Frage von pinarim, 351

Gesichtshaut zerstört durch BPO/Akne Gel?

Ich hab sehr sehr sehr sehr trockene Gesichtshaut, liegt dadran das ich viel zu oft das Akne Gel verwendet habe. Es sieht so aus, als wäre mein Säureschutzmantel kaputt. Kann mir jemand helfen bzw hilfreiche Tipps geben? Ich ernähre mich gesund und trinke täglich 2L Wasser.

Antwort
von StephanZehnt, 284

Wie sagte schon Paracelsus  „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei"

Nun kann man auch hier lesen das man nach zwei Wochen deutlichg mit der Dosis runter gehen soll. (Benzoylperoxid BPO)

http://www.aknetherapie.de/benzos.htm

Wie auch immer ich würde hier nichts mehr selbst probieren sondern nun zum Arzt gehen. Wie schon beschrieben. Nur der kann sagen was hier wirklich sinnvoll ist. Ob hier eine Salbe mit Harnstoff etwas bringt zusammen mit Öl.

In dem Fall sollte man alles vermeiden was die Haut reizen könnte. Was Öle angeht sind Weizenkeimöl, Mandelöl, Jojobaöl (eigentlich ein Wachs) sinnvoll .

Ich schätze allerdings die Haut ist froh über auch nur die geringste Feuchtigkeit. Auch hier gilt weniger ist mehr.

Antwort
von sternchen112, 240

Hallo pinarim, Du solltest Deine Haut auf jeden Fall über die Ernährung mit ausreichend Omega-3-Fettsäuren versorgen. Diese sind in Fischen wie Lachs, Makrele und Hering, aber auch in Walnüssen und kaltgepresstem Leinsamenöl enthalten. Abends empfiehlt es sich, das Gesicht mit einer rückfettenden reinen Olivenölseife aus dem Bioladen zu reinigen. Zur anschließenden Pflege eignet sich eine hochwertige Creme aus der Apotheke, die die Schutzbarriere der Haut wieder herstellen kann und speziell für trockene bis sehr trockene Haut gemacht wurde (z. B. Alfason Repair Creme).

Antwort
von evistie, 238

Hast Du mal in die diversen Akne-Foren geschaut? Dort wird häufig Jojobaöl empfohlen, wenn die Haut durch BPO zu sehr ausgetrocknet ist.

Es liest sich für mich so, als ob Du Deine bisherige Aknebehandlung im wesentlichen oder ganz ohne Arzt absolviert hast. Wenn diese Annahme richtig ist, solltest Du Dir jetzt aber doch mal einen Schubs geben und einen Hautarzt draufschauen lassen. "Sehr sehr sehr trocken" und "Säureschutzmantel kaputt" sind Deine Meinung, aber keine Diagnose. Das macht es etwas schwierig, Dir einen hilfreichen Rat zu geben, da wir das Ausmaß Deiner Hautschädigung nicht beurteilen können. Aber der Arzt kann's - und kann dann auch gezielt für Abhilfe sorgen.

Kommentar von elliellen ,

Anstatt zu einem Arzt zu raten, was du ja sehr gerne machst, sogar wenn Fragesteller darum bitten, dies nicht zu tun, würde ich in dem Fall lieber zur ganzheitlichen Beratung, z.B. bei einem Heilpraktiker raten. Ärzte sind in ihren Verschreibungsmöglichkeiten meistens sehr gebunden und starke Mittel wären in dem Fall der Fragestellerin sehr kontraproduktiv.

Im Fall von Akne wäre z.B. eine Darmsanierung sehr sehr sinnvoll gewesen, denn ist der Darm nicht gesund, macht sich das oft mit Hautproblemen(insbesondere Akne) bemerkbar.

Um den Säureschutzmantel wieder zu stabilisieren, reichen leichte Produkte, wie sie von einigen hier genannt wurden, vollkommen aus.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend

Antwort
von alegna796, 208

Ich würde dir Karrottenöl empfehlen. Mir hilft das sehr gut gegen trockene Gesichtshaut und auch meine Enkeltochter hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Kommentar von pinarim ,

Danke. Aber kurz zu dem Karottenöl. Soll ich es äußerlich anwenden? Und wenn ja, wie genau?

Kommentar von alegna796 ,

Ja äußerlich, ein wenig auf die Finger geben und in die Haut einstreichen. Das Spannungsgefühl auf der Haut ist sofort weg.

Antwort
von mannomann, 145

Oh je, was hast du den da für eins verwendet? Duac Akne oder Skinoren Gel?? Beim 2. hatte ich auch extreme Probleme mit der Haut. Sie wurde sehr trocken und ledrig und brannte unangenehm. Ich würde einen anderen Arzt aufsuchen und dir eine entsprechende Salbe verschreiben lassen.

Antwort
von elliellen, 162

BPO ist ein sehr aggressives Präparat, von dem ich allgemein abraten würde. Aber nun hast du es ja bereits genommen und solltest, wie hier bereits geschrieben wurde, den Säureschutzmantel deiner Haut wieder aufbauen.

Mit gesunder Ernährung und viel Flüssigkeit machst du schon viel richtig. Achte auf seifenfreie Waschlotionen mit neutralem PH Wert(oder seifenfreie Waschstücke aus dem Reformhaus). Eine sehr gute Linie für Problemhaut ist Dado Sens. Achte auf viel Feuchtigkeit und wenig Fett. Auch in der Drogerieabteilung findest du leichte Feuchtigkeitscremes in Bio Form ohne schädliche Zusätze.

Übrigens kann ich von Behandlungen beim Hautarzt nur abraten, da gerade diese sehr aggressiv sind.

Kommentar von evistie ,

und solltest, wie hier bereits geschrieben wurde, den Säureschutzmantel deiner Haut wieder aufbauen.

Davon sehe ich hier nichts, zumal es sich bei dem "kaputten Säureschutzmantel" lediglich um eine Vermutung des Fragestellers handelt.

Übrigens kann ich von Behandlungen beim Hautarzt nur abraten, da gerade diese sehr aggressiv sind.

Auch wenn Du leider grundsätzlich von Ärzten abzuraten pflegst, so solltest Du in diesem Fall beachten, dass es hier nicht um eine Aknebehandlung geht, sondern um die Folgen einer Aknebehandlung in Eigenregie, die beseitigt werden sollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten