Frage von SemperFy63, 1.193

Schnittwunde Fußsohle

Hallo, ich habe mir vor ca. 3 Wochen eine ziemlich tiefe Schnittwunde am Fuß zugezogen. Sie war Kreisförmig (ca. 8cm) lang und ca. 4 cm Tief. Bin auf ein Glas drauf getreten und das Glas steckte noch zur Hälfte im Fuß. Weiterhin durchdrang das Glas an der Innenseite den kompletten Fuß, wodurch das bisherige Ergebnis ein ziemlich großer Bluterguss ist. Nun zu meiner Frage: Die Wunde ist bis heute noch nicht zugewachsen. Wie lange dauert das noch? Gibt es Therapien für Narben? Und wie bekomm ich den Bluterguss weg, da dieser ziemlich drückt und Schmerzen verursacht?!? Die Wunde wird immer trocken eingebunden. Einmal am Tag wechsle ich den Verband. Mehr soll ich nicht machen. Ah natürlich muss ich alle 3 Tage zum Arzt. Weiterhin ist die Wunde mit zwei Stichen genäht.

Antwort
von dinska, 1.187

Ich bin mal im Urlaub in der Ostsee in einen Scherben getreten und vor allem nachts brannte es wie Feuer. Da habe ich Panthenolspray aus der Apotheke draufgesprüht und es ging auszuhalten. Der Arzt sagte zwar, ich sollte das nicht machen, aber er hat mir nichts gegeben und so habe ich das immer wieder gemacht, wenn ich die Schmerzen nicht ausgehalten habe. Innerhalb einer Woche war die Wunde zu und ist giut verheilt. Ich würde wegen dem Bluterguss auch noch Umschläge mit Schwedenkräutern oder Essigwasser 1:1 machen. In die Wunde oder darum kann man auch Teebaumöl auftragen, damit heilt auch alles gut.

Antwort
von anonymous, 1.070

Hallo, ich bin vor 1,5 Jahren in einen Nagel gestiegen, und habe leider heute noch Probleme damit. Bei mir wurde die Fußsohle 10 Wochen nach dem "Unfall" chir. gesäubert, und mit 4 Stichen genäht. Habe schon sämtliche Salben, etc. ausprobiert. Aber leider immer noch stechende Schmerzen beim auftreten. Auch Einlagen brachten keine große Minderung. Bin aber immer noch am ausprobieren und "suchen", damit ich endlich wieder schmerzfrei laufen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community