Frage von Taigar, 58

An Essen verschluckt - alles okay?

Servus,

Heut beim Abend Essen (so gegen 19:30 Uhr) habe ich mich komisch verschluckt. Ich wollte das Essen schlucken und ich hatte das Gefühl als würd es nicht richtig in die Speiseröhre rutschen. Es steckte also im Rachen noch. Ich hab das ganze dann irgendwie geschafft wieder im vorderen Mundraum zu befördern und ausgespuckt.

Musste nicht Husten oder so, aber so ein komisches Gefühl bleibt. Hab jetzt auch kein Hustenreiz ausser ab und an mal. Nur wenn ich Huste fühl ich ein dumpfes Gefühl im Brustbereich.

Wird sich um Einbildung handeln oder? Falls ich etwas verschluckt hätte, hätte ich doch heftig Gehustet oder?

Wäre über Antwort dankbar.

Antwort
von dinska, 50

Auch Einbildung hat oft einen realen Hintergrund. Deine Beschwerden werden schon mit deinem Verschlucken zusammenhängen. Da ist noch etwas aufgewühlt und ich denke, dass es sich mit der Zeit beruhigt.

Ich hatte auch schon manchmal solche Begebenheiten und manchmal hat es auch etwas länger gedauert, bis alles wieder im Lot war.

Trinke viel und du kannst auch mal Luftschlucken versuchen. Tief einatmen und dann die Luft 2-3 mal runterschlucken und einige Male wiederholen.

Sehr gut ist auch die Zungenränder nach oben zu wölben und die Luft durch die Zunge einsaugen und durch die Nase ausatmen. Mehrmals wiederholen. Dadurch werden der Rachenraum und die Schleimhäute gut befeuchtet und man fühlt sich besser.


Antwort
von Marcelheiss, 39

Hättest du dich wirklich verschluckt, würde dein Körper sich schon melden. So lange dabei nichts passiert ist, würde ich mir da keine Sorgen machen. Manchmal bekommt man eben etwas in den falschen Hals :)

Kommentar von Sunnybee ,

Gutes Wortspiel :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten