Frage von RainerUnsinn, 258

Ist arbeiten unter Betäubungsmitteleinfluss erlaubt?

Hallo, ich wollte mal fragen ob jemand der opioide Schmerzmittel nimmt (verschriebene) überhaupt als arbeitsfähig durchgeht, bzw. beschäftigt werden darf, da man unter solchen Medikamenten schließlich benommen ist und zu Unfällen neigt

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 258

Hallo R.Unsinn,

kurze Antwort wenn man sagen würde das geht nicht müsste man ca. 60 % oder mehr Heim schicken. Wir haben längst das Problem das es oft ohne Kaffee und Kopfschmerztablette gar nicht mehr geht. Das dies zum Ritual gehört JEDEN Morgen.

http://www.onmeda.de/krankheiten/medikamenteninduzierter_kopfschmerz.html

Es steht auch nicht zufällig drin in den Beipackzetteln das bedienen von Maschinen und Fahrzeugen sollte man Abstand nehmen wenn mnan bestimmte Medikamente genommen hat.

Es gibt genügend Menschen die starke Schmerzmittel nehmen müssen und nicht gesagt bekommen das geht so nicht mehr. Ob es dann weniger Unfälle gäbe auf den Strassen wenn man es noch verbieten würde andere Dinge dazu zu nehmen. (Oberbegriff Rauschmittel..).

Also zu sagen Sorrxy ich nehme Schmerzmittel ich kann nicht mehr arbeiten geehn das funktioniert nicht!

Antwort
von Lexi77, 218

Hallo!

Diese Frage kann man m.E. nicht eindeutig mit ja oder nein beantworten. Denn es liegt vor allem daran, als was man arbeitet und auch wie hoch dosiert man die Mittel nimmt. Arbeitest du z.B. an irgendwelchen Maschinen dann könnte das ggf. ein Problem werden. Oder z.B. als Fernfahrer oder im Außendienst wo man viel mit dem Auto unterwegs sein muss (um nur einzelne Beispiele zu nennen). Im Beipackzettel steht ja immer was zur "Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen". Du musst auch sehen, ob du unter deiner Dosierung überhaupt Auto fahren darfst. Diese Frage musst du unbedingt immer mit dem behandelnden Arzt besprechen!

Bei mir war/ist es z.B. so, dass ich trotz Opiaten arbeiten kann. Allerdings arbeite ich sowieso nur stundenweise im Bereich des Nachmittagsunterrichts. Allerdings durfte ich z.B. im letzten Jahr eine Zeit lang nicht Auto fahren, weil ich eine sehr hohe Dosis benötigte, wo es für mich dann teilweise ein Problem war, zur Arbeit zu kommen. Aber nach einer Reduzierung der Dosis und einer gewissen Eingewöhnungsphase durfte ich auch wieder selber fahren, so dass es dann kein Problem mehr war.

Also du siehst, diese Frage ist eigentlich nur sehr individuell unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren zu beantworten. Deswegen mein eindringlicher Rat: bespricht das mit deinem Arzt!

Alles Gute! Lexi

Antwort
von alegna796, 186

Busfahrer, Zugfahrer, Piloten und ähnliche dürften wohl davon ausgeschlossen sein, ihren Beruf auszuüben. Ich selbst habe 1 Jahr nach meine Lungen-OP Opiate als Schmerzmittel bekommen und damit gearbeitet. Wie schon erwähnt, wenn jeder, der starke Schmerzmittel nimmt, nicht mehr arbeiten würde, dann wären die Hälfte der Menschen wahrscheinlich arbeitsunfähig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community