Frage von josger, 64

Tablettenverträglichkeit

Gibt es bei Einnahme von Metoprollolsuccinat 95 mg 1 x tgl, und Flecainidacetat 100 mg, Levetiracetam 500 mg je 2 x tgl, über einen langen Zeitraum unerwünschte Nebenwirkungen?

Antwort
von evistie, 62

"Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker"!

Erster Ansprechpartner sollte der Arzt sein, der Dir diesen Mix abgesegnet hat. Glaubst Du, so was hat die Community hier im Kopf? Und googeln kannst Du sicherlich auch selbst.

Zweite Möglichkeit: Studium des Beipackzettels. Da sollten die Nebenwirkungen drin stehen, speziell bei Langzeitanwendung. Beipackzettel verschwunden? => Internet

Dritte Möglichkeit: Prüfung von Wechselwirkungen. Bitte schön:

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungs-Check-104131.html

Antwort
von walesca, 41

Hallo josger!

Ich gebe dabei @evistie Recht! Wir sind hier keine studierten Pharmakologen oder Ärzte, die die Wirkungen und Wechselwirkungen dieser Medikamente beurteilen können. Da musst Du dich schon an die Fachleute wenden!!! Wir sind da ebenso Laien wie Du selbst!!!!

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von pferdezahn, 30

Jedes Medikament hat Nebenwirkungen, und wenn sie noch so gering sind. Am schlimmsten sind die Nebenwirkungen von Antidepressiva und Schmerzmittel. Patienten, die fuer einen langen Zeutraum Medikamente einnehmen muessen, sind zu bedauern, denn jedes Medikament ist auch ein Gift fuer den Koerper. Man sollte immer erst versuchen, ob nicht natuerliche Mittel hilfreich sind. So kann man z.B.hohen Blutdruck (Metoprollolsuccunat) auch mit naruerlichen Mitteln bekaempfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community