Frage von rbeier, 203

Kloß im Hals nach Medikamenteneinnahme aber welches ist dafür verantwortlich?

Ich nehme seit drei Tagen OMEP ein Protonenpumpenhemmer ein sowie Decortin ein Cortison 50mg.

Das OMEP soll den Magen vor dem Cortison schützen.

Nun habe ich das Gefühl das in der Speiseröhre ein Kloß sitzt. Mit jedem Tag den ich die Medikamente nehme, wird es schlimmer.

Leider gibt die Gebrauchsanweisung der Medikamente nicht her, welches der beiden Medikamente dies verursacht.

Ich müsste die Medikamente noch vier Tage lang nehmen, wobei das Cortison in zwei Tagen reduziert werden soll.

Hat jemand Erfahrung welches Medikament dieses unangenehme Gefühl verursacht?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, 203

Hallo, ich habe mal im Apotheken-Wechselscheck Deine Medikamente eingegeben. Hier der Link zu den kumulierenden Nebenwirkungen. Kumulierende Nebenwirkungen sind solche, die erst bei Kombination von zwei Medikamenten aufgeführt ist.

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungs-Check-104131.html?mo...

Als erstes steht da "Allergische Reaktion" - ich gehe mal davon aus, dass das bei Dir der Fall ist. Als ich vorübergehend Cortison einnehmen musste, hat man mir auch ein Magenschutzmittel verordnet. Ich habe, da ich keinerlei Magenprobleme hatte, dieses Magenschutzmittel aufgrund der aufgeführten Nebenwirkungen einfach nicht eingenommen. Brauchst Du das unbedingt? Hast Du Magenschmerzen? Manchmal meinen es die Ärzte auch zu gut mit uns und verordnen Medikamente, die mehr schaden als nutzen. Von Cortison bekommt man meiner Erfahrung nach kein Kloßgefühl im Hals.Ich würde das Magenschutzmittel einfach mal weglassen - Du reduzierst das Cortison ja ohnehin schon. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe mir sicherheitshalber nochmal den Beipackzettel von Decortin angeschaut, da werden derartige Beschwerden nicht bei den Nebenwirkungen angeführt. HIer ist er nochmal, falls Du Deinen nicht mehr voliegen hast

http://www.onmeda.de/Medikament/Decortin+1mg|-5mg|-20mg|-50mg--nebenwirkungen+wechselwirkungen.html

Kommentar von walesca ,

Das ist eine gute Idee mit dem Weglassen des Omep!! Ich muss wg. meines Asthmas auch schon mal so viel Cortison nehmen wenn ich einen Infekt habe. Aber Magenprobleme hatte ich bisher dabei noch nie!!! Also, einfach mal ohne Omep ausprobieren!! LG

Kommentar von Nic129 ,

Ein PPI macht nicht solche Beschwerden... Mal ganz nebenbei.... Wenn der Patient einen recht stabilen Magen hat, müsste kein PPI eingenommen werden....

Antwort
von Amy97Weih, 177

Ich habe damit zwar keine Erfahrung, aber hast du mal deinen Arzt angerufen und nachgefragt? Wenn es eine Nebenwirkung des Medikamentes ist - solltest du besser deinen Hausarzt fragen.

Liebe grüße

Kommentar von gerdavh ,

Die Ärzte können unmöglich alle Nebenwirkungen von allen möglichen Medikamenten im Kopf haben - mich hat das noch nie weitergebracht. Da ist es noch weit sinnvoller, den Apotheker zu fragen. Der schaut aber in der Regel auch nur in den Beipackzettel, dass können wir auch selbst.

Kommentar von Zweimal ,

Dafür haben Ärzte entsprechende Computerprogramme.

Kommentar von Nic129 ,

Haben wir? Huch.. Jetzt weiß ich, wofür dieses niedliche Symbol in der Software ist O:)

Antwort
von rosaglueck, 164

Wo genau liegt der "Kloss im Hals"? Direkt überm Schlüsselbein? Könnte es die Schilddrüse sein? Ultraschall der SD wurde gemacht? Ansonsten finde ich auch das Weglassen von OMEP WENN du keien Magenprobleme  bisher hast, sinnvoll.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten