ich habe ca. 10 verschiedene Augentropfen durchprobiert - keine Besserung. Es liegt keine ursächliche Augenerkrankung wie Grüner Star vor. Ich habe auch keine Kopfschmerzen wie bei CLUSTER. Das Auge suppt so, dass ich oft eine weiße Kruste unter dem Auge habe. Das Unterlid ist mit Tränenflüssigkeit gefüllt, die überläuft. Die Nase tropft oft. Es ist nicht immer gleich stark, aber es schränkt mich doch sehr ein. An was könnte das liegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 2.510

Hallo ..,

so etwas kann schon passieren wenn die Tränenkanäle verengt sind.  Nun ich weis nicht ob Du Kontaktlinsen trägst Oder ob Du ein Problem in der Nase hast was man auch Polypen nennt.

Wenn Du Kontaktlinsen trägst gehen meine Gedanken in die Richtung 

http://o.elobot.de/artikel/tranenkanal-infektion-dacryocystitis

Ich weis nicht ob man von der weißen Kruste einmal einen Abstrich gemacht hat? Ich würde einmal in eine Augenklinik gehen und so etwas direkt ansprechen. Ich weis nicht bei wieviel  Augenärzten / Ärzten Du schon warst 

Also evtl. ein neuer Ansatzpunkt wo man in der Augenklinik evtl. ins grübeln kommt und doch eine Lösung findet. Das hoffe ich zumindest!

VG Stephan

Antwort
von Beavis99, 2.103

Hallo,

Du könntest versuchen den Tränenkanal zu massieren, am besten anfangs 5 mal am Tag. Dafür mit einem Finger innen im Auge (an der Nasenwurzel) den "Gnubbel" ertasten & mit kreisenden Bewegungen massiere (kreisen), und dann ein paar mal nach unten hin ausstreichen ( am Nasenaussenrand entlang). Ob es wirklich bei Deinem Problem hilft, kann ich nicht sagen, aber einfach mal ausprobieren ;)

Falls es nicht hilft, mal in eine Augenklinik gehen

Antwort
von bountyeis, 1.869

Hi, ich schreibe selbst noch was dazu. Ich war in einer Augenklinik. Der Eingang des Tränenkanals hat sich zusammengezogen, das macht die Symptome. Er wurde geöffnet und ein kleiner Schnitt wurde gemacht ( in Dämmerschlaf- Narkose). Dann musste ich 5 tage tropfen. Jetzt geht es schon viel besser, doch das endgültige Resultat sieht man erst in einem Monat, wenn die inneren Schwellungen abgeklungen sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten