Frage von rico032, 1.807

Lleide sehr an einer 8wöchigen rachenentzündung , keinerlei grund ersichtlich brauch dringend HILFE

So und zwar folgendes mein Rachen ist seit ca 2 Monaten ständig entzündent anfangs kriegte ich spiricort wodurch ich mir einen mundsoor einfing dieser ist nun aber schon seit 4 wochen weg auch durch abstrich bestätigt, daraufhin ging jedoch die scheisse von vorne los, so wie auff dem Bild ist der hals dauerhaft entzündet...

Blutuntersuchungen ware alle ok... Ausser vitamin d mangel der jetzt behandelt wird...

Zu meinen beschwerden ich hab keine schluckbeschwerden oder so lediglich ein sehr sehr starkes trockenheitsgefühl im hals desweiteren muss ich mich öfters räuspern ... Und ichhab auch solche roten punkte im rachen (lymphpolikel oder so) zusätzlich krieg ich im laufe des tages ständig solche weissen schleimablagerungen im hals.... Diese tragen sich aber durch das ständige räuspern von selbst ab und ich kann sie so eig ausspucken..

Kann mir irgendwer sagen was da noch infrage kommen kann ??? Bis jetzt sagen mir die ärzte nichts gescheites hausarzt mein ich bin gesund hno sagt nase sei zu eng durch das atme ich anscheinend zuviel durch den mund und dadurch entzündet sich der hals ?! kann ich mir jedoch nicht vorstellen da ich nicht so schlecht durch die nase atme und dies seit 2 wochen aktiv zu fördern das ich quasi nie durch den mund atme....

Wie gesagt der hals schaut jetzt seit 8 wochen so änlich aus... Der schleim is neuer ca 1 woche .... Bitte dringend um rat weiss echt nimmer weiter was ich machen kann

Ps entzündungszeichen im blut waren auch ok

Antwort
von StephanZehnt, 1.249

Hallo ..,

in der Regel versucht man es hier mit Inhalationen mit Kamille bzw. Salbei  und salzhaltigen Lösungen auf einen Liter 9 Gramm Salz

Wenn Du beim Arzt warst und der nichts von Rachenentzündung (Pharyngitis) gesagt hat ? Im Normalfall klärt dies der HNO-Arzt ab wenn Du eine schiefe Nasenscheidewand hast.un dDu nur durch den Mund  Luft holst.  

1.) Es gibt so eine Art natürliches Antibiotikum Kapuzinerkresse -Meerrettich - Thymian- Kamille - Kapland -Geranie - Knoblauhc -Zwiebel- Propolis - Salbei-Teebaum - Zwiebelhonig ähnlich der von Winterrettich - Chilli - Ingwer. aber alles möglichst roh .

2.) Obst z.B. Kiwi , Orangen, Sanddorn, Granberrys Hagebutten und Gemüse wie Brokkoli , Porree und Co und rote Beete aber auch Paprika (rot). Die genannten haben sehr viele Vitamine usw. sind aber z.T. verarbeitet. Aber natürlich auch Zitrone oder Holunderbeersaft, Sanddornsaft 

Das genannte unter 1 und 2 stärkt das Immunsystem. 

Auch Tee mit den Inhaltsstoffen wie  Huffflattich - Löwenzahn- Spitzwegerich - Goldrutenkraut- Anisfrüchte - Melissenblätter sind in dem Fall gut. Wenn man dies nicht bekommt u.U. einmal in der Apotheke fragen, da ist es aber nicht gerade günstig...

In der Richtung könnte das funktionieren aber keinesfalls über Nacht, da braucht es Geduld. Ob man in der Apotheke etwas zum einpinseln hat in dem Fall  - halt einmal nachfragen! Ja und einmal zum HNO-Arzt gehen wegen der Nase.

VG Stephan



Antwort
von rico032, 1.087

Hat sonst noch wer  ne idee was das überhaupt sein lann die ärzte tappen nun doch schon ne gefühlte ewigkeit im dunkel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community