Frage von Hooks, 95

Bösartige Fußschmerzen beim Abrollen, evtl. durch Lederfalte im Schuh - was schafft Abhilfe?

Ich trage wegen allerlei Fußbeschwerden seit einiger Zeit Finncomfortschuhe aus Leder mit eigenen Einlagen (Knick-Spreiz-Senkfuß und Schuherhöhung um 0,5 cm). Manche Beschwerden sind weg, manche nicht, aber ich komme gut zurecht damit.

Nun habe ich neuerdings eine neue Sorte Schmerz oben auf dem Fuß, etwa auf der Mitte in Höhe des kleinen Zehendes. Bei jedem Schritt schießt ein Schmerz ein, nicht brennend / stechend, nicht dumpf oder ziehend, sondern so bösartig, als würde jemand in den Ellenbogen beim Musikknochen bohren. Dieser Schmerz verursacht jedesmal Schauder über die Schulterblätter und hintere Oberarme, und nach einer Stunde unterwegs hatte ich abends Blutergüsse (braun) am 4. Zeh, also ein paar cm weiter.

Zunächst dachte ich, die Zunge sei von innen merkwürdig festgenäht, da ist ein leichter hubbel von innen. Aber der war bestimmt vorher schon da. Einzige Möglichkeit scheinz mir noch zu sein, daß inzwischen der Schuh etwas weich geworden ist und beim Abrollen eine Falte schlägt, einen Knick, quer über dem Beginn der Zehen- und dadurch eine Druckbelastung darstellt.

Hat jemands eine Idee, was man tun kann, entweder um den Schmerz erträglicher zu gestalten, oder um am Schuh etwas zu ändern?

Ich würde den Schuh gerne weitertragen, weil er sonst sehr bequem ist und auch über Stunden angenehm zu tragen. Meine anderen Schuhe mit eingepaßten Einlagen sind leider aus Kunststoff und beginnen nach einer Weile zu schwitzen.

(Ich soll für den Knickfuß mit zweitem Knöchel schräg unter dem tatsächlichen, und einer entzündeten Sehne zwischen Knöchel und Achillessehne ständig feste hochgehende Schuhe tragen)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von help4you, 68

Fußschmerzen können auf einen Vitamin b Mangel hindeuten :p Spaß bei Seite.

Ich habe auch stark Probleme mit den Schuhen gleiche Fehlstellung wie du, recht große unpraktische Einlagen . im einen Schuh zu wenig halt im andern wird es zu eng usw usw.

Ich kann dir empfehlen in ein orthopädisches center zu gehen wo auch laufbandanalyse, vorher nachher Vergleich gemacht werden kann und vlt testest du einfach mal ein paar Schuhe vor Ort.

Es ist nicht leicht mit den Einlagen aber du findest bestimmt was.

Kommentar von Hooks ,

Ach, mit den Einlagen hatte ich bisher überhaupt keine Probleme, im Gegenteil, seit ich sie habe, werden die Schmerzen weniger.

Dieses neue Schmerzproblem trat erst letzte Woche auf.

Antwort
von kreuzkampus, 65

Das Einzige, was mir dazu einfällt, ist eine Schuh-Weitung beim Schuster. Ob das wirklich was bringt, weiß ich nicht. Ich weiß aber ,dass mir FinnComfortSchuhe schell so unbequem waren, dass ich sie aussortiert habe. 130 € für die Katz'.

Kommentar von Hooks ,

Ich habe die Schuhe geschenkt bekommen, fast neu waren sie, kaum getragen.

Hast Du auch solch eine Falte gehabt, oder warum waren die Schuhe so unbequem?

Aber der Gedanke mit dem Schuster ist nicht schlecht, den frage ich einfach mal. Weit genug sind sie aber doch. vielleicht hat er sonst eine Idee.

Kommentar von kreuzkampus ,

Mir sind sie insgesamt unbequem. Der Mann, der sie Dir geschenkt hat, wusste vielleicht auch warum.....

Kommentar von Hooks ,

Nein, die Schuhe waren sehr bequem, ich habe sie etliche Wochen getragen, es waren sogar meine Lieblingsschuhe. Viele Stunden täglcihhabe ich sie angehabt, nirgends Druckstellen oder sonstwas. Richtig gut.

Und nun ist vermnutich das Leder zu weich geworden und drückt, anders kann ich mir das nicht erklären.

Heute habe ich mir die Schuhe für den Waldgang mal ganz fest geschnürt und dünne Strümpfe angehabt, keine Wollsocken. Mir war eingefallen, daß der Orthopädiemechaniker gesagt hatte, man soll erst die Ferse in den Boden rammen, bevor man die Schuhe zumacht. Es ging etwas besser, aber auch fast nur bei Stock und Stein, auf geradem Weg tat es weh, wenn auch nicht mehr ganz so gemein. Ich bin aber doch lieber wieder auf den unebenen Waldgrund ausgewichen.

Antwort
von WosIsLos, 39

Zieh den Schuh Sonntag morgens nach dem Ankleiden mit Socken 1 Stunde an und prüfe, ob du, ohne herumzulaufen in diesem Bereich Druckstellen hast.

Kommentar von WosIsLos ,


Grade noch im Web folgendes gefunden:

Angeblich können braune Hautflecken eine Allergie gegen bestimmte Schuhe sein, oder ein Pilz.

Also wenn sich das nicht bessert, mal den Dermatologen aufsuchen.

Vielleicht hat dir der großzügige Schenker auch noch einen Pilz geschenkt...

Kommentar von Hooks ,

Nein, das braune war nur 1x, am Abend nach dem langen Laufen mit den bösen Schmerzen, nach Einreiben mit Hirudoid war am nächsten Tag nichts mehr da.

Warum gerade sonntags?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community