Frage von Timelady, 272

Kompletter Reha Abbruch nur wegen Grippe?

Hallo meine Reha wurde nach hatet euch fest 3,5 TAGEN komplett abgebrochen nur weil ich grippe bekommen habe. Ich musste noch heute mein Zimmer räumen wann eine neue reha für mich ist kann mir keiner sagen ich muss alles komplett neu beantragen.

Ist das wirklich normal eine Mehrwöchige stationäre maßnahme wegen grippe komplett zu canceln? Ich bin für 5 Tage krank geschrieben 2 std. nachdem die klinik und die kk das diskutiert hatten hiess es raus du gehst jetzt sofort pack deine sachen räum dein zimmer!!!

Ich währe laut arzt ab nächsten Montag wider fit genug gewesen. An den wochenenden wird da ja eh nie was gemacht. Ich hatte somit die kürzestete reha meines lebens und meine probleme sind immenroch da. In den 3,5 tagen in denen ich dort war wurde sowieso nichts mit mir gemacht. Ausser 1 std. anwendungen am tag den rest saß ich nur im zimmer. da war ich noch nicht krank...

Kann ich mich dagegen wehren? ich hatte auch vor der reha kein mitbestimmungsrecht über die behandlung und maßnahmen dort auch nicht darüber wo die klinik ist der schwerpunkt der klinik...

Ich war also wider mal in einer klinik in der ich mehr leiden musste als mir geholfen wurde. Das bett war auch eine katastrophe ich habe ja kaum drin liegen geschweige mich bewegen können ohne mich zu verletzten... Ich muss mich doch wehren können... Die versprochene hilfe zu hause bekomme ich von der klinik auch nicht hätte ich nach entlassung bekommen...

Antwort
von evistie, 194

Ja – das war dann wirklich eine kurze Reha für Dich, aber versuche es doch einfach positiv zu sehen: nach Deinen bisherigen Schilderungen hast Du Dich dort ohnehin nicht wohlgefühlt, angefangen vom zu schmalen Bett
über das Gefühl, „bis auf eine Stunde Anwendung“ den ganzen Tag im Zimmer verbringen zu müssen, bis hin zu Deiner Ansicht, diese Klinik sei  nicht die richtige bei Deinen Beschwerden. Diese Probleme sind nun alle gelöst… und da nicht Du die Reha abgebrochen hast, sondern sie aus gesundheitlichen Gründen beendet wurde, wird man Dir in absehbarer Zeit gewiss eine neue Reha gewähren. „Neues Spiel – neues Glück“.

Die Richtlinien der DRV für Reha-Einrichtungen lauten ganz eindeutig:

„Kann die Leistung aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum vorhergesehenen Ende durchgeführt werden, und beträgt die Unterbrechung mehr als drei Kalendertage (…), so ist die Leistung abzubrechen.“

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Schwaben/de/Inhalt/2_Rente_Reha/02_Reh...

Es spielt dabei keine Rolle, ob die Kalendertage Sonn- oder Feiertage sind, „an denen eh nichts gemacht wird“.  Vermutlich glaubte man dort sogar, Dir mit der vorzeitigen Beendigung  einen Gefallen zu tun, denn ich nehme an, dass Du Deine Unzufriedenheit mit dieser Einrichtung dort bereits ausführlich verbalisiert hattest.

Nun komm erst einmal gut wieder daheim an und kuriere
Deine Grippe aus. Wenn es Dir dann wieder besser geht, kontaktierst Du das
kostenlose Servicetelefon der DRV unter 0800 1000 4800 und lässt Dich dort beraten.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

 

Kommentar von Timelady ,

danke meine regas laufen leider nie über die drv sondern über die kk

Antwort
von Winherby, 154

Jetzt verstehe ich aber garnix mehr. Mit Deiner drittletzten Frage am 9.1. wolltest Du wissen, ob wir Tipps für Hilfe haben, weil die in der Reha nix machen, weil Dein Bett mist ist usw., Du wolltest auf eigenen Wunsch abbrechen.

Jetzt wurde aus Grippe-oder Angina-Gründen abgebrochen, aber das ist Dir nun auch wieder nicht recht. 

Also was denn nun? Du solltest Dich langsam mal entscheiden was Du willst.

Dass Deine Gesamtsituation in medizinischer und sozialer Hinsicht  für Dich recht besch.....eiden ist, das hat wohl jeder verstanden. Aber Du musst nun so langsam mal entscheiden, welches Deiner Hirnareale den Vorzug für Deine Fragen bekommt. Das limbische Areal, das für die Empfindungen zuständig ist, oder die Großhirnrinde die für das klare analytische und logische Denken zuständig ist. 

Beides zugleich überfordert diejenigen, welche Dir helfen wollen. Denn es wird wohl niemand Tipps geben wie man eine Reha abbricht und gleichzeitig Tipps geben, wie man in der Reha bleibt.

Mein Vorschlag für den Moment: Schluck Dein AB, werde gesund und gehe dann mit Berechnung und Kalkül an die Sache heran.

Mit Hilfe des VDK und eines Anwaltes wird es doch möglich sein zu erreichen, dass Du sowohl ein ausreichend breites Bett bekommst und dann auch, dass eine für Dich geeignete Rehaaeinrichtung gefunden wird. LG

Kommentar von Timelady ,

werde auf alle fälle einen brief an meine kk schreiben sobald ich fit bin da persönlich nochmal erscheinen. Danke

Kommentar von Winherby ,

Genau, das solltest Du machen. Ich meine irgendwo in Deinen Fragen /Kommentaren gelesen zu haben, dass Du Mitglied im VDK bist. Solch ein großer Sozialverein beschäftigt doch ganz sicher auch Anwälte, oder arbeitet zumindest mit Anwälten zusammen. Den VDK würde ich mal aktivieren, dass Du rechtlich betreut wirst, damit Du alles was Du brauchst so bekommst, wie es nötig ist und Dir rechtlich sowieso zusteht.

Die DRV oder auch die KK sparen wo es nur geht und der kleine Mann/die kleine Frau hat oft nicht das nötige Wissen. Aber dafür gibbs eben diese spezialisierten Anwälte für Sozialrecht. LG

Antwort
von ThePoetsWife, 178

Hallo,

ich war vor zwei Jahren auf stationärer Reha wegen Schulteroperationen, auch da hatten sich Patienten erkältet oder andere Erkrankungen bekommen und waren in der Zeit eben nicht aktiv in der Reha.

Es hat die Möglichkeit einer Verlängerung der Reha gegeben, so dass eben 3 oder 4 Wochen eine Rehabilitation stattgefunden hat.

Es sieht ja so aus, dass du schon die Heimreise angetreten hast.

Ich würde da mal den verantwortlichen Versicherungsträger Krankenkasse/Rentenversicherung anrufen, welche Möglichkeiten du jetzt noch hast und dass du eine für dich geeignete Reha bekommst.

Möglicherweise kann dir die VDK noch weiterhelfen.

Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung!

Liebe Grüße

Kommentar von Timelady ,

danke ich muss nun eine neue reha neu beantragen. mal abwarten was dabei raus kommt.

Antwort
von Ente63, 143

Hallo Timelady!

Das wirst du wohl oder übel so hinnehmen müssen, wir hatten gerade in der Familie so einen ähnlichen Fall.
Du mußt das neu beantragen, für den restlichen Aufenthalt wird dir dann ein neuer Termin bekanntgegeben.
Evtl. könntest du dich dagegen wehren, nur was bringt es?
Zurück kannst du jetzt eh nicht mehr, meiner Meinung nach lohnt sich der Aufwand und das Herumgestreite nicht.

Es tut mir leid für dich und ich wünsche dir alles Gute!! 

Kommentar von Timelady ,

danke. Es ging mir jetzt nur darum dann wenigstens in eine neue geeignete reha klinik zu kommen dann nicht wieder in diese. Ich fühle mich eben nur von vorne bis hinten verarscht weil ich quasie völlig umsonst und für nicht in der reha war wenn auch nur kurz. Jetzt habe ich mehr schmerzmittelbedarf als vorher.

Antwort
von Trixie, 102

Es ist dann aber auch generell ein Wagnis, eine Reha zu machen. Man kann doch vorher nicht wissen, ob man krank wird.

Kommentar von Timelady ,

ja das ist es ja kran kann man immer werden das kann man leider nicht vorher wissen oder beinflussen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community