Frage von missiausi, 191

Kugelrunde Murmel in meiner Brust

Hallo,ich mal wieder. Hatte doch geschrieben,das ich bei mir am Samstag ein Murmel in meiner Brust gemerkt habe.ich habe NIE meine Brust selber abgetastet und es mal gemacht und den runden,harten,verschiebbaren glätten Knoten gemerkt.im August war ich beim Gyn,alles ok.gestern war ich beim Gyn.er tastete beide Brüste ab und fand nix...nu das sie sehr weich sind.ich sollte ihn helfen die Murmel zu finden...ich hatte die auch nicht gefunden.er hat mir ne Überweisung zum Ultraschall gegen und in 2 Wochen ist der Termin.zu Hause spürte ich die Murmel wieder.meine Gedanken. Sind nur bei brustkrebs!mir würde gesagt,das Brustkrebs nicht rund ist,nicht glatt und nicht verschiebbar ist. Stimmt das?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo missiausi,

Schau mal bitte hier:
Angst

Antwort
von sonne123, 191

Hallo missiausi,

ich kann verstehen,das du dir Sorgen machst.Alles was nicht normal erscheint,wird erst einmal mit Brustkrebs verbunden.Ich denke,das es jeder Frau so ergeht und schließe mich da nicht aus.Aber glaube mir,es gibt auch viele gutartige Ursachen,wie beispielsweise eine Zyste,ein Fibroadenom oder auch mastopathische Veränderungen.Ein Knoten bedeutet nicht immer automatisch Brustkrebs.Versuche dich bis zum Termin ein wenig abzulenken,auch wenn es leichter gesagt als getan ist.Und unterlass bitte das ständige Abtasten,du tust dir keinen Gefallen damit,im Gegenteil,deine Angst wird nur noch größer.........ich drücke dir ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße

Kommentar von missiausi ,

Guten Abend, Dankeschön.. Ja,es ist schwer.. Ich denke mir,WENN es böse WÄRE,muss es klein sein wenn der Arzt es nichtmal selber getastet hat. Er meinte auch das ich zu Jung wäre mit 32 und ob e brustkrebs in meiner Familie gäbe.aber in meiner Familie gibt es nur ein Fall von Unterleibskrebs was 31 Jahre her ist.

Kommentar von mariontheresa ,

Mal nicht auf deinen speziellen Fall bezogen: Wenn ein Arzt meint, mit 32 wäre man noch zu jung für Brustkrebs, redet er Unsinn. Oder er wollte dich nur - zu recht - beruhigen. Ein bösartiger Tumor verwächst mit dem umliegenden Gewebe und ist deswegen nicht verschiebbar.

Antwort
von vekis, 167

Dem bis jetzt gesagten, kann ich nur zustimmen. Mach dir kein Kopf. Das was du ertastet hast, kann genauso gut die Muskeln in der Brust sein. Dein Gyn hätte es sicherlich ertastet, wenn da was anderes gewesen wäre. Das ertasten der Brust war für mich vor einigen Jahren ebenfalls ein Grund gewesen den Gyn zu besuchen, weil ich dachte da wäre was. War es aber nicht. ;)

Kommentar von missiausi ,

Hallo...was war es denn bei dir? Es gibt ja viele gutartige Sachen in der Brust.war es bei dir auch so hart?

Kommentar von vekis ,

Ja es war hart. Und desto mehr ich getastet hatte desto mehr hatte ich das GEFÜHL das es noch härter ist. Letztendlich war es garnichts. Der Gyn meinte das wäre das Gewebe/Muskel (ich weiß nicht mehr genau was er sagte). Da ich verunsichert war, schickte er mich zum Ultraschall, wo mir der Arzt nochmal bestätgite das garnichts sei. Und ja, es gibt Frauen die gurtartige Tumore in den Brüsten bekommen. Diese Tumore werden dann entfernt. Sicherhaltshalber, damit daraus kein bösartiger Tumor entsteht. Mach dir kein Kopf, warte deine Untersuchung ab. Und melde dich dann was war. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten