Frage von askerino, 4.734

Abszess oder entzündeter Pickel auf de rechten Wange.

Hallo

Habe vor ca. 4 Tagen einen winzigen Pickel auf der rechten Wangenseite ausgedrückt. Da kam nur ein dünner weisser "Faden" raus. Also war nicht wirklich ein Pickel, aber so wie ich nun mal bin muss ich natürlich sofort drauf losdrücken wenn ich auch nur den winzigsten "Pickel" entdecke... anyway.

Am nächsten Tag bin ich mit einer angeschwollenen Wange aufgewacht, als ob ich eine Faust gekriegt hätte (ich vermute da hat sich unter der Haut Eiter angesammelt?)... aber es war weit und breit kein Pickel in Sicht. Am Tag danach sah das mehr oder weniger immernoch gleich auch, mich haben auch dauernd Leute darauf angesprochen ob ich in einen Kampf geraten sei.

Ich bin dann am Abend in die Apotheke und habe mir Teebaumöl geholt, hab das regelmässig mit Wattestäbchen sorgfältig aufgetragen und am 3ten Tag, am Morgen früh als ich erwacht bin - natürlich sofort kontrollieren gegagen wie sich das verändert hat - konnte ich wahrnehmen wie sich anfängt eine Kruste (wie bei einer Wunde) zu bilden. Am Rande war die Kruste gelblich (ich nehme an das ist vom Eiter, der ausgeschieden wird). Am 4ten und 5ten (heute) Tag hat sich die Kruste ein bisschen verfestigt aber nicht weiterhin gross verändert.

Meine Frage nun, das ganze Ding hat einen Durchmesser von ca 2cm und ist braun! Ich denke das ist wie bei einer Wundheilung, wenn sich eine Kruste bildet... aber verstehe nicht wieso ich so eine grossflächige Wundkruste habe obwohl das nur ein winziger Pickel war? Habe heute Morgen früh dann doch noch einen Termin beim Dermatalogen vereinbart und werde mir das morgen von einem Arzt/Ärztin genauer begutachten lassen... aber wäre trotzdem froh wenn sich vielleicht irgendjemand meldet, der schon mal etwas ähnliches hatte?

Weiss jemand ob das einen Flecken/Narbe hinterlassen könnte? Das ist ziemlich doof weil es genau auf der Wange Sitzt...

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Auadastutsoweh, 4.641

Hi!

Generell sollte man nicht an Pickeln herumquetschen. Das hast du ja jetzt leider auf die harte Tour gelernt. Dieses Zeug, was im Pickel ist, besteht hauptsächlich aus Bakterien und wenn man quetscht und drückt, passiert es, dass diese Bakterien aus der Pickeltasche in die umliegenden Zellen und Blutgefäße gedrückt werden, wo sie dann eine dicke Entzündung auslösen.

Ich hab das vor Jahren mal an meiner Wade gemacht. Wollte diesen pieksenden Pickel einfach loswerden und es hatte sich ebenfalls entzündet. Ich habe deswegen jetzt seit 5 Jahren eine grau-braune Stelle an dem Bein. Sie verblasst aber allmählich, das ist die gute Nachricht!

Bitte tu da erst einmal nichts drauf bis zu dem Termin morgen. Halte die Stelle nur sauber, für den Fall dass sie noch nicht ganz geschlossen ist.

Gute Besserung!

Kommentar von askerino ,

Ja das musste ich jetzt auf die harte Tour lernen, obwohl eine Freundin von mir ca. vor 5 Jahren mal mich gewarnt hatte dass "man Pickel nicht ausdrücken sollte"... leider hab ich sie nicht so ernst genommen :/

Mach ich, hört sich zwar irgendwie doof an aber kann es jetzt kaum Abwarten morgen zum Arzt zu gehen..

Kommentar von Auadastutsoweh ,

Das hört sich nicht doof an, ist völlig verständlich. Der Arzt wird dir das beste Mittel dagegen geben! ;)

Antwort
von AlmaHoppe, 3.931

Hallo...

ganz ehrliche Meinung? Das sieht nicht gut aus und ich würde an Deiner Stelle außer zum Hautarzt zu gehen nicht mehr an dieser Stelle mit irgendwelchen Mittelchen herum experimentieren!

AH

Kommentar von askerino ,

Ich werde jetzt kein Teebaumöl mehr drauf tun, habe morgen einen Termin beim Arzt!

Kommentar von askerino ,

Hab jetzt doch noch kurz einen Zwischenhalt in der Spitalpraxis bei uns gemacht, kurze Zusammenfassung: Arzt sah das ganze nicht so tragisch, hat die Entzündung genauer angeschaut, als relativ trocken befunden und keine Anzeichen entdeckt für eine "tiefgründige Entzündung"... Fazit: Durch das herumdrücken, hat sich mein Pickel entzündet wie so manche hier schon geschrieben haben, könnten auch das Produkt von Staphylokokken gewesen sein. Mir wurde Fucidin verschrieben und gemäss Aussage vom Arzt sollte das in ein paar Tagen schon gut verheilen. Bin gespannt.

Antwort
von LenaHartmann, 3.058

Hallo Askerino,

hört sich ja echt übel an. Geh lieber zum Arzt. Ich hab mal ein bisschen gegoogelt bei kleineren Pickeln unter der Haut hilft bestimmt eine Creme oder ein Mittel wie http://www.reinehaut24.de/6-tipps-zur-behandlung-von-pickeln-unter-der-haut aber in deinem Fall würde ich sofort zum Arzt gehen. Stell dir vor der Eiter kommt in deinen Blutkreislauf, das willst du nicht. Und mittlerweile muss man ja nicht mal mehr 10€ beim Arzt zahlen!

Gute Besserung!

Kommentar von askerino ,

Hallo

Ich dachte ich mach mal ein Update, so ca. 7 Monaten später... falls mal wieder jemand hier vorbeischauen sollte, der sich in einer ähnlich Situation befindet.

Gesundheitlich gesehen hatte ich niemals beschwerden, nachdem ich beim Arzt war und Antibiotika verschrieben bekommen habe, ist das ganze in so ca. 5-7 Tagen komplett abgeschwollen und irgendwann ist eine Eitrige flüssigkeit ausgeschieden... das ganze habe ich dann gut desinfiziert und weiterhin Fucidin aufgetragen. Am Abend jeweils vor dem Schlafen gehen noch jeweils eine Zinkcréme, das hilft beim austrocknen.

Bezüglich Narbenheilung kann ich nur sagen, es dauert verdammt lange. Mittlerweile habe ich nur noch eine "sehr leichte" Verfärbung an dieser Stelle... die man nur noch von näherer Betrachtung erkennt. Eine Grube od. ähnliches hat es nicht hinterlassen, aber je nach Blickwinkel oder Lichteinstrahlung kann man - wieder von sehr naher Betrachtung - ein "Grübchen" sehen. Ich bin aber Zuversichtlich dass auch das noch mit der Zeit verheilen wird.

Bezüglich Vefärbung (auch sogenannte post-Hyperinflammnation) kann ich nur sagen, dass das tägliche Auftragen der Sonnencréme ein MUSS ist. Ich denke ohne das hätte ich einen deutlichen dunklen Fleck an dieser Stelle.

Ich habe mir noch Vitamin E bestellt, und werde nun täglich einen kleinen Tropfen drauf machen, mal schauen wie das in ein paar Monaten aussieht.

Antwort
von gerdavh, 2.720

Hallo, ich denke, dass Du durch das "Ausdrücken" Eiterreger in das umliegende Gewebe gedrück hast. Wenn sich durch das Teebaumöl da schon etwas Positives getan hat, würde ich mir da keine allzu großen Sorgen machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du jetzt eine Narbe davonträgst. Evt. gibt Dir die Ärztin, falls es eine starke Entzündung ist, Cortisonsalbe. Es könnte aber auch schon helfen, wenn Du Propolis aufträgst und zusätzlich Jodsalbe. Das verfärbt zwar etwas die Haut, ist aber nicht von Dauer. lg Gerda

Kommentar von askerino ,

Hallo Gerda

Danke für deine Antwort, ich werde das mit Propolis ausprobieren heute Abend, da ich erst morgen den Termin beim Dermatalogen habe.

Würdest Du dann Propolis anstelle vom Teebaumöl auftragen oder beides zusammen?

Kommentar von gerdavh ,

Propolistinktur reicht völlig aus - das wirkt antibakteriell!! Aber Vorsicht: Es kann sein, dass das etwas brennt auf der Haut, vergeht aber nach ein paar Sekunden. Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von nadiiiiii, 1.478

Danke, dass du uns auf dem Laufenden gehalten hast.

Ich habe gerade etwas ähnliches und der Beitrag hat mir sehr geholfen.

Der Unterschied bei mir war, dass der Pickel, den ich ausdrückte, schon sehr lange da war, ja schon bereits eine athrope Narbe hinterlassen hatte und ich ihn loswerden wollte.

Ich habe richtig gespürt, wie das, was in ihm ist, sich in der ganzen Backe verbreitete. Bis zum Auge war meine ganze Gesichtshälfte angeschwollen. Leider Freitag abends und ich musste bis Montag warten. Die Schwellung wurde bis dahin auch schon besser.

Der Arzt gab mir im Gegensatz zu dir keine Antibiotikasalbe, da es schon nicht mehr so schlimm aussieht, sondern nur eine Desinfektionssalbe.

Allerdings möchte ich hier klar machen, dass man unbedingt zum Arzt sollte. Der Pickel befand sich überhalb der Nase. An dieser Stelle kann es passieren, dass beim Ausdrücken eines Pickels (was dort sehr gefährlich ist!) die Bakterien bis zum Hirn gelangen und dann hat man ein Problem.

Bei Übelkeit, Ergeben und schlimmer werdenden Schwellung sollte man den Notarzt aufsuchen.

Antwort
von askerino, 2.101

Anbei noch ein Bild wie das gestern Abend ungefähr ausgesehen hat, nachdem die Schwellung weg war und es angefangen hat eine Kruste zu bilden: http://imgur.com/iRYs7Ko

Kommentar von Auadastutsoweh ,

Ich glaube nicht, dass dort ein Fleck bleibt. Bei mir sah es damals noch schlimmer aus.

Kommentar von Bambooo ,

Die Kruste ist von der Drückerei. Lasse es endlich in Ruhe abeilen und Finger weg.

Kommentar von askerino ,

Ich habe nur eimal herumgedrückt, ganz am Anfang als es noch ein harmloses Pickelchen war ohne sichtbaren Eiter. Seither nurnoch mit Wattestäbchen Teebaumöl aufgetragen... mal schauen was der Dermataloge morgen meint, hoffentlich verheilt das in den nächsten Tagen komplett.

Kommentar von askerino ,

Du hattest mal was ähnliches? Beruhigt so etwas zu hören, bin froh dass bei dir alles gut verheilt ist!

Kommentar von Auadastutsoweh ,

Ja, ich hatte mir an der Wade auch einen kleinen Pickel ausgedrückt, weil der ständig gepiekst hat, wenn ich ne Hose an hatte (siehe Antwort oben) Das war ein großer Fehler, ich hätte besser ein kleines Pflaster draufgeklebt und das zu stoppen.

Nach dem Ausdrücken fing das genau so an wie bei dir und ich konnte nicht aufhören daran rum zu kratzen, hab ich größtenteils unbewusst und im Schlaf getan.

Ich bin damals nicht zum Arzt gegangen, nach ca. einer Woche war kein Eiter mehr da und nur noch Kruste. Da bin ich dann aber auch nicht mehr dran gegangen, weil's nicht mehr gejuckt hat.

Trotzdem sah man noch ein paar Wochen lang, dass da mal ein großer Pickel war, wie gesagt grau-braun und die Haut wölbte sich leicht nach außen. Das war nicht schön, sowas will man natürlich nicht im Gesicht haben. Das ist jetzt ca. 5 Jahre her und ich habe immer noch den kleinen grau-braunen Fleck, allerdings schon viel blasser und er ist normal flach.

Ich denke, das wird schon einiges bringen, wenn du beim Arzt warst! Wie erwähnt, ich war damals nicht dort. Hätte ich auch mal machen sollen. ;)

Kommentar von askerino ,

Gejuckt hats bei mir nicht zum Glück, deswegen habe ich nachdem ersten mal auch nicht mehr daran herumgedrückt! War soeben beim Arzt, mir hat ein Freund ein bisschen Angst gemacht ich solle unbedingt sofort zum Arzt etc. -> bin dann in den Spital, der Arzt hat das nicht so tragisch gesehen, er meinte es sei eine Entzündung halt und könnte schon auch wegen Staphylokokken sein, ich solle es einfach 2x täglich mit Fucidin eincremen (ist eine Antibiotika Salbe). Hab ihn gefragt ob das Flecken hinterlassen könnte seine Antwort war dass solche Sachen im Gesicht besonders gut verheilen (ich nehme an das liegt daran dass die Durchblutung im Gesicht besser ist wie an anderen Körperstellen?). In 4-5 Tagen würde das schon viel besser aussehen, mal schauen wie der Stand nach 4 Tagen ist, wenn ihr möchtet kann ich dann nochmal ein Foto machen!

Kommentar von Auadastutsoweh ,

Das freut mich, dass es nicht so schlimm ist! =)

Mach gerne noch mal ein Foto, wäre interessant zu wissen wie sowas ausgeht, wenn man es richtig macht. ;)

Kommentar von askerino ,

War heute doch noch beim Dermatalogen, weil ich sowieso schon einen Termin vereinbart hatte und ich wollte mir eine zweite Meinung einholen. Diesmal habe ich Antibiotikum verschrieben bekommen um sicher zu gehen, in 7 Tagen muss ich zur Nachkontrolle vorbeigehen! Ich hoffe dass bis dahin schon das meiste verheilt ist. PS: Es war eine Ärztin und sie hat das ganze ein bisschen kritischer gesehen, wie der Arzt im Spital... sie meinte dass mit solchen Sachen nicht zu spassen sei, da sie im schlimmsten Fall zum Tod führen können etc. Auf die Frage ob das Flecken/Narben hinterlässt hat sie auch geantwortet dass das gut verheilen wird!

Antwort
von FabianVuko, 711

So etwas in der Art hatte ich auch schon an meinem Po und es war eine Arzt Abszess im Anfangsstadium. Was mir zum Glück geholfen hat war die ilon classic Salbe aus der Apotheke. Wurde mir empfohlen und hat auch das bewirkt was versprochen wurde. Bin sehr happs gewesen. Gehe ungern mit sowas zum Arzt. Vor allem an solchen Stellen möchte man nicht unbedingt einen großen "Pickel" zeigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community