Frage von graziely, 101

wie kann ich löwenzahnsirup herstellen

habe gehört das Löwenzahnsirup sehr gut ist gegen Husten und Erkältung ist wiekann ich ihn herstellen oder gewinnen

Antwort
von Nelly1433, 75

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Die erste Möglichkeit, Löwenzahnsirup herzustellen, ist folgende: •Sie füllen die gesammelten Löwenzahnblätter geschichtet mit Rohrzucker (unraffiniert) in ein großes Glas. Das heißt, Sie füllen einige Blätter ein, danach folgt eine Schicht Zucker, anschließend wieder Löwenzahn, dann wieder Zucker. Drücken Sie das Gemisch ruhig fest. •Stellen Sie die Gläser für vier Wochen trocken aber sonnig, etwa an ein Fenster, durch das die Sonne scheint. •Nach den vier Wochen füllen Sie die Mischung in einen Topf und kochen alles ohne Wasser. •Sieben Sie anschließend die flüssige Löwenzahnbrühe und füllen diese in Gläser

Eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihren Löwenzahnsirup herstellen, wäre: •Löwenzahnblüten grob trennen vom Grün (Stängel). Manche zupfen auch mühevoll jede Blüte einzeln. Das können Sie machen, wenn es der Meditation dienen soll. •Legen Sie die Löwenzahnblüten in einen großen Topf und übergießen Sie die Blüten mit 1 Liter Wasser (bei gut 1 Kilo Blüten). Wenn Sie mehr Blüten haben, nehmen Sie ruhig 2 Liter Wasser. Sie können die Mischung zunächst noch kalt ziehen lassen. Geben Sie den Saft einer Zitrone dazu, bei zwei Litern Wasser nehmen Sie zwei Zitronen. Nach Lust und Laune können Sie Zimt und Vanille dazugeben. •Kochen Sie die Mischung etwa 5 Minuten und lassen Sie sie danach ziehen. Sie können die Löwenzahnmischung ruhig über Nacht ziehen lassen, müssen das aber nicht, wenn Sie bereits morgens mit der Zubereitung des Löwenzahnsirups beginnen. •Ist die Mischung durchgezogen, müssen Sie sie abseihen (durchseihen) durch ein frisches, weißes Leinen- oder Baumwolltuch. Besser geeignet ist ein Mulltuch, das Sie in der Apotheke erhalten. •Den Sud, den Sie erhalten, müssen Sie mit 1 Kilo Rohrzucker anreichern (2 Kilo Zucker bei 2 Liter Wasser) und die Mischung nochmal aufkochen und anschließend zwei Stunden köcheln lassen. Sie können den Zitronensaft auch jetzt erst dazugeben. Der Löwenzahnsirup ist fertig, wenn er nicht mehr zu flüssig ist. Wenn Sie den Sirup dickflüssiger möchten, müssen Sie den Sud länger kochen, bis Ihnen die Konsistenz genügt. Sollte zu viel Flüssigkeit verdampft und der der Sud zu fest sein, können Sie kochendes Wasser dazugeben (kräftig rühren), bis Ihnen der Sirup flüssig genug ist.

http://news.apotheke-information.de/loewenzahnsirup-herstellen/ gibt auch Infos, wann man Löwenzahn sammeln sollte.

Antwort
von alegna796, 53

Ich stelle den Löwenzahnhonig seit vielen Jahren nach Maria Treben her. Ca. 2 gehäufte Doppelhänge voll Löwenzahnblüten in einen großen Topf geben und mit 1 Liter Wasser übergießen. Das ganze kurz aufkochen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag das ganze durch ein Sieb gießen und fest ausdrücken. In den Saft 1 kg Zucker geben und den Saft einer halben Zitrone. Dann auf den Herd stellen und auf kleinster Flamme (Elektro Stufe 2) eindicken lassen. So verdunstet die Flüssigkeit und die Vitamine bleiben erhalten. Diese Masse lässt man 2 bis 3 mal erkalten und wenn die Flüssigkeit noch zu dünn ist, dann erneut eindicken lassen, bis ein dickflüssiger Sirup entsteht. Aber bitte nicht zu fest werden lassen, dann kristallisiert der Zucker. Dieser Löwenzahnhonig schmeckt herrlich aufs Brot und kann so wie Bienenhonig verwendet werden. Gutes Gelingen und Guten Appetit.

Antwort
von Knochengitter, 49

Willst du den Löwenzahl selber sammeln? Dann bitte in komplett unbegangenen Orten, wo keine Hunde und Menschen weilen. Die sind im Gegensatz zu den Löwenzahn auf der Straße noch sauber...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten