Frage von Branka9, 651

Schlaflosigkeit durch Geräusche im Hals und Nasenhintergrund

Seit 2007 nervt mich eines meiner Gesundheitsprobleme ganz massiv. Wenn ich einatme knackt es hinter der Nase, bei fast jedem Einatmer. Es sind mehrere Stellen, wo Geräusche wie Knacken und Klickern im Nasenhintergrund stattfinden. Das geht bis in den linken Tränenkanal, wenn da Luft reinkommt. Und rechts unten im Hals ist auch eine Stelle, die beim Atmen knackt. Das habe ich mehr oder weniger seit 2007 durchgehend. HNO Besuche, die mir eh superschwer fallen, brachten nichts. Ich weiß weder die Ursache dieses Knackens an den verschiedensten Stellen noch wie ich das beheben kann. Meersalzspray, Spülen usw...bringt nichts, wird ehr schlimmer, da es anscheinend dann Wassereinschlüsse gibt. Normalerweise wäre mir das Problem relativ egal, denn es tut nicht weh, ABER ich kann damit absolut nicht schlafen. Das geht soweit, wie letzte Nacht mal wieder, dass ich tatsächlich absolut NULL schlafe. Ich bin völlig kaputt. Ich versuche schon anders zu atmen, um das Knacken zu umgehen. Manchmal hilft ein wenig, wenn ich die Nase zustöpsel, damit keine Luft reinkommt. Denn Nasenatmung darf ich gar nicht machen, dann ist es noch schlimmer, ich atme nachts nur noch durch den Mund. Manchmal schaffe ich es ein paar Minuten, dass das Knacken nicht auftaucht, dann kann ich einschlafen. Aber da ich eh oft wach werde seit der Menopause, beginnt nach jedem Aufwachen der Kampf ums erneute Einschlafen erneut. Das Problem ist wirklich die Hölle, weil einfach der Schlaf fehlt und das für immer. Denn es hilft mir keiner. Deswegen frage ich hier: gibt es Leidensgenossen und/ oder Tips, was ich noch machen kann? Ich leide auch an dauerhafter Sekretbildung hinter der Nase, das Zeug staut sich dann im Hals. Aber auch bei wenig Sekret habe ich das Knacken. Was auch manchmal hilft ist, wenn ich mit offenen Mund atme, und alles austrocknen lasse, Mund und Rachen total trocken werden lasse, das schränkt auch das Knacken ein, weil durch das Trockne wohl das Sekret keine Geräusche mehr in Verengungen machen kann oder so... Der Witz ist ja noch, dass ich das habe, seit ich Nichtraucherin bin. Als Raucherin war das nicht. Warscheinlich auch, weil alles chronisch ausgetrocknet war. Die Ursache von dem Problem war vielleicht schon gegeben, aber es störte noch nicht. Über Tips von Leidensgenossen würde ich mich freuen.

Antwort
von dinska, 651

Es kann ein Problem der Nebenhöhlen und Verschleimung sein. Der Schleim wird fest und erzeugt diese Geräusche. Ich würde dir raten, eine Kur mit der Rotlichtlampe zu machen. Setze dich täglich über einen Zeitraum von drei Wochen vor eine Infrarotlichtlampe, für 15 Minuten. Schütze deine Augen oder schließe sie. Anschließend den Bereich unter den Jochbeinen und die Nasenflügel mit warmer Butter oder Öl einreiben. Ich weiß nicht wie sportlich du bist. Es wäre sinnvoll den Yogakopfstand zu lernen. Wenn das dir nicht möglich ist, dann knie dich hin und lege den Kopf mit dem Scheitel auf den Boden, drücke den Kopf in die Unterlage und hebe den Po nach oben, mache Arme und Beine lang. Man nennt die Haltung auch den Hund. Bleibe einige Minuten so stehen.

Antwort
von walesca, 561

Hallo Branka9!

Ich bin zwar kein Leidensgenossin, aber bei so unklaren Beschwerden würde ich Dir mal zu einem Test mit Bioresonanz raten. Damit kann man (fast) alles im Körper herausfinden, was nicht in Ordnung ist und danach dann ganz gezielt eine Therapie beginnen - egal mit welcher Methode. Ich habe schon seit vielen Jahren beste Erfahrungen auch mit solcher "Spurensuche" gemacht. Schau bitte mal in diesen Tipp. Eine weitere Möglichkeit wäre auch noch eine Untersuchung im Schlaflabor. Auch dort kann man viele Dinge herausfinden, die Deinen Schlaf beeinflussen.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/chronische-infekte-unklare-beschwerden-bio...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Branka9 ,

Warum ich nicht schlafen kann, ist ja mehr als klar, wegen DEM KNACKEN! Das stört. Die Knackgeräusche nerven unendlich... Was soll ich da im Schlaflabor. Ich kenne doch den Grund.

Kommentar von walesca ,

Warum reagierst Du gleich so empfindlich?? Das mit dem Schlaflabor war nur so eine Überlegung und als mögliche Anregung für Dich gedacht! Die Antwort von @dinska finde ich auch sehr gut!! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten