Frage von ptcruiser7, 1.555

Rippen/ Thoraxprellung???

Hallo, habe ernstes Problem. Wer kann mir helfen? Ich bin vor 4 Tagen mit dem Rollator im park spazieren gewesen. Dort habe ich das Gleichgewicht verloren und bin auf die rechte Seite meines Körpers gefallen. Ich bekam heftige Schmerzen, so das ich ins krkh gefahren bin um dieses Problem abzuklären. Der zuständige Arzt untersuchte mich und machte röntgen aufnahmen. Er teilte mir mit, das ich eine Prellmarke an der rechten Thoraxseite habe doch starke Schmerzen in der linken Thoraxseite habe. Jetzt habe ich enorme noch stärkere Schmerzen bekommen, sodas ich mich im bett noch nicht einmal hin und her bewegen kann. ist das Normal oder bin ich nur sehr Empfindlich? Bitte schreibt mir Eure Vermutungen und Erfahrungen.

Vielen Dank

Antwort
von sonne123, 1.485

Hallo ptcruiser7,

Prellungen sind im allgemeinen schmerzhafter als Brüche und können auch länger andauern.Aber da eine Prellung rechts diagnostiziert wurde ,die Schmerzen aber eher linksseitig sind und nun noch an Stärke zugenommen haben,würde ich dir doch raten noch einmal einen Arzt / eine Klinik,ev. in Begleitung, aufzusuchen.Sicher ist sicher,selbst wenn sich herausstellen sollte,das es bei dem Befund bleibt.

Gute Besserung und ein lieber Gruß

Antwort
von bobbys, 1.288

Hallo,

eine Thorax Kontusion(Prellung) ist sehr schmerzhaft ,da du aber jetzt noch stärkere Schmerzen hast würde ich dir empfehlen nochmals zum Arzt zu gehen. Es kann durchaus sein das sich die Kontusion jetzt erst richtig darstellt und die Verletzung sich im nach hinein verändert hat. Deshalb erneut abklären lassen.(Hämatom ausschließen). Desweiterem empfehle ich dir deinen Arzt auf Atemgymnastik an zusprechen. Dies ist sehr wichtig für die Lunge um Folgeschäden wie z.B Atelektasenbildung zu vermeiden. Ansonsten solltest du eine halbhohe sitzende Position einnehmen und die Arme seitlich auf Kissen halbhoch lagern ,das entlastet die Lunge.Zur Schmerztherapie wird sehr oft Novalgin und Tramal verordnet.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys:)

Antwort
von Mahut, 1.144

Oh je diese Schmerzen kenne ich, ich bin vor einigen Jahren bei Glatteis auf den Rücken gefallen und mir dabei eine Prellung geholt, nach ein paar Tagen tat mein Brustkorb so sehr weh das ich mich kaum bewegen konnte, ich habe dann Schmerztabletten genommen und die Rippen mit asiatischem Öl, (China Öl, Olbas) eingerieben. nach 3 Wochen war es wieder soweit gut, das ich wieder arbeiten konnte

Gute Besserung Mahut

Antwort
von gerdavh, 1.058

Hallo, das ist völlig normal, Du bist nicht überempfindlich. Eine starke Prellung der Rippen kann sehr schmerzhaft sein. Gegen Prellungen hilft Arnica C30 sehr, sehr gut. Das ist ein homöopathisches Mittel, dass Du in jeder Apotheke bekommst. Wenn Du dieses Mittel nimmst (2 Globuli unter der Zunge zergehen lassen) wird es Dir sehr bald um einiges besser gehen. Du darfst dann allerdings für zwei Wochen keine ätherischen Öle benutzen, am besten Du holst Dir in der Apotheke gleich Elmex homöopathieverträglich (spezielle Zahnpasta). Gute Besserung. lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten