Frage von Marisa2011, 1.085

Hormontest bei Depression und Sozialer Phobie?

Hallo zusammen, ich leide seit fast 10 Jahren an Depressionen, Postpartaler Depression (kein Baby Blues !), Persönlichkeitsstörung und Sozialer Phobie. Ich war schon in therapeutischer Behandlung (Gesprächstherapie mit und ohne Medikamente), zur Kur, stationär in Behandlung und teilstationär. Zwar geht es mir nach der stationären Behandlung besser (kein Ritzen mehr und wieder arbeitsfähig), aber trotzdem leide ich stark jeden Tag unter den psychischen Erkrankungen. Nicht nur, dass ich mich selbst damit belaste, ich belaste natürlich auch mein Familie, insbesondere meinen zwei Kindern gegenüber möchte ich eine gute Mutter sein (keine unrealistischen Vorstellungen). Da die Therapien leider kaum helfen, habe ich es zwischendurch auch mit Homöopathie und Hypnose ausprobiert, doch wie gesagt, ich leide immer noch sehr stark und möchte nicht den Rest meines Lebens so weiter leben :-(

Bisher ist ja wie gesagt alles immer auf reiner Theorie und außer dass die Konzentration der Medikamente, die Nierenwerte und die Schilddrüse per Blutabnahme untersucht wurden, wurden keine weiteren Tests gemacht. Ich habe jedoch hin und wieder mal gelesen, dass man die Hormone testen lassen kann, insbesondere per Speichelprobe. Hat jemand so etwas Erfahrung gemacht? Gibt ja auch so Tests, die man Zuhause durch führen kann. Habt ihr eure Hormonwerte mal checken lassen und falls ja und man dort "Fehler" finden sollte, kann man die Hormone dann wieder ins Gleichgewicht bringen? Habt ihr Tests beim Arzt gemacht und wenn ja, welcher? Also war es der Hausarzt oder ein spezialisierter Arzt? Oder falls online bestellt: Habt ihr einen Anbieter, der seriös ist und ihr empfehlen könnt?

Bitte nur ehrliche Antworten. Wer keine Erfahrung mit psychischen Erkrankungen hat, sollte blöde Kommentare lassen.

Vielen Dank

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Lucymiez, 73

Hallo,Mache seit Jahren sehr Ähnliches durch... Depressionen/Borderline/Panikstörung/Soziale Phobie - 8 Klinikaufenthalte - Etliche Psychopharmaka... Und keine signifikante Besserung... Seit 10 Jahren...Habe den HA gewechselt... Dieser hat mich durchgecheckt und zu einem Endokrinologen geschickt, weil er ein hormonelles Problem dahinter vermutete... Und siehe da: 1 Bluttest und die Diagnose stand - Progesteronmangel! Dieser kann nachweislich beinahe die ganze Bandbreite an psychischen Störungen auslösen! Habe nun vor einigen Tagen mit der Behandlung begonnen... Mit einer bioidentisches Hormoncreme... Ich bin gespannt! Habe mittlerweile so oft gehört und gelesen, dass Frauen durch eine angemessene Hormonbehandlung quasi von ihren psychischen Leiden geheilt werden konnten...! Natürlich ist auch das eine sehr diffizile, zeitintensive Geschichte... Aber wenn's passt, kann das die Erlösung bedeuten!Ganz wichtig hierbei ist, KEINE synthetisch hergestellten Hormone zu nehmen... Sondern Natürliche!

Ich darf hoffen... ENDLICH...

Alles Liebe🌻

Kommentar von Marisa2011 ,

Das freut mich zu hören, dass es dir besser geht. Auch ich habe inzwischen einen Hormontest machen lassen. Allerdings auf eigene Kosten, weil meine Ärzte dies verhamlosten und nicht für nötig hielten. Auch meine werte (Progesteron, Testosteron, Östradiol und DHEA) sind sehr niedrig. Zwar kein mangel, aber niedrig. Nach langem Forschen bin ich der Meinung, dass meine Hormonspirale daran Schuld ist. Sie täuscht schließlich ausreichend Progesteron vor, obwohl da keines ist. Am 16. habe ich einen Termin und erhoffe mir baldige Erlösung auf hormoneller Basis. Entweder reicht das Verzichten auf hormonelle Verhütung oder aber, wie du sagst, werde ich die natürlichen Hormone ansprechen. Lieben Dank dafür!

Antwort
von Medicus92, 905

Hallo,

ich habe selbst zwar keine Erfahrungen mit Hormon-Speicheltests gemacht, weiß jedoch dass viele Ärzte diesen Tests kritisch gegenüber stehen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/speicheltests-auf-hormone-aerzte-warne...

Positiv ist bei dir schon mal, dass Schilddrüsenerkrankungen ausgeschlossen worden sind. Diese können nämlich auch Depressionen auslösen.

Solltest du starkes Übergewicht (Stammfettsucht), ein Vollmundgesicht und akneartige Hautveränderungen haben, sollte ein Cushing-Syndrom ausgeschlossen werden. Depressionen sind bei dieser seltenen Erkrankung auch möglich.

Hast du schon mal darüber nachgedacht, beim Versorgungsamt einen Antrag auf Schwerbeschädigung zu stellen?

Liebe Grüße

Medicus92

Kommentar von Marisa2011 ,

In diesem Link von Stern wurden allerlei kritische Kommentare abgegeben. Und genau diese kann ich bestatigen. Ich bin in diversen facebook Gruppen, wo genau solche Speicheltests u.A. gemacht werden. Bei denen, die schlecht ausfielen, wurde mit natürlichen Hormonen geholfen - mit Erfolg.

Ich vermute bei mir momentan einen Progesteronmangel aufgrund meiner Hormonspirale. Meine Speicheltest bestätigten zwar keinen Mangel, aber sehr niedrige Werte. Bald habe ich einen Termin zur Blutabnahme und Besprechung.

Übergewicht habe ich zum Glück nicht sondern einen BMI von 19

Vielen Dank für deine Antwort.

Antwort
von pferdezahn, 855

Hallo Marisa 2011,

ich habe vor einigen Wochen aus einem Aerzteblatt entnommen, dass bei Schizophrenie und Depressionen Vitamin D sehr hilfreich ist. Mit hohen Dosen von mindestens 2000 bis 4000 IE konnten vielen Patienten geholfen werden. Bei Untersuchungen hatten ziemlich alle Patienten, welche unter Depressionen litten, einen deutlichen Vitamin D3 Mangel. Auch besteht der groesste Anstieg von Schizophrenie und Depressionen in den lichtarmen Monaten, bzw. im Winter, und bei Personen, die in Raeumen arbeiten und kaum Sonnenlicht ausgesetzt sind. Ein Versuch waere es Mal wert, hohe Dosen von Vitamin D3 zu supplementieren, da sie geringere oder keine Nebenwirkungen haben.

Hier noch ein Link ueber Vitamin D. Du kannst ja auch Mal danach googln - Vitamin D bei Depressionen - http:/vitamindelta.de/depressionen.html


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community